Rachel Zoe Echte Größe


Erfolgreiche Mode-Kollektion, erstes Baby: Seitdem Schluss mit dem Size-Zero-Wahn ist, läuft es für Rachel Zoe besser denn je

Styling und Mode?

Alles schön und gut! Doch heute ist es vor allem Skyler Morrison, der ihre Augen zum Leuchten bringt. Rachel Zoes Sohn kam Ende März zur Welt - seit seiner Geburt sei ihr Leben endlich komplett, verkündete sie per Twitter. Deshalb lässt es die 39-Jährige erstmals in ihrer Karriere ein bisschen ruhiger angehen.

Bislang galt Hollywoods mächtigste Stylistin als rastlose Powerfrau, als Selfmade-Legende. "Ich habe etwa 20 Stunden am Tag gearbeitet. Ich war besessen von Mode", erinnert sich die Fashionista an die Anfänge ihrer Karriere, an die Zeit also, als Rachel Zoe Rosenzweig auf Anraten eines Agenten ihren Nachnamen ablegte und sich mit 25 Jahren als Stylistin selbstständig machte. "Ich gab mein ganzes Geld für Trips zu den Pariser Schauen aus. Designer waren schon damals meine Helden."

image

Wenn Giorgio Armani oder Karl Lagerfeld heute neue Kollektionen präsentieren, sitzt Zoe in der ersten Reihe. Mit Marc Jacobs und Tom Ford ist sie sogar gut befreundet. Und spätestens seit sie die diesjährige Oscar-Moderatorin Anne Hathaway einkleidete, liegt ihr die Film- und Modewelt endgültig zu Füßen.

Für Fashionlabels ist es wichtiger denn je, dass Hollywood-Stars wie Cameron Diaz bei großen Red-Carpet-Events ihre Kreationen zur Schau tragen. Deshalb wird Rachel von allen Seiten umgarnt. Sie kann es sich aussuchen, wen sie einkleiden möchte - und vor allem wie. "Das Geheimnis ihres Erfolgs hat mit der Klarheit ihres Geschmacks und ihrer unzynischen Leidenschaft für Mode zu tun", sagt "Glamour"-Chefin Glenda Bailey. "Man erkennt sofort den Rachel-Zoe-Look - retro, glamourös, bohémien."

Ihren guten Ruf als Fashion-Expertin vermarktet Rachel Zoe geschickt; seit fast drei Jahren verkauft sie übers Fernsehen erfolgreich Accessoires. Seit Anfang 2011 betätigt sie sich auch als Mode-Designerin. Die "Rachel Zoe Collection" wird in Edel-Kaufhäusern wie Bloomingdale's vertrieben, eine eigene QVC-Linie läuft ebenfalls bestens. Bislang setzte sie rund 14 Millionen Euro um, schätzen Experten.

image

image

Derart rund lief es nicht immer, Zoe musste früher mit harter Kritik leben: Jahrelang galt sie als Synonym für den fragwürdigen Size-Zero-Trend. Zwar liebten Kritiker die XL-Sonnenbrillen und wallenden Hippie-Kleider ihres Looks - gleichzeitig war unübersehbar, dass ihre Klientinnen wie Lindsay Lohan und Nicole Richie radikal abmagerten. 7000 Euro Tagesgage sollen sie bezahlt haben, um sich einer Radikaldiät zu unterwerfen, die sie so dürr und hager wie ihre Stylistin werden ließ.

Kritik prallte immer an ihr ab, mit einer Ausnahme: "Ich erinnere mich an einen Artikel in der 'Sunday Times'. Ein Model war in Madrid wegen Magersucht an Herzversagen gestorben, und irgendwie gab man mir die Schuld. Ich war so traurig", erzählte Zoe dem Magazin "Harper's Bazaar".

Dass sie ihr Negativ-Image inzwischen abschütteln konnte, liegt vor allem an Rachel Zoe selbst. Einerseits arbeitete sie trotz Gegenwind beharrlich weiter, andererseits gewichtet sie die Prioritäten neu: Als junge Mama wird sie erst mal ihre Arbeit via Mail und Telefon delegieren - Ehemann Rodger Berman, mit dem sie seit 13 Jahren verheiratet ist, hält das Imperium mit 14 Angestellten am Laufen. Berman fasst den Erfolg seiner Frau so zusammen: "Ich glaube, die meisten Menschen können keine andere Stylistin beim Namen nennen."

Julide Tanriverdi

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken