präsentiert von

Queen Elizabeth : Wird sie Baby Sussex diese Brosche schenken?

Die ganze Welt wartet auf Baby-News aus London, denn Im Laufe der kommenden Wochen werden Herzogin Meghan und Prinz Harry zum ersten Mal Eltern. Queen Elizabeth soll bereits ein besonderes Schmuckstück für den royalen Nachwuchs reserviert haben 

Queen Elizabeth

Ein Schmuckstück aus der hochkarätigen Sammlung der Queen, 92, zu tragen, ist für jedes Mitglied der königlichen Familie eine große Ehre. Meist verbirgt sich hinter den wertvollen Accessoires eine besondere Geschichte, die durch bestimmte Royals bewusst weitererzählt werden soll. Für das erste gemeinsame Kind von Herzogin Meghan, 37, und Prinz Harry, 34, soll sie bereits ein ganz bestimmtes Schmuckstück reserviert haben, wie Marieclaire.com vermutet. 

Die Botswana-Brosche für Baby Sussex

Die "Botswana Flower"-Brosche ist einer Hirse-Frucht nachempfunden, vergoldet und mit ingesamt 11 Diamanten veredelt. Im Jahr 2007 überreichte Festus Mogae, der damalige Präsident des südafrikanischen Binnenstaates,  sie der Queen als Geschenk. 

Royale Hochkaräter: Die "Botswana Flower"-Brosche der Queen 

Parallelen zu Meghans Verlobungsring 

Zwei Gründe würden für diese Wahl sprechen: Zum einen reisten Meghan und Harry zu Beginn ihrer Beziehung gemeinsam in das afrikanische Land und zum andern wählte der Prinz einen Diamanten aus Botswana für Meghans Verlobungsring.  

Voraussetzung für diese These ist natürlich, dass der royale Nachwuchs ein Mädchen wird - was bisher nicht offiziell bestätigt wurde. Allerdings könnte ein kleiner Prinz den Schmuck auch für seine Ehefrau aufbewahren, ähnlich wie Prinz Harry und Prinz William, 36 es getan haben. Die Söhne von Lady Diana (†36) sollen auf Wunsch ihrer verstorbenen Mutter die Schmuckstücke aus ihrem Besitz erhalten haben, um diese an ihre Auserwählten weitergeben zu können. 

Royaler Schmuck

Königliche Hochkaräter

Zu den Feierlichkeiten des 50. Jahrestages seiner offiziellen Amtseinführung als "Prince of Wales", fiel seine Gattin Herzogin Camilla mit einem besonderen Accessoire auf - und sie trug es nicht zum ersten Mal. Ihre mit Diamanten, Rubinen und Smaragden besetzte Brosche ist ein Schmuckstück der verstorbenen Lady Diana (†), welches sie damals zur Hochzeit von der Queen persönlich geschenkt bekommen hat.
Lady Di trug die wunderschöne Brosche bei ihrem Besuch 1986 in Wien. Nach der Scheidung von Prinz Charles im August 1996 ging das Schmuckstück zurück in den königlichen Besitz über und wurde dort als Erbstück verwahrt.
Insgesamt kann Königin Letizia zwischen acht Tiaras wählen. Beim Staatsdinner mit dem peruanischen Präsidentenpaar entscheidet sie sich für ein Blumen-Diadem, das zuvor ihrer Schwiegermutter, Königin Sofia, gehörte. Das Schmuckstück stammt allerdings nicht aus Spanien, sondern wurde ursprünglich in Großbritannien von dem Juwelier J.P. Collins gefertigt. In 1879 schenkte König Alfonso es seiner Ehefrau, Maria Christina von Österreich.
24. Dezember 2018  Einen Tag vor Ausstrahlung der traditionellen Weihnachtsansprache von Queen Elizabeth veröffentlicht der Palast dieses festliche Bild der Königin und verrät schon ein paar Details. Glaube, Familie und Freundschaft seien ihr immer eine Stütze gewesen, und Respekt füreinander, trotz aller Differenzen, sei essentiell. Da können wir ihr nur zustimmen. Merry Christmas!   

143

Verwendete Quellen: Marieclaire.com, Thecrownchronicles.co.uk

Themen

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema