Queen Elizabeth: Seitenhieb auf Donald Trump mit dieser Brosche?

Queen Elizabeth ist bekennende Broschen-Liebhaberin. Unter diesem Aspekt schaute GALA beim NATO-Empfang im Palast einmal genau hin - und entdeckte Interessantes. 

Melania Trump und Donald Trump werden von Queen Elizabeth am 3. Dezember 2019 im Palast begrüßt.

Queen Elizabeth, 93, mag zwar seit über 67 Jahren auf dem Thron Großbritanniens sitzen, doch politische Macht hat sie deshalb nicht. Im Gegenteil: "Als Staatsoberhaupt muss die Königin in politischen Angelegenheiten streng neutral bleiben", heißt es auf der Website des Palastes. Daher, so besagt es die Gerüchteküche, nutze sie subtilere Mittel, um ihr Gefallen oder Missfallen zu Personen und Themen auszudrücken. Eines davon: ihre Broschen-Sammlung. Selbstredend zierte eine der Anstecknadeln die Queen auch bei einem Auftritt am Dienstag (3. Dezember) im Palast.

Queen Elizabeth trägt Brosche mit vielsagendem Hintergrund

In ihrer Funktion als Staatsoberhaupt richtete die Königin einen Empfang im Buckingham Palast aus, bei dem sie unter anderem die 29 Chefs der NATO-Länder begrüßte. Dazu gehörte auch umstrittene US-Präsident Donald Trump, 73. Zu diesem Anlass kleidete sich die Queen in ein grünes Kleid mit floralem Muster und angenähtem Schal, der von der Schulter aus seicht nach unten fiel. Darauf platziert eine silberfarbene, mit Diamanten besetzte Brosche in der Form eines Palmenblattes. 

Queen Elizabeth und die "The Queen Mother Palm Leaf Brooch".

Royal-Beobachter kennen diese Brosche: Die Queen trug sie bereits beim ersten Treffen mit Trump im Juli 2018 auf Schloss Windsor. Damals wie heute eine interessante Auswahl ...

Queen Elizabeth

Subtiler Seitenhieb gegen Präsident Trump?

Queen Elizabeth, Donald Trump und Melania Trump
Queen Elizabeth hat stets eine unpolitische Haltung zu wahren - doch hat die Monarchin anhand dieses Details nun verraten, was sie wirklich von Präsident Trump hält?
©Gala

Ist die Queen etwa "not amused" über Trump?

Die Palmenblatt-Brosche der Queen heißt "The Queen Mother Palm Leaf Brooch" und wurde 1938 von Cartier angefertigt. Die Mutter der Queen, liebevoll Queen Mum genannt, trug die Anstecknadel im Februar 1952 bei der Beerdigung ihres Mannes, König George VI. und schenkte sie später ihrer Tochter. Dass die Queen bereits zum zweiten Mal bei einer Begegnung mit Trump eine Brosche mit solch traurigem Hintergrund trägt kann doch kein Zufall sein? 

Fashion-Redakteurin Sali Hughes erklärt in ihrem Buch "Die Farben der Queen: "Was [Königin Elizabeth] nicht offen aussprechen kann, sagt sie heimlich mit ihrer Kleidung." Außerdem weist Hughes daraufhin, dass die Königin während ihrer gesamten Regierungszeit ihre Broschenwahl dem Thema ihres Auftritts entsprechend getroffen habe.

Ob Zufall oder bewusste Botschaft: Im Gespräch mit Donald Trump zeigte sich 93-Jährige im Palast wie immer von ihrer professionellen Seite und ließ sich eine mögliche Ablehnung gegenüber dem US-Präsidenten nicht anmerken.

Verwendete Quelle: Getty Images, "Die Farben der Queen" von Sali Hughes 

Themen

Erfahren Sie mehr: