Queen Elizabeth: Ihre besten Tricks in 66 Jahren Amtszeit

Queen Elizabeth ist ein Vollprofi: In 66 Jahren ihrer Amtszeit gab es keinen öffentlichen Patzer mit Gästen, kein modisches Malheur oder Foto, das ein schlechtes Licht auf das britische Königshaus geworfen hätte – wir verraten ihre Tricks und welchen Herzogin Catherine sich abgeschaut hat

In vier Wochen feiert Queen Elizabeth ihren 93. Geburtstag, doch von ihrem wohl verdienten Ruhestand scheint das Oberhaupt des britischen Königshauses noch weit entfernt zu sein. Blickt man auf die ersten vergangenen Wochen im neuen Jahr, absolvierte die Queen laut "Write Royalty" bereits 38 offizielle Termine und liegt damit noch vor Herzogin Catherine, 37, und Herzogin Meghan, 37. 

Dabei fällt auf: Die Queen zeigt sich bei jedem ihrer Auftritte von ihrer besten Seite, ein prekäres Foto, wie beispielsweise einen Höschenblitzer, gab es während ihrer 66-jährigen Amtszeit noch nie. Auch wenn es der Queen einmal während eines Gesprächs nicht gut gehen sollte oder sie das Gespräch beenden möchte, hat die Queen einige galante Tricks, ihr Wohlbefinden an ihre Angestellten weiterzugeben – ohne dass ihr Gegenüber davon auch nur annähernd etwas mitbekommt. Wir haben eine Übersicht ihrer besten Tricks und wie Herzogin Kate sich diese jetzt zu eigen macht.

Helene Fischer im Latex-Konflikt

Jetzt meldet sich das ZDF zu Wort

Helene Fischer während einem "Spürst du das?"-Konzert in Hamburg
Helene Fischer trug bei einem ihrer Auftritte ein enges Latex-Bustier. Ein Outfit, das der Moderatorin Maja Fischer so gar nicht gefiel - wie man ihren Twitter-Kommentaren entnehmen kann. Jetzt meldet sich das ZDF zu Wort.
©Gala / Brigitte

1. So vermeidet die Queen Höschenblitzer

Während Herzogin Catherine und Herzogin Meghan auf statische Bodys setzen, um fliegende Kleider und böse Höschenblitzer zu vermeiden, hat die Queen ihre eigenen Tricks: Das royale Oberhaupt setzt auf ein altbekanntes Hausmittel. Und das schon seit Jahren. 

Besonders beim Verlassen des Flugzeugs ist Vorsicht geboten: Hochfliegende Röcke sind bei den Royals nicht gerne gesehen. 

Wenn die Royals bei ihren Terminen aus Fliegern und Autos steigen, sind alle Augen und Kameras auf sie gerichtet. Klar, dass besondere Vorsicht geboten ist, damit keine unschönen Fotos entstehen. Stewart Parvin, der Hofdesigner der Königin, verrät im Interview, wie er die Kleider der Queen bearbeitet: "Ich nähe ein paar Gewichte in den Saum ihrer Kleider und Mäntel, und dann fallen sie sehr schön." 

Ähnlich wie bei Tischdecken helfen kleine Gewichte am Saum, die Kleider auch bei Windstößen unten zu halten. Weil Herzogin Meghan und Herzogin Catherine nicht nur Maßschneiderungen tragen, schwören sie auf statische Unterwäsche, die ihnen dabei hilft, ungewollt tiefe Einblicke zu vermeiden.

2. So bewegt die Queen ihre Gäste zum Gehen

Laut des königlichen Historikers Hugo Vickers, der 2011 mit dem US-amerikanischen Magazin "People" sprach, hat die Queen in ihrem privaten Audienzzimmer einen versteckten Knopf, der das Personal vor dem Raum darauf aufmerksam macht, wenn sie ihre Gäste zum Gehen bewegen möchte. Wenn die Queen diesen Knopf drückt, erscheint das Personal und geleitet den Besucher hinaus – galanter geht es kaum. Gemäß des königlichen Protokolls muss der Gast dann die ersten drei Schritte mit dem Gesicht zur Queen zurückgehen, sodass er dem britischen Oberhaupt nicht den Rücken zukehrt.

3. Dieser Trick kommt außerhalb des Audienzzimmers zum Einsatz

Sollte sich die Queen in einem Gespräch außerhalb des Buckingham-Palastes und sich der Buzzer damit nicht in unmittelbarer Nähe befinden, so verwendet sie laut Vickers ihre Handtasche als Kommunikationsmittel: "Es wäre sehr beunruhigend, wenn Sie mit der Königin sprechen und Sie die Handtasche von einer Hand zur anderen bewegen sehen würden." Diese Geste bedeute nämlich, dass es an der Zeit sei, dass die Angestellten der Queen die Gäste entziehen und wegführen. Sollte die Queen gerade keine Tasche haben, hat das Drehen ihres Rings selbige Bedeutung. 

4. Wenn die Tasche der Queen auf dem Stuhl steht ... 

Moderatorin Ann Gripper spricht in ihrem Podcast „Pod Save the Queen“ über weitere Signale, die die Queen mit ihrer Handtasche an ihre Mitarbeiter sendet. Gripper erklärt: „Wenn die Handtasche auf dem Stuhl steht, bedeutet das, dass es ihr gut geht. Sie ist bereit für ein Gespräch."

5. ... steht die Tasche auf dem Tisch, ist sie auf dem Sprung

Wenn sich die Handtasche der Queen jedoch auf dem Tisch befinde, bedeute dies, dass die Queen gerade auf dem Sprung sei und nicht viel Zeit für ein Gespräch habe, erläutert Gripper in ihrem Podcast weiter. Ein Gespräch werde demnach von den Angestellten der Queen nach kurzer Zeit wieder höflich unterbunden, meist mit dem Vorwand, dass ein anderer Gast um ein kurzes Wort mit der 92-Jährigen bitte. 

Auch Herzogin Catherine hat ihre Tricks

Laut Myka Meier, einer Etikettenexpertin und Gründerin von Beaumont Etiquette, hat Herzogin Catherine einen Trick, um ungewollte Handschüttler zu vermeiden. Die Position ihrer Clutch-Handtasche soll ihrem Personal verraten, ob sie die Hand einer Person schütteln möchte. Meier erklärt: "Das Halten ihrer Clutch-Tasche gibt ihr vielleicht eine Ausrede, nicht die Hand ausstrecken zu müssen." Die Herzogin von Cambridge habe sich dabei von Queen Elizabeth und ihren Tricks inspirieren lassen.

Mode-Malheur

Kleider, Pech und Pannen

Ben Affleck genießt gerade die Zeit mit seiner Mutter und trägt beim herbstlichen Spaziergang Jeans zum karierten Hemd und einen einreihigen Blazer mit fallendem Revers als leichte Übergangsjacke. Ein ganz idyllisches Bild, wäre da nicht …
Dem Gone Girl Schauspieler ist ein fieser Fashion-Fauxpas passiert. Kaum zu übersehen, ragt in seiner Schrittregion der Zettel mit der Waschanleitung aus dem Hosenschlitz hervor.  
Lily-Rose Depp hat für ihren Red-Carpet-Auftritt zur Film-Premiere von "The King" in ein bodenlanges Kleid mit Rüschenborde aus dem Modehaus Chanel gewählt. Ein Kleid, bei dem auf den ersten Blick nicht viel schief gehen kann - oder doch? 
Der stürmische Wind in London macht der hübschen Tochter von Schauspiel-Ikone Johnny Depp kurzerhand einen Strich durch die Rechnung und Lily-Rose hält sich sicherheitshalber das Oberteil fest. Ob etwas verrutscht? 

450

Verwendete Quellen: Express, Write Royalty, The Sun

Themen

Erfahren Sie mehr: