VG-Wort Pixel

Queen Elizabeth Nur drei Personen wissen, was in ihren Ehering eingraviert ist

Queen Elizabeth
Queen Elizabeth
© Getty Images
Es ist ein 73 Jahre altes Geheimnis: Die Inschrift von Queen Elizabeths Ehering ist bis heute nicht bekannt. Und das, obwohl mehr als 200 Millionen Menschen am 20. November 1947 die Hochzeitszeremonie verfolgten. 

Es gibt nur wenig, das wir nicht über die britischen Royals wissen. Persönliche Momente wie Taufen, Familienfotos oder Hochzeiten gehen um die Welt. Natürlich: Es ist ein öffentliches Leben, das Royals als Repräsentanten ihres Landes auch führen müssen.

Doch abseits des Rampenlichts und ihren Verpflichtungen im Zeichen der Krone, führen die Queen, Kate & Co. auch ein privateres Leben als Mutter, Freundin und Ehefrau.

Die Gravur ist bis heute geheim

Für die Queen, 94, dürfte es daher eine immense Bedeutung haben, dass es Etwas gibt, dass nur sie und ihr Mann Prinz Philip, 99, kennen: die Gravur ihres Eheringes. Den steckte Prinz Philip seiner Frau vor 73 Jahren in der Westminster Abbey unter dem Eid sich ewig zu lieben an. Obwohl mehr als 200 Millionen Menschen an diesem besonderen Moment teilnahmen, ist es bis heute eins der am besten gehüteten Geheimnisse der Queen. 

Der Verlobungs- als auch der Ehering der Queen entstanden beide aus einem Geschenk. 
Der Verlobungs- als auch der Ehering der Queen entstanden beide aus einem Geschenk. 
© Getty Images

Selbst ihr nahestehende Personen sollen laut "DailyMail" nicht wissen, welche geheime Botschaft im Inneren des Rings eingraviert ist. Das liege wohl unter anderem auch daran, dass die Queen ihren Ehering niemals abnehme, so die Royal-Expertin Ingrid Seward gegenüber der britischen Zeitung. 

Ehe- und Verlobungsring entstanden aus einem Geschenk 

Zu übersehen ist die opulente Ring-Kombination am Finger der Queen jedenfalls nicht: Ähnlich wie der Ehering von Herzogin Meghan und Herzogin Kate, ist der Ihrer Majestät aus walisischem Gold gefertigt - ein Geschenk der Bewohner des Landes. 

Aber nicht nur der Ehering, auch der Verlobungsring der Queen entstand ursprünglich aus einem Geschenk: Denn Prinz Philip ließ ihn us einem Diadem anfertigen, das seiner Mutter, Prinzessin Alice von Battenberg, gehörte. Bevor er Elizabeth einen Antrag machte, ließ Philip das Diadem zerlegen und aus den Diamanten einen Ring machen. Seither funkelt das Juwel an dem Ringfinger der britischen Königin. 

Verwendete Quellen:DailyMail 

jku Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken