Prinzessin Victoria: Neidfaktor Jacke

Während Modefans weltweit noch bis zum Verkaufsstart am 14. November warten müssen, durfte Kronprinzessin Victoria von Schweden schon vorab eines der begehrten Stücke der "Isabel Marant pour H&M"-Kollektion tragen. In einer kastigen Jacke mit Ethno-Print sorgte sie für Begeisterung

Die Zeiten, in denen gekrönte Häupter sich hinter dicken Palastmauern verschanzten, sind lange vorbei. Längst hat die neue Generation Royals unter Beweis gestellt, wie erfolgreich sie mit der Zeit geht: Madeleine, Mette-Marit und Co. halten uns auf Twitter und Facebook auf dem Laufenden, und Mary und Catherine zeigen sich gern in Kleidung von der Stange. Das jüngste Beispiel dieses Modebewusstseins treibt den Neidfaktor bei vielen Frauen nun auf die Spitze: Vor allen anderen durfte Kronprinzessin Victoria von Schweden am Freitag (8. November) eine Jacke aus der limitierten "Isabel Marant pour H&M"-Kollektion tragen.

Star-Fashion

Günstig geshoppt

Schauspielerin Lupita Nyong'o funkelt an diesem Abend in einer blauen Robe von Calvin Klein by Appointment. Ein zusätzlicher Hingucker sind dabei ihre silbernen Riemchen-Heels, die mit einem Preis von rund 38 Euro ein echtes Schnäppchen sind! 
"Riverdale"-Star Lili Reinhart entscheidet sich für auffällige Ohrringe: Die funkelnden Hängerchen sowie der Stecker im zweiten Ohrloch sind von Swarovski und kosten 129 und 79 Euro. Im Vergleich zu manch anderen Schmuckstücken, die an diesem Abend präsentiert werden, ein echtes Schnäppchen. 
Bei ihrer Ankunft in Wellington, Neuseeland zeigt sich Herzogin Meghan zum ersten Mal in Umstandsmode. Unter ihrem karierten Trenchcoat des britischen Designerin Karen Walker (483 Euro) trägt Meghan nämlich einen schwarzes Kleid aus der Schwangerschaftslinie von Asos. Und das ist ein echtes Schnäppchen ... 
Das schwarze, schlichte Kleid trägt den Modellnamen "Wiggle" und ist für umgerechnet knapp 40 Euro zu haben. Das wohl günstigste Kleid, das Meghan jemals getragen hat. 

100

Zu ihrem offiziellen Besuch des Kings College in Cambridge trug die 36-Jährige das auffällige Kleidungsstück an der Seite ihres Ehemannes Prinz Daniel. Die kastige, kragenlose Jacke ist reich mit Pailletten und Stoffkugeln verziert. Prinzessin Victoria kombinierte sie zu einem schlichten, schwarzen Outfit, bestehend aus Jeans und Longsleeve. Mit 299 Euro ist die auffällige Jacke das teuerste Stück der Limited Edition - allerdings gibt es sie erst ab dem 14. November in 250 Stores weltweit und online zu kaufen.

Bereits in der Vergangenheit hatte sich die zukünftige Königin immer wieder für Entwürfe schwedischer Designer entschieden und ihnen damit zu Bekanntheit verholfen. Ob Pär Engsheden, der ihr Brautkleid entwarf, oder Fadi el Khoury - Victoria schätzt die Kleider ihrer Landsleute und wird für ihren tollen Stil von der Presse gefeiert.

Auch wenn das Modeunternehmen H&M ohnehin weltweit etabliert ist, wird es sich sehr über den Auftritt von Kronprinzessin Victoria freuen. Mit Sicherheit hat die beliebte Adlige somit die Begehrlichkeit der "Isabel Marant pour H&M"-Kollektion nämlich noch gesteigert.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche