VG-Wort Pixel

Prinzessin Madeleine Zu britisch für die Schweden

Prinzessin Madeleine
Prinzessin Madeleine
© Getty Images
Prinzessin Madeleine sei nicht "schwedisch genug" angezogen, so die Kritik aus ihrem Heimatland. Besonders bei Carl Gutafs 70. Geburtstag sei dies extrem aufgefallen

Für Carl Gustafs 70. Geburtstag haben sich seine Gäste besonders fein herausgeputzt. Auch Prinzessin Madeleine entzückte mit diversen Kleiderwechseln. Doch für einige Schweden ist Madeleine nicht mehr schwedisch genug.

Zu britisch für die Schweden

Der rosafarbene Mantel war vom britischen Label Alexander McQueen und der Blumenhut vom britischen Hutmacher Philip Treacy. Prinzessin Eugenie und auch Prinzessin Beatrice sind Fans der Hutkreationen von Treacy. Herzogin Catherines Liebe zu Alexander McQueen ist allgemein bekannt.

Dabei lebt Madeleine erst seit Sommer 2015 in London. Dass sie nun plötzlich zur Britin geworden ist und ihre schwedischen Wurzeln durch das Tragen von britischen Labels verleugnet, ist sehr an den Haaren herbeigezogen. Ihre Mutter, Königin Silvia, trug zur Geburtstagsfeier auch einen großen Hut von Philipp Treacy. Britischer macht sie das noch lange nicht.

Prinzessin Madeleine mag anscheind einfach den Stil von Herzogin Catherine. Und ein Fashion-Idol hat doch schließlich jede andere Frau auch.

inu / Gala

König Carl Gustaf von Schweden wird 70


Mehr zum Thema


Gala entdecken