Prinzessin Eugenie: Ist das etwa Fergies Verlobungsring?

Er schimmert und funkelt. Doch warum sollte es für Prinzessin Eugenie unbedingt dieser Verlobungsring sein? Ihr Verlobter hat es verraten.

Prinzessin Eugenie wird ihrem Jack im Herbst 2018 das Jawort geben

(27) schwebt auf Wolke sieben. Im Herbst 2018 wird die Enkelin der Queen endlich ihren langjährigen Freund, Jack Brooksbank, heiraten. Dieser steckte ihr Anfang des Monats einen prachtvollen Verlobungsring an den Finger, der verblüffende Ähnlichkeit mit jenem ihrer Mutter, (58), aufweist. Schnell wurde spekuliert, ob es sich bei dem Schmuckstück nicht etwa um ein und denselben Ring handle. Diese Theorie wurde nun allerdings von dem Verlobten persönlich widerlegt, indem er im Verlobungsinterview die Geschichte hinter dem Ring preisgab.

"Ich habe bei einem Juwelier einen Ring gefunden, habe aber ohne diesen um Eugenies Hand angehalten", beginnt Brooksbank im Interview zu erzählen. Doch warum? Wie der Event-Manager fortfährt, habe er das Schmuckstück erst von seiner Angebeteten absegnen lassen wollen. "Als wir zurückkamen, entwarfen wir die Diamanten rings um den Padparadscha-Saphir", sodass den Finger der Prinzessin nun ein einzigartiges Schmuckstück zieren kann. Ein roséfarbener Edelstein umringt von einer Vielzahl funkelnder Diamanten. "Das Erstaunliche an dem Ring ist, dass er aus jedem Blickwinkel die Farbe ändert", schwärmt Brooksbank weiter. Und genau das sei es letztendlich auch gewesen, was ihn an dem Ring so überzeugt habe.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche