Prinzessin Eugenie It-Girl auf Sparkurs


Wurde ihr der Geldhahn abgedreht? Luxus-Prinzessin Eugenie präsentierte sich auf der "Frieze London" in einem überraschend günstig geshoppten Outfit

Genau wie ihre ältere Schwester Prinzessin Beatrice, 27, machte die 25-jährige Eugenie in den vergangenen Monaten besonders mit ihrem extravaganten Lifestyle auf sich aufmerksam.

Prinzessin und It-Girl

Durch teure Reisen, wilde Party-Nächte und regelmäßige Ausflüge in die Modebranche machten die royalen Schwestern Schlagzeilen. Für Mitglieder des britischen Königshauses ein eher untypischer Lebensstil. Die beiden Prinzessinnen könnten glatt als waschechte amerikanische It-Girls durchgehen.

Während Beatrice ihr Faible für Mode zum Beruf zu machen scheint, stürzt sich Eugenie ins Nachtleben. Zuletzt feierte sie mit Topmodel Cara Delevingne auf einer After-Show-Party der Fashion Week im angesagten Londoner Szene-Club "LouLous".

Plötzlicher Sparmodus

Umso überraschender, dass sich Eugenie jetzt auf der Kunstmesse "Frieze London" in einem Look präsentiert, der alles andere als teuer oder extravagant ist. Sie wählte ein grünes Kunstlederkleid von Topshop für umgerechnet ca. 70 Euro. Mit diesem Look beweist die Prinzessin deutlich, dass Mode nicht immer automatisch viel Geld kosten muss. Die stylische Enkelin der Queen kombinierte das Etuikleid zu einer schwarzen Strumpfhose sowie farblich abgestimmten Ankle Boots uind setzt es damit zusätzlich in Szene.

Geldhahn zugedreht?

Haben ihre Eltern Prinz Andrew und seine gschiedene Frau Sarah Ferguson ihrer jüngsten Tochter etwa das Taschengeld gestrichen? Oder hat sogar ihre pflichtbewsutte Großmutter ein Machtwort gesprochen? Generell greift Eugenie nämlich auch gerne mal zu einem Designerkleid.

Auch im Beruf wird ihr Jetset-Leben langsam aber sicher zum Problem. Eugenie, die Nummer acht der britischen Thronfolge, hat einen Universitätsabschluss in Kunstgeschichte und Literatur. Seit Mitte Juli arbeitet sie in der Kunstgalerie "Hauser und Wirth", im Londoner Nobelstadtteil Mayfair - zumindest manchmal. Laut "Daily Mail" war Eugenie in den ersten zehn Wochen nämlich bereits 25 Tage im Urlaub. Jetzt soll sie von ihren Chefs eine Urlaubssperre bekommen haben.

Flüge gestrichen

Regelmäßige Trips in ihre vorherige Wahlheimat New York, wo ihre Mutter und Schwester leben, sind erstmals gestrichen. Auf der Kunstmesse betreute sie den Stand ihres Arbeitgebers und bis Weihnachten soll erstmal weiter geschuftet werden. Zumindest wohnt ihr Freund Jack Brooksbank ebenfalls in London und kann Eugenie trösten, falls sie dadurch eine wichtige Party auf der anderen Seite des Ozeans verpasst.

sfi Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken