Prinzessin Eugenie : Jetzt zeigt der Designer auch die Rückenansicht ihres Kleides

Während es bisher nur ein Bild von Prinzessin Eugenie und Jack Brooksbank am Abend ihrer Hochzeit gab, postet Zac Posen jetzt Fotos, die mehr über das traumhafte Kleid der Braut verraten

Jack Brooksbank + Prinzessin Eugenie   

Die Hochzeit von Prinzessin Eugenie und Jack Brooksbank ist gut einen Monat her. Auf Instagram wurde kurz nach der Zeremonie verraten, welches Kleid die Braut für die anschließenden Feierlichkeiten wählte. Für das private Dinner und die Abendveranstaltung in der Royal Lodge hat sich das frisch vermählte Paar umgezogen. Jetzt gibt auch der Designer des Kleides, Zac Posen, neue Details des Kleides auf Instagram preis. 

Prinzessin Eugenies Partykleid 

Herzogin Meghan, Prinzessin Eugenie + Herzogin Catherine

Royale Brautkleider

Kate, Meghan, Eugenie oder Zara - wer hat den schönsten Look?

Jack Brooksbank trägt einen klassischen Smoking mit Fliege und Prinzessin Eugenie eine elegante Abendrobe von Zac Posen. Wie der Palast mitteilt, habe sich der Designer von Windsor und der umliegenden Naturlandschaft inspirieren lassen. Die Farbe spiegele den pudrigen Ton einer englischen Rose wider. Die "White Rose of York", dem Wappensymbol von Eugenies Familie, sei zusätzlich Inspiration für dieses traumhaft schöne Kleid gewesen. 

Auch beim Partykleid sieht man ihre Narbe

Der Designer postet gut einen Monat nach der Hochzeit drei weitere Fotos des Kleides. "Aufgrund der großen Nachfrage zeige ich auch die Rückenansicht des Kleides", schreibt er zu zwei Fotos, die das Kleid mit seinem langen Schleier und dem tiefen, geknöpften Rückenausschnitt zeigen. 

Prinzessin Eugenie war wichtig, dass ihr Brautkleid die Scoliose-Narbe an ihrem Rücken nicht verdeckt. Auch beim zweiten Kleid scheint sie darauf geachtet zu haben. Für den Designer gibt es viel Lob und Bewunderung. Fast 28 Tausend Mal wurden die Fotos mit "Gefällt Mir" markiert. 

Brautmode

Royale Hochzeitskleider

Unterschiedlicher könnten Brautkleider wohl nicht sein: Nach ihrem traditionellen Gewand am Vormittag erscheint Japans Prinzessin Ayako zu den Feierlichkeiten in einem rosafarbenen Abendkleid. Die Robe ziert ein transparenter Überwurf mit zahlreichen weißen Blumenstickereien. Ihr Haar trägt Ayako halb hochgesteckt. Bräutigam Kei Moriya setzt auf einen klassischen schwarzen Smoking mit Fliege. 
Blick auf die Details: Feine Blumenapplikationen zieren den runden Ausschnitt des Kleides, die weit geschnittenen Ärmel sind ebenfalls transparent und mit Stickereien versehen. Ihre Frisur krönt Prinzessin Ayako mit einem Diadem und den dazu passenden Ohrringen. 
Tradition ist alles! Die japanische Prinzessin Ayako heiratet ihren bürgerlichen Verlobten Kei Moriya im Meiji-Schrein in Tokio, und dabei trägt sie als Brautgewand einen traditionellen Kimono mit Vogelmotiven. Ihr Verlobter hingegen bevorzugt mit seinem Frack den westlichen Bräutigamslook.
Besonders eindrucksvoll ist Prinzessin Ayakos Brautfrisur, hierbei verzichtet aber auf die in der Shintō-Tradition übliche weiße Haube für die Braut.

113

Themen

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema