Prinzessin Eugenie : Jetzt zeigt der Designer auch die Rückenansicht ihres Kleides

Während es bisher nur ein Bild von Prinzessin Eugenie und Jack Brooksbank am Abend ihrer Hochzeit gab, postet Zac Posen jetzt Fotos, die mehr über das traumhafte Kleid der Braut verraten

Die Hochzeit von Prinzessin Eugenie und Jack Brooksbank ist gut einen Monat her. Auf Instagram wurde kurz nach der Zeremonie verraten, welches Kleid die Braut für die anschließenden Feierlichkeiten wählte. Für das private Dinner und die Abendveranstaltung in der Royal Lodge hat sich das frisch vermählte Paar umgezogen. Jetzt gibt auch der Designer des Kleides, Zac Posen, neue Details des Kleides auf Instagram preis. 

Prinzessin Eugenies Partykleid 

Herzogin Meghan, Prinzessin Eugenie + Herzogin Catherine

Royale Brautkleider

Kate, Meghan, Eugenie oder Zara - wer hat den schönsten Look?

Jack Brooksbank trägt einen klassischen Smoking mit Fliege und Prinzessin Eugenie eine elegante Abendrobe von Zac Posen. Wie der Palast mitteilt, habe sich der Designer von Windsor und der umliegenden Naturlandschaft inspirieren lassen. Die Farbe spiegele den pudrigen Ton einer englischen Rose wider. Die "White Rose of York", dem Wappensymbol von Eugenies Familie, sei zusätzlich Inspiration für dieses traumhaft schöne Kleid gewesen. 

Auch beim Partykleid sieht man ihre Narbe

Der Designer postet gut einen Monat nach der Hochzeit drei weitere Fotos des Kleides. "Aufgrund der großen Nachfrage zeige ich auch die Rückenansicht des Kleides", schreibt er zu zwei Fotos, die das Kleid mit seinem langen Schleier und dem tiefen, geknöpften Rückenausschnitt zeigen. 

Prinzessin Eugenie war wichtig, dass ihr Brautkleid die Scoliose-Narbe an ihrem Rücken nicht verdeckt. Auch beim zweiten Kleid scheint sie darauf geachtet zu haben. Für den Designer gibt es viel Lob und Bewunderung. Fast 28 Tausend Mal wurden die Fotos mit "Gefällt Mir" markiert. 

Brautmode

Royale Hochzeitskleider

Am 1. Juni gaben sich Casimir Prinz zu Sayn-Wittgenstein und Alana Bunte in der Abtei Sayn das Jawort. Alana trug eine Kreation des spanischen Designers Jorge Acuña. "Ich wollte keine Spitze, Pailletten oder Rüschen", erklärt das kalifornische Model im Interview mit GALA. "Jorge Acuña und ich haben uns im Dezember in Madrid zum ersten Mal getroffen und sofort verstanden. Danach war ich noch für drei Anproben dort. Der Stoff nennt sich Faillé, es ist eine Seide mit feinen Querrippen." Die Schleppe des Kleides ist dreieinhalb Meter. Der Schleier stammt aus dem Jahr 1870 und ist seitdem im Besitz der Sayn-Wittgensteins. Das Diadem und die Ohr­ringe stammen auch aus dem Besitz von Casimirs Familie. Die Perle auf der Tiara stammt von seiner Ururgroßmutter Fürstin Margarethe von Thurn und Taxis, Erzherzogin von Österreich.
Für das Hochzeitsfest in der "Sayner Hütte" kreierte Designer Jorge Acuña dieses zweite Traumkleid für Alana. Im Interview mit GALA verriet das Model, dass sie vorab zu gerne mit Casimir über ihre Kleiderwahl gesprochen hätte. "Casimir ist mein bester Freund, ich hätte gerne seine Meinung gehört. Aber ich durfte es nicht zeigen", erklärt sie. Casimir Prinz zu Sayn-Wittgenstein erwidert darauf: "Das Kleid ist noch schöner als in meiner Vorstellung".  
Ein Brautkleid muss lang und weiß sein? Von wegen! Charlotte Casiraghi wählte für ihre standesamtliche Trauung mit Dimitri Rassam ein recht außergewöhnliches Kleid von Saint Laurent. Das steinfarbene Spitzenkleid in Etui-Form aus dem Hause Saint Laurent betonte die grazile Schönheit der Französin perfekt. 
Prinz Dushan Karadjordjevic und Valerie de Muzio feiern eine rauschende Hochzeitszeremonie im serbischen Topola. Das elfenbeinfarbene Off-Shoulder-Kleid der Braut spiegelt ihr modernes, selbstbestimmtes Leben in New York wider.

127

Themen

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema