Prinzessin Eugenie : Nun wird auch ihr Brautkleid ausgestellt

Auf Herzogin Meghan und Prinz Harry folgen Prinzessin Eugenie und Jack Brooksbank. Nach der erfolgreichen Hochzeitsausstellung von Harry und Meghan, werden nun auch die Outfits von Eugenie und Jack im Windsor Castle ausgestellt 

Jack Brooksbank und Prinzessin Eugenie

2018 beglückten uns die Royal mit gleich zwei Traumhochzeiten. Nachdem sich Herzogin Meghan und Prinz Harry im Mai das Ja-Wort gaben, folgten im Oktober Prinzessin Eugenie und Jack Brooksbank. Während Meghan inzwischen schwanger ist und das Paar sein erstes Kind erwartet, hält sich bei Eugenie die Gerüchteküche um eine mögliche Schwangerschaft hartnäckig. 

Auch wenn der Nachwuchs bei Eugenie und Jack noch auf sich warten lässt, folgen sie Meghan und Harry nun in einer anderen Sachen - denn auch ihre Hochzeits-Outfits werden in einer Ausstellung im Windsor Castle präsentiert. Ab dem 1. März lässt sich dort dann das wunderschöne Brautkleid der Prinzessin bestaunen.

Prinzessin Eugenies Brautkleid wird ausgestellt 

Prinzessin Eugenie an ihrem großen Tag

Da die Hochzeitsausstellung von Prinz Harry und Herzogin Meghan so ein Erfolg war, hat sich Windsor Castle eine neue Ausstellung einfallen lassen über die sich die royalen Fans mit Sicherheit freuen werden. 

Gezeigt wird Prinzessin Eugenies Brautkleid, ein Design von Peter Pilotto und Christoper De Vos. Außerdem wird auch zum ersten Mal die Greville Emerald Kokoshnik Tiara ausgestellt. Jacks Anzug, angefertigt von Schneidern von Huntsman im Savile Row, wird ebenfalls in Windsor Castle zu sehen sein.

Es scheint als würden Eugenie und Jack Schritt für Schritt Meghan und Harry folgen, ohne dabei ihren eigenen Weg zu verlassen. Vielleicht dürfen wir uns ja auch schon bald auf weiteren, royalen Nachwuchs freuen. 

Brautmode

Royale Hochzeitskleider

Unterschiedlicher könnten Brautkleider wohl nicht sein: Nach ihrem traditionellen Gewand am Vormittag erscheint Japans Prinzessin Ayako zu den Feierlichkeiten in einem rosafarbenen Abendkleid. Die Robe ziert ein transparenter Überwurf mit zahlreichen weißen Blumenstickereien. Ihr Haar trägt Ayako halb hochgesteckt. Bräutigam Kei Moriya setzt auf einen klassischen schwarzen Smoking mit Fliege. 
Blick auf die Details: Feine Blumenapplikationen zieren den runden Ausschnitt des Kleides, die weit geschnittenen Ärmel sind ebenfalls transparent und mit Stickereien versehen. Ihre Frisur krönt Prinzessin Ayako mit einem Diadem und den dazu passenden Ohrringen. 
Tradition ist alles! Die japanische Prinzessin Ayako heiratet ihren bürgerlichen Verlobten Kei Moriya im Meiji-Schrein in Tokio, und dabei trägt sie als Brautgewand einen traditionellen Kimono mit Vogelmotiven. Ihr Verlobter hingegen bevorzugt mit seinem Frack den westlichen Bräutigamslook.
Besonders eindrucksvoll ist Prinzessin Ayakos Brautfrisur, hierbei verzichtet aber auf die in der Shintō-Tradition übliche weiße Haube für die Braut.

113

 


Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche