Prinzessin Diana (†): Es gab ein zweites Hochzeitskleid - und sie hat es nie gesehen

Lady Diana hat vor 38 Jahren ihrem Prinz Charles das "Ja"-Wort gegeben - in einem Kleid mit Kultstatus. Doch wäre es auch Dianas erste Wahl gewesen, wenn sie das zweite Kleid zu Gesicht bekommen hätte?

Prinz Charles und Prinzessin Diana heirateten am 29. Juli 1981 in der Londoner St. Paul's Cathedrale 

Drei Monate vor ihrer traumhaft schönen Hochzeit in der St Paul's Kathedrale in London, hat Prinzessin Diana dem Designerpaar David und Elizabeth Emanuel den Auftrag für ihr Hochzeitskleid erteilt. 

Dass das Paar damals ein zweites Kleid entworfen und auch geschneidert hat, haben sie Prinzessin Diana nie gesagt. 

Heidi Klum im Brautfieber

Übt sie schon für ihren Auftritt in Weiß?

Heidi Klum und Tom Kaulitz
Heidi Klum und Tom Kaulitz geben sich am 3. August auf der italienischen Insel Capri das Jawort. Ob Heidi in einem weißen Brautkleid heiraten wird? Die Vorzeichen dafür stehen gut, wie ihre Fotos auf Instagram verraten.
©Gala

Der zweite Entwurf diente zum Seelenfrieden der Designer

Wie jetzt herausgekommen ist, wollte das britische Paar auf Nummer Sicher gehen und für den Fall, dass Details des ersten Hochzeitskleids an die Öffentlichkeit durchsickern, gewappnet sein. Um Diana allerdings nicht zu verunsichern oder gar zu verängstigen, haben sie der Prinzessin nie von ihrem "Plan B"-Kleid erzählt. 

Meghan, Kate und Diana

Die großen Geheimnisse rund um ihre Brautkleider

Herzogin Meghan + Herzogin Catherine + Prinzessin Diana

Schlicht und mit Rüschen - so soll das geheime Kleid ausgesehen haben

Ob Diana das Ersatzkleid wohl auch gemocht oder sogar lieber angezogen hätte? Das lässt sich jetzt - 21 Jahre nach ihrem Tod - nur noch schwer sagen. Für das zweite, geheime Kleid wurde ebenfalls elfenbeinfarbener Seidentaft verwendet. Neu waren jedoch die Rüschen, die am Ausschnitt des Kleides verarbeitet wurden. Alles in allem soll das Kleid schlichter und weniger aufwendig gewesen sein. 

Prinzessin Dianas Schleppe bricht royale Rekorde

Das tatsächliche Brautkleid wird als ein Statement seiner Zeit bezeichnet. 23 Meter Seide und 92 Meter Tüll wurden verarbeitet. Der Wert des Kleides beläuft sich insgesamt auf einen Preis von 11.000 Euro. Das Alternativ-Kleid wäre aufgrund seiner schlichteren Verarbeitung niemals auf diesen Preis gekommen. Ungeachtet dessen, welches Kleid Diana nun getragen hätte - ihre Schleppe geht in die royale Geschichte ein: Mit 7,62 Meter ist es die bisher längste Schleppe, die eine Braut auf einer royalen Hochzeit getragen hat. 

Prinzessin Diana (†)

Königin der Herzen - ein Rückblick

1. Juli 2018  Diana bleibt einfach unvergessen! Die Königin der Herzen wäre heute 57 Jahre alt geworden. 
06. September 1997
September 1997
September 1997

35

Themen

Erfahren Sie mehr: