Prinzessin Diana (†): Romantisches Detail in Brautschuh versteckt

Der eigene Hochzeitstag gehört zu den aufregendsten Momenten im Leben. Prinzessin Diana verlieh diesem Tag mit einem romantischen Detail in ihrem Brautschuh noch mehr Bedeutung.

Prinzessin Diana (†) und Prinz Charles

Als sich Prinzessin Diana und Prinz Charles am 29. Juli 1981 das Jawort gaben, schauten Millionen Menschen in den Straßen Londons und an den TV-Bildschirmen zu. In einem royalen Brautkleid des Designer-Duos David und Elizabeth Emanuel schritt die damals 20-jährige Diana zum Altar.

Während alle Blicke dieser Welt auf sie und den zukünftigen König von England gerichtet waren und das frisch getraute Ehepaar bestaunte, blieb ein romantisches Detail an Dianas Braut-Look eine ganze Weile unentdeckt.

Prinzessin Diana, Prinz Charles + Co.

Die ersten offiziellen Reisen der royalen Paare

Ihre erste royale Tour machen Prinzessin Diana und Prinz Charles im März 1983. Sie brechen dabei mit der Tradition, indem sie ihren neun Monate alten Sohn Prinz William mit auf die Reise nach Australien und Neuseeland nehmen. Die kleine Familie bleibt ganze 41 Tage in den zwei Ländern.
Prinz Harry und Herzogin Meghan heiraten am 19. Mai 2018. Im Herbst desselben Jahres unternehmen sie ihre erste Übersee-Reise als Ehepaar. In einer 16-tägigen Tour geht es nach Australien, Fidschi, Tonga und Neuseeland, wo sie unter beeindruckenden Mammutbäumen, den riesigen Redwoods, spazieren. Die beiden Turteltauben haben allen Grund zur Freude: Zu Beginn der Reise gibt das Herzogspaar von Sussex bekannt, dass es sein erstes Kind erwartet.
Nach ihrer Hochzeit im April 2011 fliegen Herzogin Catherine und Prinz William Ende Juni desselben Jahres für eine Woche nach Kanada. Bei der "Calgary Stampede", einer jährlich stattfindenden Landwirtschaftsausstellung in der kanadischen Stadt inklusive Rodeo-Show, tragen die beiden frisch Verheirateten stilecht Cowboyhüte.
Nur drei Tage nach ihrer Hochzeit am 1. Juli 2011 reisen Fürstin Charléne und Fürst Albert in die Heimat der Braut, nach Südafrika - nicht nur in die Flitterwochen, sondern auch, um einen offiziellen Termin wahrzunehmen. Noch etwas müde zeigen sich die frisch Vermählten bei einer Tagung des Internationalen Olympischen Komitees in Durban.

12

Prinzessin Diana: Brautschuh mit süßem Detail versehen

Prinzessin Dianas Brautschuhe

Etwas Neues, etwas Altes, etwas Geliehenes und etwas Blaues – ein Hochzeitsbrauch, der so gut wie jeder Braut bekannt ist. Auch kleine Liebesbotschaften oder solche mit emotionalem Wert finden sich oft in Braut-Looks wieder. Für ihre royale Hochzeit mit Prinz Charles ließ sich auch Lady Diana Spencer etwas ganz besonderes Einfallen. In die Schuhsohle ihres rechten Brautschuhs wurden die Initialen des zukünftigen Brautpaares graviert. Das romantische i-Tüpfelchen: Die Buchstaben "C" und "D" – für Charles und Diana – sind mit einem Herz verbunden.

Brautschuhe aus Pailletten, Perlen + Spitze

Die Brautschuhe von Prinzessin Diana sind eine Kreation Clive Shilton. Der Star-Designer fertigte sie aus über 500 Pailletten, 100 Perlen, Satin und Spitze. Auch für das romantische Detail zu Ehren der royalen Hochzeit war Shilton verantwortlich.

"Die meisten Sorgen machte sich Diana jedoch darüber, dass sie am Hochzeitstag mit ihren Schuhen größer als Charles sein würde", verriet der Designer gegenüber "Daily Mail". Übrigens: Für die Fertigstellung der Brautschuhe benötigte Shilton ganze sechs Monate.

Themen

Erfahren Sie mehr: