Prinzessin Charlotte: Ihre Schuluniform ist wahrlich kein Schnäppchen

Der Ernst des Lebens beginnt nun auch für Prinzessin Charlotte: Ab dem 5. September wird sie die gleiche exklusive Privatschule wie ihr Bruder Prinz George besuchen. Bevor es soweit ist, muss Mama Kate aber erst einmal tief in die Tasche greifen.

Der erste Schultag ist für die meisten Kinder eine furchtbar aufregende Angelegenheit. Ein bisschen Angst, riesige Neugier und hoffentlich auch ganz viel Vorfreude mischen sich zu einem Cocktail der Emotionen zusammen. Für Prinzessin Charlotte heißt es ab September ebenfalls: "Hefte raus, wir schreiben ein Diktat!"

Doch bevor die stolze Vierjährige ihre Schullaufbahn auf der exklusiven Privatschule Thomas's Battersea beginnen wird, steht erst einmal ein großer Einkaufsbummel mit Herzogin Catherine auf dem Programm. Wie unter anderem "thesun.co.uk" berichtet, stellt die Schule nämlich hohe Ansprüche an die Kleidung ihrer Schützlinge.

Von 2000 bis heute

Alle Kostüme der Halloween-Queen

Heidi Klum als goldener Alien
Ob Werwolf, Schmetterling oder alte Dame: Mit ihren spektakulären Halloween-Kostümen sorgt Heidi Klum jedes Jahr aufs Neue für Gesprächsstoff.
©Gala

Prinzessin Charlotte kommt in die Schule

Strenge Regeln ohne Ausnahmen erwarten Prinzessin Charlotte ab September in ihrer neuen Schule.

Neben saisonalen Outfits und einer bestimmten Kleiderordnung bei körperlichen Aktivitäten legt die Schule vor allem Wert auf ihr strenges Farbkonzept. Dunkelblau und Rot sind die Farben, an die sich alle Schüler zu halten haben. Eine kleine Auswahl: Für knapp 34 Euro sollen die Mädchen eine Schuljacke kaufen, für 48 Euro ein Sommerkleid und für knapp 12 Euro einen roten, dünnen Rollkragenpullover. Addiert man alle Kleidungsstücke der umfangreichen Liste zusammen, entstehen Kosten von mehr als 500 Euro. Alles andere als ein Schnäppchen!

Prinz George auf dem Weg zur Schule

Strenge Kleiderordnung für alle Kinder

Sogar die Accessoires zum Aufhübschen der Haare sind genauestens festgelegt. Rote und blaue Schleifen und Haarbänder sind in Ordnung, ebenso Haarspangen in Hornoptik. Hellblaue oder weiße Zierstücke darf man - auch als königliche Hoheit - jedoch nur mit der Sommeruniform tragen. Und auch in Sachen Schulrucksack gibt es keine Wahlfreiheit für die Kleinsten: Ein offizieller Rucksack der Thomas's Battersea Schule muss es sein.

Bei jährlichen Schulgebühren von knapp 21.000 Euro können die meisten Eltern die hochpreisigen Schuluniformen wohl aus der Portokasse bezahlen. Für die Kinder von Herzogin Catherine und Prinz William ist es dennoch eine Neuheit - sie sind zur Freude der Royalfans die meiste Zeit in erschwinglichen Outfits von High Street-Marken gekleidet.

Modische Minis

Royale Kids im Fashion-Fieber

Herzogin Catherine hat wieder losgeknipst. Zum siebten Geburtstag von Prinz George veröffentlichten seine Mama und Papa Prinz William zwei neue Aufnahmen des Geburtstagskindes - enstanden auf dem Landsitz Anmer Hall. Auf einem der Bilder trägt der junge Royal ein lässiges Baumwoll-Poloshirt in Khaki von Mango. Es kostet lediglich 7,99 Euro. Und noch ein überraschendes Detail fällt auf ...
Schaut man näher hin, fällt auf, dass der unterste Knopf von Prinz Georges Polohemd abgebrochen ist. Hat der junge Thronfolger etwa zu wild mit seinen Geschwistern Prinzessin Charlotte oder Prinz Louis getobt? Oder ist zu hoch auf Bäume geklettert? Wer weiß? Ungewöhnlich wäre das für einen kleinen Jungen jedenfalls nicht.
Das schwedische Midsommar neigt sich heute (26. Juni) dem Ende zu. Prinz Carl Philip und Prinzessin Sophia zelebrieren den Feiertag auf Instagram mit einem sommerlichen Schnappschuss ihrer Söhne Alexander (l.) und Gabriel (r.). In lässigen Shorts, Leinenhemd und dunkelblauen Espadrilles sitzen die Brüder aneinander gekuschelt im Garten und genießen die warmen Sonnenstrahlen. Süßes Detail: Die Schuhe der Mini-Royals sind im Partner-Look. 
Jacques und Gabriella im schicken Festagslook

189

Themen

Erfahren Sie mehr: