Prinzessin Charlotte: Ihre Schuluniform ist wahrlich kein Schnäppchen

Der Ernst des Lebens beginnt nun auch für Prinzessin Charlotte: Ab dem 5. September wird sie die gleiche exklusive Privatschule wie ihr Bruder Prinz George besuchen. Bevor es soweit ist, muss Mama Kate aber erst einmal tief in die Tasche greifen.

Der erste Schultag ist für die meisten Kinder eine furchtbar aufregende Angelegenheit. Ein bisschen Angst, riesige Neugier und hoffentlich auch ganz viel Vorfreude mischen sich zu einem Cocktail der Emotionen zusammen. Für Prinzessin Charlotte heißt es ab September ebenfalls: "Hefte raus, wir schreiben ein Diktat!"

Doch bevor die stolze Vierjährige ihre Schullaufbahn auf der exklusiven Privatschule Thomas's Battersea beginnen wird, steht erst einmal ein großer Einkaufsbummel mit Herzogin Catherine auf dem Programm. Wie unter anderem "thesun.co.uk" berichtet, stellt die Schule nämlich hohe Ansprüche an die Kleidung ihrer Schützlinge.

Herzogin Catherine

Sie reagiert mit einem deutlichen Statement auf die Baby-Gerüchte

Herzogin Catherine
Schwanger oder nicht schwanger: Herzogin Catherine soll Gerüchten zufolge ihr viertes Kind erwarten. Mit ihrem Auftritt in einem Londoner Kinderzentrum setzt die 37-Jährige jetzt ein klares Statement
©Gala

Prinzessin Charlotte kommt in die Schule

Strenge Regeln ohne Ausnahmen erwarten Prinzessin Charlotte ab September in ihrer neuen Schule.

Neben saisonalen Outfits und einer bestimmten Kleiderordnung bei körperlichen Aktivitäten legt die Schule vor allem Wert auf ihr strenges Farbkonzept. Dunkelblau und Rot sind die Farben, an die sich alle Schüler zu halten haben. Eine kleine Auswahl: Für knapp 34 Euro sollen die Mädchen eine Schuljacke kaufen, für 48 Euro ein Sommerkleid und für knapp 12 Euro einen roten, dünnen Rollkragenpullover. Addiert man alle Kleidungsstücke der umfangreichen Liste zusammen, entstehen Kosten von mehr als 500 Euro. Alles andere als ein Schnäppchen!

Prinz George auf dem Weg zur Schule

Strenge Kleiderordnung für alle Kinder

Sogar die Accessoires zum Aufhübschen der Haare sind genauestens festgelegt. Rote und blaue Schleifen und Haarbänder sind in Ordnung, ebenso Haarspangen in Hornoptik. Hellblaue oder weiße Zierstücke darf man - auch als königliche Hoheit - jedoch nur mit der Sommeruniform tragen. Und auch in Sachen Schulrucksack gibt es keine Wahlfreiheit für die Kleinsten: Ein offizieller Rucksack der Thomas's Battersea Schule muss es sein.

Bei jährlichen Schulgebühren von knapp 21.000 Euro können die meisten Eltern die hochpreisigen Schuluniformen wohl aus der Portokasse bezahlen. Für die Kinder von Herzogin Catherine und Prinz William ist es dennoch eine Neuheit - sie sind zur Freude der Royalfans die meiste Zeit in erschwinglichen Outfits von High Street-Marken gekleidet.

Modische Minis

Royale Kids im Fashion-Fieber

Schon wie ein Vollprofi: Prinzessin Estelle hat das Prinzessinnen-Einmaleins in Sachen Posing jedenfalls schon drauf. In einem bezaubernden Midi-Kleid mit floralem Muster und semi-transparenten Ärmeln strahlt sie für die Fotografen während eines Konzerts in Stockholm. 
Die Siebenjährige kombiniert das rund 250-Euro-Kleid des Labels Bonpoint mit einer weißen Strumpfhose und niedlichen Ballerina-Schuhen. Die Haare trägt die Tochter von Kronprinzessin Victoria halboffen. 
Bei den Feierlichkeiten Sainte Dévot​e 2020 in Monte-Carlo zeigen sich die Zwillinge Jacques und Gabriella nicht nur andächtig, sondern auch überaus stylish. Wohingegen der fünfjährige Jacques von Monaco ganz auf die Farbe Blau setzt und somit im Partnerlook mit seinem Vater Fürst Albert und seiner Mama Fürstin Charlène geht, wählt seine süße Schwester ... 
... Gabriella von Monaco die Mantel-Variante in Rot. Dazu kombiniert die fünfjährige Prinzessin eine schwarze Strumpfhose und ebenfalls schwarze Lack-Ballerina. Die Zwillinge mögen an dem Tag zwar unterschiedlich aussehen, doch diese niedlichen Gesten verraten, wie nah sie sich doch stehen. Sie tuscheln, lachen und ... 

175

Themen

Erfahren Sie mehr: