Prinzessin Charlotte: Königlich inspirierte Baby-Kollektion

So klein und schon eine echte Stil-Ikone: Inspiriert von der niedlichen Prinzessin Charlotte hat ein Modelabel nun eine Baby-Kollektion mit Karomustern in Pastellfarben entworfen. Die britische Modemarke ist auch beliebt bei den Royals für ihre Umstandsmode. Ein Hype, der sich bereits nach Hollywood herumgesprochen hat

Prinzessin Charlotte

So klein und schon eine echte Inspiration: Wie das US-Portal "US Weekly" berichtet, hat das Modelabel Séraphine eine eigene Linie für Kleinkinder entworfen, bei der sich die Designer von der inzwischen achtmonatigen Prinzessin Charlotte inspirieren ließen.

Entzückende Babymode in der "The Diana Award Kollektion"

Entstanden ist die niedliche Baby-Kollektion in Pastellfarben demnach im Rahmen einer Partnerschaft mit dem "Diana Award", der das Andenken an Prinzessin Diana bewahren und für Charity-Zwecke nutzen möchte. Dabei werden die Kleidungsstücke der Baby-Linie der britischen Marke aus Wolle und Kaschmir aus Schottland gefertigt und 12 Prozent des Preises jedes Teils fließen in den "Diana Award", der junge Menschen unterstützt, so wirbt das Label. Das traditionelle britische Karomuster ist in dieser Kollektion in Pastellfarben gehalten.

Ganz anders als Prinz Harry

Deshalb wirkte Herzogin Meghan so zurückhaltend

Herzogin Meghan
Herzogin Meghan wirkte in London ungewöhnlich zurückhaltend. Während ihr Ehemann, Prinz Harry, den Fans zuwinkte, beließ Meghan es bei einem Lächeln in Richtung der Wartenden. Der Grund dafür ist aber verständlich: Meghan versuchte ihre 2.000 Euro Garderobe zu retten.
©Gala

Prinzessin Victoria

Schwangere Royals lieben diese Modemarke

Victoria von Schweden

"Das Angebot die 'Diana Award Collection' zu designen, fiel direkt mit der Veröffentlichung der ersten offiziellen Fotos von Prinzessin Charlotte zusammen", begründete Chefdesignerin Cecile Reinaud gegenüber "US Weekly" die Entscheidung, die kleine Prinzessin zur Vorlage zu nehmen. Die Stücke der Kollektion sollen demnach für umgerechnet 32 bis 115 Euro zu haben sein.

Das Label Séraphine schreibt eine unglaubliche Erfolgsgeschichte

Prinz William + Kate Middleton

Die englische Lovestory

21. Juni 2019  Smile! Familie Cambridge bedankt sich via Instagram für die vielen lieben Wünsche für Geburtstagskind William. Der Prinz wird heute 37 Jahre alt.
19. Mai 2019  Und er kann schon laufen! Prinz Louis erkundet beim Besuch der Chelsea Flower Show den "Back to Nature"-Garten schon fast auf eigene Faust. Papa William passt aber natürlich auf.
19. Mai 2019  Und auch beim Schaukeln passt Prinz William auf seinen Jüngsten auf. Dem scheint der Spaß nämlich noch nicht ganz geheuer.
19. Mai 2019   Louis' Schwester Prinzessin Charlotte hingegen braucht keinen Halt beim Schaukeln mehr.

214

Besonders stolz ist das Label Séraphine für Umstandsmode und Babykleidung über die kürzlich erhaltene Auszeichnung der Queen: Prinzessin Charlottes Großmutter hat dem Modeunternehmen den "Queen's Award for enterprise 2015" verliehen. Royale Schwangere wie Prinzessin Victoria oder seinerzeit Herzogin Catherine umhüllen ihre Babybäuche mit der Mode des britischen Labels.

Und sogar bis nach Hollywood hat sich der Chic des Labels herumgesprochen: So tragen auch Fashionistas wie die Schauspielerin Jessica Alba oder wie die Sängerin Gwen Stefani Kollektionsstücke von Séraphine.

Umstandsmode an ...

Prinzessin Victoria

In einem Spitzenkleid aus der Conscious Collection von H&M zeigt Victoria ihre große Babykugel. Sie war die Laudatorin der "Global Change Award Gala" der schwedischen Modekette. Ob dies vielleicht der letzte Termin ist den sie vor ihrer Geburt noch gemacht hat? Viele Zeichen sprechen nämlich dafür, dass Victoria ihr Kind früher als geplant zur Welt bringen wird.
Bei einer Ausstellungseröffnung im Schloss in Stockholm bezaubert Prinzessin Victoria in einer Kombination aus schwarzem Kleid und pinkem Mantel.
Frontal betrachtet fällt der Umfang von Prinzessin Viktorias schon kugelrundem Babybauch im schicken, schwarz-weißen Business-Style kaum auf. Von der Seite aber...
Seitlich betrachtet würde es jedoch nicht verwundern, wenn Prinzessin Victoria, die noch die "Agenda 2030"-Konferenz in Stockholm besucht, ihr zweites Kind nicht erst im März auf die Welt bringt. Wir sind gespannt!

33

Themen

Erfahren Sie mehr: