VG-Wort Pixel

Prinzessin Beatrice Trägt sie dieses Diadem zur Hochzeit?

Prinzessin Beatrice
© Getty Images
Mit einem ganz besonderen königlichen Hochkaräter im Haar soll Prinzessin Beatrice ihren Edoardo Mapelli Mozzi im nächsten Jahr heiraten.

Das Jahr 2020 wird ein ganz besonderes für Prinzessin Beatrice, denn sie heiratet ihren Edoardo Mapelli Mozzi. Zeitgleich mit der offiziellen Verkündung ihrer Verlobung im September 2019 ging auch schon das beliebte Rätselraten um die Feierlichkeiten, die Location, das Brautkleid und den Brautschmuck der ältesten Tochter von Prinz Andrew und Sarah Ferguson los.

Das große Geheimnis um Beatrices Brautkleid wird sicherlich erst am Tage der Hochzeit selbst gelüftet. Doch ein heißes Gerücht hält sich unter royalen Experten schon jetzt: Möglicherweise wird die Prinzessin mit einem funkelnden Familienerbstück zum Altar schreiten, dem "York Diamond"-Diadem.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Prinzessin Beatrice: Trägt die Braut dieses Familienerbstück?

Sarah Ferguson trägt das "York Diamond Diadem"
Sarah Ferguson trägt das "York Diamond Diadem"
© Dana Press

Für Prinzessin Beatrice wäre es wohl eine besondere Ehre, das "York Diamond"-Diadem an ihrem Hochzeitstag zu tragen. Schon ihre Mutter, Sarah Ferguson, trug den königlichen Hochkaräter zu ihrer Hochzeit mit Prinz Andrew in der Westminster Abbey im Jahr 1986 – ein Geschenk von Queen Elizabeth und Prinz Philip. Sie gaben das funkelnde Schmuckstück extra für die Hochzeit von Andrew und Sarah in Auftrag. Gefertigt wurde das York-Diadem von dem Londoner Hofjuwelier Garrard.

Es besteht aus feinen Diamant-Laubranken und Edelstein-Spannzangen, die in Platin eingelassen sind. Seither ist das "York Diamond"-Diadem in Familienbesitz und scheint nur darauf zu warten, endlich wieder bei einem besonderen Anlass zu strahlen.

Beatrice will keine große Hochzeit

Wie "Daily Mail" berichtet, wünscht sich Prinzessin Beatrice keine extravagante oder pompöse Hochzeit: "Sie hat in der Vergangenheit davon gesprochen, eine kleinere Sache draus zu machen", verriet eine Freundin gegenüber dem Medium. Außerdem wolle die 31-Jährige weder eine Prozession samt Kutschfahrt und Gefolge noch in der St. George's Chapel auf Schloss Windsor heiraten – wie es ihre jüngere Schwester, Prinzessin Eugenie, und auch ihr älterer Cousin, Prinz Harry, taten.

Dieses Diadem trug Eugenie als Braut

Auch Prinzessin Eugenie hatte das "York Diamond"-Diadem für ihren Hochzeitstag am 12. Oktober 2018 zur Auswahl. Sie entschied sich dann jedoch für ein anderes funkelndes Schmuckstück: Ein Diadem aus Platin, Diamanten und sieben Smaragden – eine Kreation des Juweliers "Boucheron". Sie wurde im Jahr 1919 angefertigt und ist Teil der "Greville bequest"-Kollektion. Die Queen selbst hat dieses wunderschöne Diadem im Jahr 2002 wiederum von ihrer Mutter vererbt bekommen.

Verwendete Quellen: Daily Mail

jbo Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken