Prinz William + Herzogin Catherine: Geheimnis um Luxusgeschenk gelüftet

Zu ihrer Hochzeit im April 2011 erhielten Prinz William und Herzogin Catherine unzählige Geschenke aus aller Welt. Ein ganz besonders Luxuriöses wurde erst jetzt öffentlich gemacht

Die Traumhochzeit von und der bürgerlichen ist auch heute noch vielen Royal-Fans im Gedächtnis. Am 29. April 2011 blickte die ganze Welt auf das britische Paar, das sich an der Universität kennenlernte und eines Tages den Thron besteigen wird.

Fast fünf Jahre nach dem märchenhaften Fest wurde nun eines der zahlreichen Luxusgeschenke öffentlich gemacht. Wie die "ibtimes.com" berichtet, erhielt das royale Pärchen vom Hoflieferanten "Turnbull & Asser" ein Set maßgeschneiderter Morgenmäntel - für mehrere Tausend Euro!

Morgenmäntel mit dem besonderen Etwas

Das perfekte Geschenk für königliche Morgenmuffel besteht demnach aus feinstem Kaschmir in den Farben navyblau ( ) und weiß (Catherine). Turnbull & Asser sind seit Jahren die offiziellen Lieferanten für Hemden von , .

Morgenmäntel aus Kaschmir kosten beim offiziellen Hoflieferanten "Turnball & Asser" im Durchschnitt knapp 2750 Euro.

Fashion-Looks

Der Style von Herzogin Catherine

Für ihren Besuch bei der Hilfsorganisation "Family Line", einer nationalen Hotline für hilfsbedürftige Familien, wählt Herzogin Catherine ein olivgrünes Kleid der Marke Beluah London. Zu dem Dress, das im Onlineshop des britischen Labels etwa 687 Euro kostet, kombiniert Kate farblich passende Pumps von Jimmy Choo. 
Um ihre schmale Taille zu betonen, wählt Catherine einen grünen Gürtel in Schlangenlederoptik und mit goldener Schnalle. Zudem fällt auf, dass das Kleid für sie geändert wurde: Das Original ist mit Trompetenärmeln verziert, Kates Modell kommt jedoch ohne aus. An den Handgelenken ist das Dress dafür mit den gleichen Knöpfen wie am Rock versehen. In der Hand hält die Herzogin eine ebenfalls olivgrüne Clutch aus Wildleder. Die Haare trägt sie offen und gelockt. Obwohl Kate in ihrem All-Over-Grün-Look bezaubernd aussieht, überrascht der Look nicht: Die Herzogin setzt nicht nur auf ihre Lieblingsfrisur, sondern vertraut auch schon seit Jahren auf das Label Beluah London.
Was für ein Wow-Auftritt! In einem lilafarbenen Ensemble von Oscar de la Renta besucht Herzogin Catherine das Royal Opera House in London und strahlt über das ganze Gesicht. Den 3.000-Euro-Zweiteiler hat Kate in ihrem gut sortierten Kleiderschrank zu Hause gefunden, denn sie wählt ein Kostüm, das die bereits im Februar 2017 zu einem öffentlichen Auftritt trägt. Dazu kombiniert die Herzogin schwarze High Heels und eine schwarze Handtasche von "Aspinal of London" für rund 500 Euro.
Für ihren Besuch im "Islington Community Garden" hat sich Herzogin Catherine einen Look ausgesucht, in dem sie gleich mitgärtnern könnte. Ganz besonders ihre Schuhe wirken äußerst robust. Nur ihren Ring sollte Kate dann doch lieber ablegen.

496

Der Wert eines einzigen Morgenmantels beläuft sich laut Schätzungen auf knapp 10.300 Euro - unglaublich viel für ein Kleidungsstück, dass nur wenige Minuten am Tag getragen wird. Selbst reguläre Stücke aus der Kollektion kosten durchschnittlich ca. 2750 Euro.

Prominente Fans der Marke

Feinste Stickereien, gefertigt im indischen Delhi und Srinagar, zieren das edle Material, das im englischen Nottingham von Schneidern verarbeitet wird. Mehrere Arbeiter sitzen etliche Stunden an der Fertigstellung der Mäntel, die vom englischen Adel hoch geschätzt sind. Prominente Fans der Firma sollen unter anderem , und sein.

Für Kate und William sind die Morgenmäntel aufgrund der eingestickten Initalen eine wunderschöne Erinnerung an den Hochzeitstag.

Themen

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema