Prinz Harry zeigt uns Baby Archie: Die rührende Bedeutung seiner Armbänder

Das Glück über die Geburt seines ersten Kindes steht Prinz Harry ins Gesicht geschrieben. Doch bei näherer Betrachtung erweisen sich auch seine Accessoire als emotionale Hommage

Prinz Harry trägt bei der Präsentation seines Sohnes Archie zwei Armbänder.

Wohl kein Ereignis im Leben eines Menschen ist so glücklich, überwältigend und intensiv wie die Geburt des eigenes Kindes. Auch Prinz Harry kann seit Montag (06. Mai) gar nicht mehr aufhören zu strahlen.

Bei der offiziellen Präsentation von Archie Harrison Mountbatten-Windsor sieht man ihm und Herzogin Meghan das frische Babyglück schon aus der Entfernung an. Doch erst bei genauerer Betrachtung offenbaren die wohl kalkulierten Outfits der frischgebackenen Eltern kleine, aber feine Besonderheiten.

Während Meghan ihr Outfit von Kopf bis Fuß durchdacht hat, setzt Prinz Harry seit jeher auf modische Zurückhaltung und traditionelle Eleganz. Einzig seine beiden Armbänder sind dem smarten Prinzen heilig - und das aus gutem Grund.

Prinz Harry: Ein Silberarmreif aus Afrika

Der Metallarmreif mit Gravur, den man schon seit fast 20 Jahren am Arm des britischen Royals sieht, stammt laut Medienberichten von einer Afrikareise, die Harry 1997 mit Vater Prinz Charles und seinem Bruder Prinz William unternahm. Gerade erst war ihre Mutter Prinzessin Diana bei einem tragischen Verkehrsunfall ums Leben gekommen, der mediale Druck auf die Jungen wurde enorm. Kurzerhand reisten die drei Windsor-Männer gemeinsam nach Afrika, um dem Trubel zu entfliehen, wie Harry selbst 2017 im Interview mit "Town and Country" bestätigte. Genau hier soll er sich das Schmuckstück gekauft und seitdem täglich getragen haben.

Pärchen-Schmuck für Meghan

Das zweite Armband, das seit einiger Zeit regelmäßig von Prinz Harry getragen wir, ist deutlich verspielter. Das Stoffband mit aufgezogenen, blauen Kugeln soll ein Symbol der Liebe des jungen Paares sein. Zu offiziellen Anlässen wie der Hochzeit seiner Cousine Prinzessin Eugenie oder nun auch der Vorstellung seines Sohnes Archie wählte Harry hingegen eine dezentere, braune Variante des geflochtenen Armbandes.

Auch wenn Männer traditionell weniger Wert auf ihre Kleiderwahl legen müssen als Frauen, die in der Öffentlichkeit stehen, kann man Prinz Harry zu seinem modischen Fingerspitzengefühl nur gratulieren.

Fashion-Looks

Der Style von Meghan Markle

Beim ersten Pressetermin nach der Geburt trägt Herzogin Meghan ein körperbetontes, cremeweißes Trench-Kleid mit Taillengürtel, Gerüchten zufolge vom Luxuslabel Givenchy. Deutlich sichtbar zeichnet sich darunter ihr Bäuchlein ab - ein schönes Statement, das Natürlichkeit statt Perfektion propagiert. Ihre Halskette soll von Jennifer Meyer sein, die Nude-Pumps stammen von Manolo Blahnik.
Ihr dunkles Haar fällt ihr offen über die Schultern. Als Meghan ins Kondolenzbuch schreibt, wird sichtbar, dass sie ihren Verlobungsring - wie auch beim letzten Auftritt - nicht mehr trägt. Das scheint jedoch nicht etwa mit Prinz Harry oder ihrer Beziehung zu tun zu haben, sondern ist wahrscheinlich den in der Schwangerschaft geschwollenen Fingern geschuldet. Ihren Ehering trägt die Frau von Prinz Harry trotzdem. 
Herzogin Meghan erscheint zusammen mit Prinz Harry am "New Zealand House" in London, wo sie Blumen ablegen und ins Kondolenzbuch schreiben. Sie trägt einen neuen, schwarzen Mantel mit funkelnden Knöpfen und weiten Ärmeln von Gucci. In der Hand hält sie eine schwarze Satin-Clutch, auch von Gucci. 
Rührendes Detail: Herzogin Meghan wählt an diesem Tag ein Paar goldene Ohrringe, das sie während ihrer Tour durch Neuseeland von der dortigen Premierministerin Jacinda Ardern geschenkt bekommen hat. 

385

Themen

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema