Prinz Charles: Gewolltes Engagement

Prinz Charles lässt keine Gelegenheit aus, sein Image als grüner Royal zu pflegen: Um die britische Wollindustrie zu unterstützen, plant Charles nun ein Öko-Label für Wollwaren und sogar eine Wollwoche für Modeinteressierte

Als britischer Thronfolger präsentiert sich Prinz Charles zwar stets im feinen Zwirn, das Herz des Royals schlägt aber für Gröberes: Wolle hat es dem 61-Jährigen angetan.

England

Familie Windsor

15. Mai 2020  Die Familie York hält zusammen: Auf Twitter postet Sarah Ferguson diesen innigen Familienschnappschuss von sich, Ehemann Prinz Andrew und den gemeinsamen Töchtern Prinzessin Beatrice (l.) und Prinzessin Eugenie (r.). "Am Internationalen Familientag bin ich so stolz auf unsere vereinte, liebende Familie", schreibt Fergie dazu. Damit setzt sie ein starkes Zeichen der Unterstützung für Prinz Andrew, der im November 2019 mit einem Interview über seine Freundschaft zu Sexualstraftäter Jeffrey Epstein (†) für einen Skandal gesorgt hatte. Nach dem Rücktritt von seinen royalen Pflichten hat sich Andrew nahezu vollständig aus der Öffentlichkeit zurückgezogen.
23. April 2020  "Herzlichen Glückwunsch an Prinz Louis, der heute zwei Jahre alt wurde. Der junge Prinz genießt eine Umarmung von seinem Großvater, dem Prinzen von Wales", heißt es in der Bildunterschrift zu dem niedlichen Foto, das vom Instagram-Account des "Clarence House" geteilt wurde. Aufgenommen wurde das liebevolle Bild von Herzogin Catherine. 
9. April 2020  Happy Anniversary! Herzogin Camilla und der vom Coronavirus gesundete Prinz Charles feiern heute ihren 15. Hochzeitstag, und schon am Vortag veröffentlichte Clarence House dieses private Foto der beiden auf ihrem Anwesen Birkhall im schottischen Aberdeenshire. Dort erholen sich die beiden Royals zusammen mit den Hunden Bluebell und Beth.
19. Januar  Queen Elizabeth erscheint vor Hillington Church in Norfolk. Die 93-Jährige lächelt, als sie aus dem Wagen steigt. Die Botschaft an die Öffentlichkeit ist klar: Von dem am Vortag verkündeten Rücktritt von Prinz Harry und Herzogin Meghan lässt sich Ihre Majestät nicht die Laune verderben. 

250

Wie die "Times" berichtet, will Charles sich künftig für den Erhalt und die Förderung der Wollindustrie in Großbritannien stark machen. Er plant sogar ein eigenes Öko-Label, das ausschließlich Waren aus dem traditionellen Naturstoff anbieten soll und hofft, dass möglichst viele Läden den Vertrieb unterstützen werden.

Um auch die Aufmerksamkeit der Modewelt auf sein Projekt zu lenken, will Prinz Charles zudem eine waschechte Wollwoche initiieren: Sie soll unmittelbar vor der Londoner Fashion Week im September dieses Jahres stattfinden - hoffentlich können sich die Briten für Charles' neuestes Vorhaben stärker erwärmen als zuletzt für seine Öko-Lebensmittel: Die Luxus-Kekse seines Bio-Labels "Duchy Originals" wollte nämlich kaum ein Untertan kaufen.

gsc

Themen

Erfahren Sie mehr: