VG-Wort Pixel

Photoshop-Panne auf der Vanity Fair Reese Witherspoon hat plötzlich drei Beine

Sehr sympathisch: Reese Witherspoon kann nicht nur auf dem roten Teppich strahlen, sondern auch über sich selbst lachen.
Sehr sympathisch: Reese Witherspoon kann nicht nur auf dem roten Teppich strahlen, sondern auch über sich selbst lachen.
© Getty Images
Alle Blicke richten sich momentan auf das Cover der "Vanity Fair". Vor allem aber auf Reese Witherspoon, die plötzlich drei Beine zu überschlagen hat

Zum Auftakt der Award Season veröffentlicht die amerikanische Vanity Fair in jedem Jahr eine "Hollywood Issue". Seit 1995 sticht diese besonders durch ihr Cover hervor, das eher einem XXL-Starschnitt gleicht auf dem sich die größten Schauspieler überhaupt versammeln. Da steht Nicole Kidman neben Uma Thurman. Brad Pitt lehnt sich cool an Jack Nicholson. Und Naomi Watts posiert zwischen Julianne Moore und Jennifer Aniston.

Photoshop-Fehler auf Cover der Vanity Fair

Auch in 2018 richten sich wieder einmal alle Blicke auf die Ausgabe mit dem Mega-Cover, das die Fotografin Annie Leibovitz schoss. Darauf zu sehen: 12 Hollywood-Größen und leider auch eine große Photoshop-Panne. Ja, ehrlich. Es hat sich bei der Nachbearbeitung wohl ein kleiner Fehler in das Foto geschummelt. Denn plötzlich hat die schöne Reese Witherspoon drei Beine. 

Reese Witherspoon nimmt ihr drittes Bein mit Humor

Klar, dass diese lustige Panne sofort ihre Runde macht. Auf Twitter löst es gleich eine ganze Welle, wenn nicht sogar eine Flut an Kommentaren aus. Dabei mischt Reese schließlich höchstpersönlich mit und macht Witze über ihr neues Körperglied. 
"Ich hoffe, dass ihr mich immer noch akzeptiert, so wie ich bin", schreibt sie auf der Social-Media-Plattform und setzt einen lachenden Smiley dahinter.

ter

Mehr zum Thema


Gala entdecken