Penélope Cruz: Bei den Goya Awards in Chanel Couture

Sie hätte den Preis für das beste Outfit verdient: Bei den Goya Awards überzeugte Penélope Cruz in einem Kleid von Chanel Couture.

Penélope Cruz bei den Goya Awards in Sevilla

Bei der Verleihung der 33. Goya Awards in Sevilla räumte Penélope Cruz (44, "Loving Pablo") zwar keinen Preis ab. Stattdessen überzeugte die in der Kategorie der besten Hauptdarstellerinnen nominierte Schauspielerin ("Offenes Geheimnis") mit ihrem Outfit, das sie für den Besuch der Veranstaltung gewählt hatte. Die Spanierin trug ein silberfarbenes Ensemble von Chanel Couture, das ihre Figur perfekt betonte.

Das elegante Neckholder-Kleid im Mermaid-Stil bestach vor allem durch seinen enganliegenden und figurbetonten Schnitt. Die Taille wurde zusätzlich von einem breiten Gürtel in einem etwas hellerem Farbton betont. Während Cruz ihre Accessoires ebenfalls in Silber gewählt hatte und auch ihre Fingernägel in der glänzenden Farbe lackiert waren, setzte sie beim Make-up auf sanfte Brauntöne.

Herzogin Meghan

Auf ihrer Südafrika-Tour recycelt sie ihre alten Kleider

Herzogin Meghan
Herzogin Meghan entpuppt sich auf ihrer Südafrika-Reise als echte Recycling-Queen.
©Gala

Ihre Haare hatte die Ehefrau von Javier Bardem (49) schlicht und streng nach hinten gebunden. Ihr strahlendes Lächeln auf dem roten Teppich kam dadurch umso besser zur Geltung.

Dort wurde die 44-Jährige aber nicht von ihrem Mann, mit dem sie zwei gemeinsame Kinder hat, begleitet, sondern von Regisseur Pedro Almodovar (69). Die beiden haben bereits sechs gemeinsame Filme gemacht, für ihre Rolle in "Volver - Zurückkehren" erhielt Cruz 2007 ihre erste Oscar-Nominierung.

Themen

Erfahren Sie mehr: