Die diesjährigen Oscars bestachen nicht nur mit guten Filmen, auch die Damenwelt überzeugte wieder in eleganten Kleidern. Neben dem altbekannten Glitzer gab es 2017 auch einen neuen Trend zu bestaunen.

Glitzer und Glamour

Die Promi-Damen glänzten auf der 89. Oscar-Verleihung nicht nur mit strahlendem Lächeln und teurem Schmuck - auch die Kleider funkelten über den roten Teppich. So fiel nicht nur Nicole Kidman mit einem bestickten Kleid, ins Auge, sondern auch Oscar-Gewinnerin Emma Stone, Laura Dern und Jennifer Anniston legten in ihren langen Roben einen gelungenen Auftritt hin.

Hingucker: Fransen

Um dem Auftritt das gewisse Extra zu verleihen, setzten einige Damen auf Fransen. Diese waren als besonderes Detail am unteren Teil der Röcke zu finden. Besonders auffällige Exemplare präsentierten dabei Olivia Culpo, Emma Stone und Octavia Spencer.

Hochgeschlossen, statt Dekolleté

Ein weiterer Trend der diesjährigen Verleihung: hochgeschlossen. Anstatt ihr Dekolleté zu zeigen, setzten zum Beispiel Ruth Negga, Isabelle Huppert, Oscar-Gewinnerin Viola Davis, die Models Karlie Kloss und Chrissy Teigen sowie Dakota Johnson auf hochgeschlossene Roben. Nicht weniger sexy!
Dennoch wollten einige Damen nicht auf ihre weiblichen Vorzüge verzichten und präsentierten sich mit in Szene gesetzten Dekolletés. Dabei stachen vor allem Luciana Barroso, Emmo Roberts und Taraji P. Henson hervor. Letztere überzeugte zudem mit einem aufregenden Schlitz am Bein.

Etwas zu gut gemeint

Während die meisten Damen mit ihren Kleidern begeistern konnten, haben andere etwas daneben gegriffen. So setzte Blanca Blanco nicht nur auf einen gewagten Beinschlitz, sondern auch auf Monsterrüschen an den Schultern. Auch Leslie Mann und Felicity Jones haben es mit ihren Kleidern wohl etwas zu gut gemeint und sich damit keinen Gefallen getan.

Der Mode-Aufreger

Der Mode-Aufreger der Oscars passierte jedoch schon vorher: Im Vorfeld der Verleihung gab es ein Drama um das Outfit von Meryl Streep. Die Schauspielerin lag im Clinch mit Chanel-Designer Karl Lagerfeld, der behauptete, Streep wollte ursprünglich einen seiner Entwürfe tragen. Da sie aber einen Designer gefunden habe, der sie für ihren Auftritt bezahlen würde, habe sie dem Modezar abgesagt. Eine Lüge - so die aufgebrachte "Mamma Mia!"-Darstellerin. Sie wartet immer noch auf eine offizielle Entschuldigung Lagerfelds - und erschien zu den Oscars in Ellie Saab.


Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche