Mindestens genauso wichtig wie die Oscar-Statue mit nach Hause zu nehmen, ist für die Nominierten der Gang über den roten Teppich. Mehrere hunderte Fotografen, Presse aus der ganzen Welt und natürlich die Gäste dieser spektakulären Veranstaltung beäugen, analysieren und bewerten die Abendroben und Anzüge der Schauspielerinnen und Schauspieler. 

Auf dem roten Teppich wird kein Look dem Zufall überlassen

Dementsprechend aufwendig fällt die Vorbereitung der prominenten Gäste aus: Von dem eigentlichen Kleid, über farblich abgestimmte Accessoires bis hin zu Schuhen, Frisuren und Make-Up – kein Detail wird an diesem Abend dem Zufall überlassen. Die Abstimmungen und die Organisation für den großen Red-Carpet-Auftritt beginnen meist schon Wochen oder gar Monate vorher. An dem Abend selbst tragen die prominenten Persönlichkeiten häufig Schmuck und Kleider, die den Wert mehrerer zehntausend Euro überschreiten. 

Der Oscar-Look als Aushängeschild für Designer und Star

Auch für die Designer stellt der rote Teppich bei der Oscar-Verleihung eine wichtige Bühne dar, sowohl ihre Kreationen als auch ihr Label zu präsentieren. Wer es an dem Abend schafft, eines seiner Designs an den Star zu bringen, wird am Tag nach der Oscar-Verleihung in aller Munde sein. Für den perfekten Red-Carpet-Auftritt kann es auch schon mal sein, dass der Designer das ursprüngliche Kleid so verändern muss, dass es nicht mehr viel mit dem ursprünglichen Design gemein hat, doch das nehmen die allermeisten Designer gerne in Kauf. 

Themen

Lifestyle

Newsletter