Oktoberfest: So reinigen Sie das Dirndl richtig

Nach dem Oktoberfest verschwindet das Dirndl wieder im Kleiderschrank. Doch vorher wollen etwaige Flecken natürlich entfernt werden

Ob Fernsehmoderatorin Laura Wontorra wohl weiß, wie ein Dirndl richtig sauber wird?

Die Wiesn ist vorbei, unzählige Maß sind getrunken, das ein oder andere Hendl ist verspeist und das sieht man dem Dirndl dann meist auch an. Nach dem Dauereinsatz im Festzelt wollen das Kleid, die Schürze und die Bluse gewaschen und gepflegt werden. Damit die Tracht beim nächsten "O'zapft is" wieder wie neu aussieht, hier ein paar Tipps.

Waschmaschine oder Reinigung?

Ein schmutziges Dirndl muss nicht automatisch in die Reinigung. Die Waschmaschine tut es natürlich auch. Normalerweise macht man mit niedriger Temperatur, geringer Schleuderzahl und Feinwaschmittel nichts falsch. Dennoch sollte man die Hinweise auf dem Etikett unbedingt beachten. Ist das Kleid aus 100 Prozent Baumwolle, ist es meist ein sogenanntes Waschdirndl und kann problemlos in die Waschmaschine gesteckt werden. Bei empfindlichen Materialien wie Seide, Samt oder Leinen ist die Reinigung aber sicher die bessere Wahl.

Wichtig bei der Maschinenwäsche ist, das Dirndl auf links zu drehen - also die Innenseite nach außen - und es in einen Wäschesack zu legen. Die Schürze sollte nur mitgewaschen werden, wenn sie eine ähnliche Farbe hat. Die Bluse, egal ob schwarz oder weiß, muss in jedem Fall separat gereinigt werden, um keine bösen Verfärbungsüberraschungen zu erleben.

Tatsächlich ist Sängerin Sarah Lombardi zum ersten Mal auf der Wiesn. Den Dresscode kennt sie aber natürlich ganz genau. Sie trägt ein beigefarbenes Dirndl in Kombination mit einer rosafarbenen, bestickten Schürze. 

Achtung, das geht gar nicht!

Schonender für den Stoff ist es auf jeden Fall, die einzelnen Bestandteile des Dirndls per Hand zu waschen. Das ist auch einfacher als gedacht - vor allem wenn es sich um robuste Stoffe wie Baumwolle oder Leinen handelt: Dirndlkleid und Schürze werden in ein mit warmen Wasser gefüllten Spülbecken zusammen mit etwas Waschmittel ein paar Stunden eingeweicht, anschließend werden die Kleidungsstücke mit warmen Wasser ausgespült und zum Trocknen aufgehängt.

Apropos trocknen: Das Dirndl bitte niemals in den Wäschetrockner geben. Besser ist es, das Dirndl auf einen Kleiderbügel aufzuhängen und es draußen an der frischen Luft trocknen zu lassen. Unschöne Falten hängen sich dadurch von selbst aus. Wer das Dirndl trotzdem bügeln möchte oder muss, sollte mit niedriger Temperatur beginnen. Gerade Dirndlschürzen aus Glanzstoff vertragen keine hohen Bügeltemperaturen.

Oktoberfest 2018

Dirndl, Lederhose + Co.: Die fesche Wiesn-Fashion der Stars

Traditionell besucht die gesamte Mannschaft vom FC Bayern München jedes Oktoberfest gemeinsam, Spielerfrauen inklusive. In diesem Jahr wählen sie das letzte Wiesn-Wochenende für ihren Besuch. Serge Gnabry, Joshua Kimmich, Robert Lewandowski und Renato Sanches machen in Tracht eine ziemlich gute Figur. 
Auch Torwart Manuel Neuer und seine Frau Nina dürfen bei dem Besuch des FC Bayern Münchens auf der Wiesn nicht fehlen. Das Paar hat seine Looks farblich aufeinander abgestimmt. Lisa Neuer trägt ein beigefarbenes, edles Dirndl mit lilafarbener Samt-Schürze, Manuel trägt eine Lederhose in einem ähnlichen Beige-Ton. 
Auch Mittelfeldspieler Thiago Alcantara und seine Julia versuchen den Wiesn-Pärchenlook, es gelingen Ihnen aber nicht ganz so gut wie den Neuers. Dennoch macht das Paar eine tolle Figur in schöner Tracht. 
Lisa und Thomas Müller setzen auf klassische Tracht bei ihrem Besuch auf dem Oktoberfest. Die Spielerfrau trägt ein bordeauxfarbenes Dirndl mit schlichter Rüschen-Bluse und gestrickter Trachtenjacke, der Fußballer trägt zur dunklen Lederhose Weste und Janker. 

69

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche