Naomi Campbell Tut auch Gutes


Dass Naomi Campbell nicht immer nur in Skandale verwickelt ist, sondern auch eine soziale Ader hat, möchte sie mit der Eröffnung eines Charity-Ladens beweisen

Naomi Campbell macht nicht nur als Model von sich Reden: Wutausbrüche, Prügeleien und zuletzt die Verwicklung im Blutdiamanten-Prozess. Ihr zickiges Image wird sie nicht so schnell los. Aber auch eine Wildkatze hat eine zahme Seite, wie Naomi gerne zeigen möchte.

Morgen (6. April) eröffnet die Model-Diva in London einen Charity-Laden, der eine Woche lang geöffnet sein wird. Verkauft werden allerdings keine gewöhnlichen Sachen aus zweiter Hand, sondern exklusive Designermarken.

Labels wie Stella McCartney, Givenchy und Tom Ford werden dafür Ware zur Verfügung stellen. Auch ein Abendkleid von Vivienne Westwood, dass Naomi Campbell einst trug, wird käuflich zu erwerben sein. Das Model hat zudem viele Prominente zusammengetrommelt, die eigens für diese Aktion Stücke aus ihrem Kleiderschrank spenden werden.

Der Erlös der einwöchigen Veranstaltung kommt dem "Prince's Trust" zu gute. Eine Organisation, die jungen Menschen zwischen 14 und 30 Jahren dabei hilft, ihr Leben umzukrempeln.

Es ist also nicht nur Naomi Campbells Image, was durch die Verkaufs-Aktion aufpoliert wird.

inu

gala.de

Mehr zum Thema


Gala entdecken