Moschino: Klage wegen Graffiti-Klau

Ein Graffiti-Künstler verklagt das Modelabel Moschino. Designer Jeremy Scott soll ungefragt eines seiner Graffitis als Printmotiv seiner Kollektion verwendet haben

Katy Perry kommt ebenfalls im Graffiti-Dress von Moschino und mit Kurzhaarperücke.

Auf der diesjährigen amfAR-Gala in New York erschien Sängerin Katie Perry in einer aufregenden Graffiti-Robe aus dem Luxushaus Moschino. Auch Jeremy Scott, der verantwortliche Designer, war anwesend. Die Fotos des Kleides gingen dank der berühmten Trägerin um die Welt. Eine gute Sache mag man meinen, doch wenn hinter dem Aufdruck anscheinend eine Urheberrechtsverletzung liegt, dann wäre es wohl besser gewesen, dass gute Stück nicht so sehr in der Öffentlichkeit zu präsentieren. Nun meldet sich der Graffiti-Künstler Joseph Tierney (Künstlername "Rime") zu Wort und reichte Klage ein: Der Aufdruck des Kleides sei eine Kopie seines Werkes "Vandal Eyes", die er 2012 für die Streetart-Organisation "The Seventh Letter" kreiert hat. Zu sehen ist das Bild an einer Hauswand in Detroit.

Dieses Graffiti des Künstlers "Rime" soll Designer Jeremy Scott ungefragt als Vorlage seiner Kollektion für Moschino benutzt haben.

Imageschaden für den Künstler

Der Prozess fand gestern, dem 05. August 2015 in Los Angeles statt.

Wie die Mutter, so die Töchter

Prinzessin Leonor und Prinzessin Sofia überzeugen mit ihrem Modestil

Königin Letizia mit Prinzessin Leonor und Prinzessin Sofia
Königin Letizia gilt schon lange als Stilikone. Doch jetzt bekommt sie Konkurrenz von ihren eigenen Töchtern. Denn Prinzessin Leonor und Prinzessin Sofia fallen bei öffentlichen Terminen immer häufiger durch ihre schicken Outfits auf.
©Gala / Brigitte

"Rimes" Anwalt ließ verkünden, dass die einzige Person, die durch diesen Fall geschädigt wurde, sein Klient sei: "Seine Kunst wurde nicht nur durch die Angeklagten ausgenutzt, auch sein Ansehen als Graffiti-Künstler wurde beschädigt (...)."

amfAR Gala Fashion-Looks

Wer war die Schönste?

Kendall Jenner trägt eine der absoluten Hingucker-Traumroben des Abends von Calvin Klein Collection.
Beim Thema Transparenz scheiden sich die Geister: Chiara Ferragni hat sich für das extrem durchsichtige Gewand von Blumarine entschieden und lässt die Blumen im Nirwana blühen.
Anja Rubik im fantastischem Wow-Look von Dsquared2.
Autsch: Der Sideboob-Look ging voll daneben, liebe Lara Stone!

18

Auch betonte der Anwalt, dass Katy Perry mit dem Kleid auf vielen "Modesünden"-Listen der Presse gelandet sei. Auch das soll zu einem weiteren Image-Schaden von "Rime" geführt haben.

Auch Jeremy Scott trug bei der amfAR-Gala in New York ein Teil seiner Kollektion für Moschino. Darauf zu sehen ist das gleiche Graffiti wie auf Katy Perrys Kleid.

Themen

Erfahren Sie mehr: