Monica Lewinsky: So sieht Bills Ex-Praktikantin heute aus

Die "Lewinsky-Affäre" rund um Bill Clinton brachte Monica Lewinsky 1998 einen zweifelhaften Ruf ein. Sehen Sie hier, wie sie heute aussieht

Bill Clinton begrüßt Monica Lewinsky 1996 bei einer Veranstaltung in Washington.

Auf der "Vanity Fair"-Party nach den Oscars: Monica Lewinsky sieht mit ihren 42 Jahren unglaublich gut aus. Besser sogar als zu ihren Zeiten als Bill Clintons Praktikantin im Weißen Haus.

Lewinsky wurde durch eine Sex-Affäre weltberühmt

Monica Lewinsky begann ihre Karriere 1995 während der Amtsperiode von Ex-Präsident Bill Clinton im Weißen Haus. Nach ihrem Praktikum blieb sie dort angestellt und geriet 1998 durch ihre Sex-Affäre mit ihrem obersten Chef Clinton in die Schlagzeilen. Nach der öffentlich gewordenen Affäre stand für Lewinsky eine harte Zeit mit starken Gewichtsschwankungen an. Mittlerweile ist sie sichtlich erschlankt und hält ihr Gewicht schon einige Jahre. Doch wie verlief die Zeit nach ihrem eher ungewollten Ruhm?

Meditation und Therapie nach der Clinton-Affäre

Um wieder zu sich selbst zu finden nach der turbulenten Zeit fing Monica Lewinsky an, regelmäßig zu meditieren und nimmt Therapiestunden. Dem soll sie auch weiterhin nachgehen. Es scheint, als würde es wirken, denn Monica Lewinsky sieht erfrischt und auch in sich ruhend aus.

Prinzessin Sofia ganz offenherzig

XXL-Ausschnitt sorgt für tiefe Einblicke

Prinzessin Sofia
Applaus für dieses Midikleid! Prinzessin Sofia zeigt sich ganz verblümt bei Feierlichkeiten im Stockholmer Rathaus.
©Gala

Studium der Sozialpsychologie

Nach ihrem Praktikum im Weißen Haus absolvierte Monica Lewinsky ihr Studium der Sozialpsycholgie an der "London School od Economics". Doch in den Beruf stieg sie dann nicht ein, sondern hatte andere Pläne.

Sie versuchte sich als Handtaschendesignerin

Sommerlich frisch mit einem ultra kurzen Blumen-Top zeigt sich Monica Lewinsky in Cannes.

1999 brachte Lewinsky eine eigene Handtaschenkollektion auf den Markt. Und die war nicht gerade günstig. 2004 war dann damit Schluss.

Monica Lewinsky als Autorin für die "Vanity Fair"

Für die Onlineausgabe der amerikanischen "Vanity Fair" schreibt Bills Ex-Praktikantin Artikel über das kulturelle Geschehen.

Monica Lewinsky setzt sich gegen Mobbing ein

Die mittlerweile 42-Jährige war letztes Jahr in Cannes unterwegs. Sichtlich erschlankt und in einem sommerlichen Bauchfrei-Outfit war sie vor Ort, um eine Rede während des "Cannes Lions"-Seminars gegen Cyber-Mobbing zu halten. Ein Thema welches ihr sehr am Herzen liegt und für welches sie sich immer wieder als Rednerin einsetzt.


Monica Lewinsky zu Gast auf prominenten Partys

Sie ist ein gern gesehener Gast auf großen Veranstaltungen, wie auch der "Vanity Fair"-Party nach den Oscars. Sie wirkt auf dem roten Teppich wie all die Hollywood-Stars, die auch geladen sind. Es ist schön zu sehen, dass sich Monica Lewinsky nach ihrer turbulenten Zeit fangen konnte. So strahlend schön wie heute war sie nämlich noch nie.

Forever Young

Stars, die nicht altern

Anfang 2010 ist Mila Kunis längst schon ein Star. Mit ihren großen braunen Augen, ihrer feinen Nase und ihren markanten Gesichtszügen begeistert sie spätestens seit "Die wilden Siebziger" alle.
Neun Jahre später hat sich an Mila Kunis' Star-Status kaum etwas geändert. Sie gilt noch immer als Hollywood-Größe. Auch an ihrem Aussehen hat sich kaum etwas getan. Sie scheint einfach nicht altern zu wollen.
Durch "Dark Angel" (2000-2002) ist Jessica Alba bereits zum Weltstar geworden. Dennoch arbeitet sie hart weiter und verändert immer und immer wieder ihren Look. Blond, brünett, mit Pony, ohne Pony - Jessica erfindet sich immer wieder neu. Hier steht sie 2006 auf dem roten Teppich.
Die Experimente gehen auch in 2019 weiter. Jessica Alba liebt es, ihre Frisur zu verändern. Eins bleibt jedoch immer gleich: ihr Gesicht. Wenn man damals und heute vergleicht, sieht man kaum einen Unterschied.

171

Themen

Erfahren Sie mehr: