Riani-Tochter Mona Buckenmaier : "Für mich gibt’s keinen Bonus"

Mona Buckenmaier sorgt im Familienunternehmen Riani für frischen Wind. GALA sprach mit ihr über Mode, Eltern und Visionen. 

Mona Buckenmaier

Die Erfolgsgeschichte begann in den Siebzigern in Schorndorf nahe Stuttgart: Jürgen Buckenmaier gründete die Firma Riani, die er noch heute mit seiner Frau Martina führt.

Mona Buckenmaier sorgt bei Riani für frischen Wind

Inzwischen hat das Label rund 120 Mitarbeiter, denkt international und ist auf der Berliner Fashion Week vertreten. Mit Tochter Mona, die bei mytheresa.com erste Erfahrungen im Mode-Business sammelte, übernimmt jetzt die zweite Generation Verantwortung.

Adieu, Monsieur Karl!

Das sind die emotionalsten Momente seiner letzten Chanel-Show

Chanel Show mit Penelope Cruz
Ein kleiner Gruß an Karl: Hollywoodstar Penélope Cruz lief mit einer weißen Rose über den Catwalk.
©Gala

GALA: Welchen Input geben Sie?
Mona Buckenmaier: 
Seit dem Start unseres Onlineshops haben wir eine neue Kundengruppe: socialmedia-affin und digital informiert. Ich bringe die Sichtweise dieser jüngeren Käuferinnen mit. 

Wie läuft die Zusammenarbeit mit Ihren Eltern?
Im Büro kümmert sich jeder um seine Aufgaben. Da gibt es keinen Familienbonus für mich, was mir sehr wichtig ist. Allerdings ist die Grenze zwischen Beruf und privat fließend. Bei jedem Familientreffen wird mittlerweile auch über die Arbeit gesprochen.

View this post on Instagram

#familyfirst #rianisto and #rianistas

A post shared by Mona Buckenmaier (@monabuckenmaier) on

Ist es für Sie schwer, im Unternehmen richtig Fuß zu fassen?
Es ist eine besondere Situation. Auf der einen Seite diese vertraute Umgebung mit vielen bekannten Gesichtern. Auf der anderen Seite sind jetzt alle Augen vermehrt auf mich gerichtet.

Hatten Sie jemals Zweifel vor diesem Schritt?
Nicht wirklich. Fashion und Trends begeistern mich schon ewig. Ich bin dankbar für die Chance, unser Label weiter nach vorne zu bringen.

Was haben Ihnen Ihre Eltern im Bereich Mode beigebracht?
Meine Mutter ist eine Powerfrau. Neben ihren Fashion-Kenntnissen hat sie mir besonders das Betriebswirtschaftliche vermittelt. Und an Stilsicherheit und Coolness ist mein Vater nicht zu übertreffen.

Welche Kollektionsteile gefallen Ihnen besonders gut?
Definitiv die Anzüge mit Seventies-Flair. Und die Leder-Pieces. 

Themen

Erfahren Sie mehr: