Modelinien der Stars: Milliardengewinne und modische Miseren

Schön und berühmt zu sein reicht manchmal einfach nicht aus. Zahlreiche Stars wie Jessica Simpson, Gisele Bundchen oder Paris Hilton versuchen auch mit Modelinien, Ruhm und Reichtum zu vermehren. Das geht allerdings gerne mal nach hinten los

Prominente Ausflüge in die Musik-, Mode- oder Filmbranche sind heutzutage an der Tagesordnung. Mit viel Häme oder zeitweilig sogar Beachtung werden singende Models, schauspielernde Erbinnen oder modelnde Celebrities betrachtet. Gerade im Modebusiness gibt es jedoch immer wieder echte Tops und Flops, deren Erfolg sich in harten Zahlen messen lässt.

Wie "businessoffashion.com" berichtet, hat es Sängerin/Schauspielerin/Diät-Botschafterin Jessica Simpson gerade in den Olymp der designenden Hollywoodstars geschafft. Mit Kollektionen für ganz normale Frauen jeglicher Kleidergröße, über 30 verschiedenen Produktkategorien und dem immer strahlenden Werbegesicht der Blondine erwirtschaftet das Unternehmen laut Medienberichten Gewinne von knapp einer Milliarde Dollar.

"Ich bin die verrückteste Braut"

Sophia Vegas zeigt ihr Last-Minute-Brautkleid

Sophia Vegas
Sophia Vegas heiratet in wenigen Tagen. Im Interview mit RTL spricht sie über die Last-Minute-Vorbereitungen und zeigt sogar ihr Brautkleid.
©RTL

Ebenso erfolgreich konnten sich die Schwestern Mary-Kate und Ashley Olsen mit ihren Labels "The Row" und "Elizabeth and James", It-Girl Nicole Richie ("House of Harlow", "Winter Kate") und das brasilianische Über-Model Gisele Bundchen mit ihren "Ipanema"-Flip-Flops im Markt platzieren. Auch sie erwirtschaften Umsätze im zweistelligen Millionenbereich und können mit jedem Jahr mehr Kundinnen für ihre Entwürfe begeistern.

Im Zweitjob erfolgreiche Unternehmerinnen: Jessica Simpsons Mode geht bei der Kaufhauskette Macy's weg wie geschnitten Brot, Gisele Bundchens "Ipanema"-Schuhe verkaufen sich millionenfach, Nicole Richie zaubert für House of Harlow jede Saison neue Musthaves und Ashley und Mary-Kate Olsen haben es mit The Row in die angesehensten Stores der Welt geschafft.

Modische Stars

Style-Zoom 2015

Hollywood-Tennie Chloe Moretz stylt ihren knallroten Pullover als Kontrast zu ihrem königsblauen Zweiteiler.
Zart trifft auf hart: Schauspielerin Kristen Stewart in einem weißen Military-Ensemble und schwarzen Accessoires.
50 Shades of Grey: Topmodel Gigi Hadid kombiniert gekonnt mehrere Jersey-Materialien in verschiedenen Grautönen. Einzig mit ihren Wildlederstiefeln fügt sie einen blassrosa Farbtupfer hinzu.
Katie Holmes beweist auch bei niedrigen Temperaturen ihr tolles Stilgespür. Olivgrüner Parka, "Rockstud"-Shopper von Valentino, schwarze Jeans und spitze Lederpumps ergeben einen super Look.

190

Das untere Ende der Fahnenstange ist zwar weit weniger glamourös, dafür aber umso unterhaltsamer. Regelrechte Modemiseren haben nämlich Stars und Sternchen wie Angelina Heger, Paris Hilton oder Daniela Katzenberger erlebt. Sie alle glaubten, mit ihrem vermeintlich guten Geschmack das große Geld machen zu können. Heute liegen ihre Kollektionen jedoch meistens auf dem Grabbeltisch.

Die Superblondinen Daniela Katzenberger und Angelina Heger "beglückten" deutsche Konsumenten mit orthopädisch bedenklichen High-Heels ("Ladystar by Daniela Katzenberger") oder gleich einem ganzen Shop ("Angelina Heger Shop"). Vom T-Shrit mit total trendigem Hashtag-Print bis hin zum pinken Onesie kann man hier fröhlich den Look der "Bachelor"-Kandidatin nachshoppen - wenn man das denn will.

Eines haben die Kollektionen jedoch alle gemein: Sie werden zu Dumpingpreisen verhökert. Kaum ein Produkt, das noch zur vollen UVP angeboten wird, der Großteil ist knapp 30 Prozent reduziert. Paris Hiltons verkitschte Handtaschen und Accessoires gibt es sogar nur im Nahen Osten zu kaufen.

Von Professionalität und Erfolg sind diese Damen noch weit entfernt: Angelina Heger scheint im heimischen Flur für Produktbilder zu posieren, Paris Hilton lebt in einer pinken Glitzerwelt und Daniela Katzenbergers Schuhe gehen zum vollen Preis einfach nicht weg.

Auch wenn mancher bekannte Möchtegerndesigner mit seiner Kollektion böse auf die Nase fällt, wird der Strom von Promi-Kollektionen wohl nicht abreißen. Schließlich lieferte Victoria Beckham den wohl eindrucksvollsten Beweis dafür ab, was Willensstärke und Durchhaltevermögen aus einer belächelten Spielerfrau machen können.

Fashion-Looks

Die Designs von Victoria Beckham

Gar nicht kleinkariert: Sienna Miller bezaubert die Pressefotografen beim San Sebastian Filmfestival im Karo-Kleid aus der aktuellen Frühjahrs-Kollektion von Victoria Beckham.
Amber Heard betört die Gäste der "Black Mass"-Premiere in Toronto im Kleinen Schwarzen von Victoria Beckham.
Beyoncé ist ein großer Fan von Victoria Beckhams Designs, hier zeigt sie sich mit einem schwarz-weißen Strick-Rock.
Lily James zeigt sich bei der Comic-Con bestens gelaunt in einem von Victoria Beckhams Karo-Kleidern aus der Herbst-Kollektion 2015.

60

Themen

Erfahren Sie mehr: