VG-Wort Pixel

Das Mode-Comeback des Jahres Die Wiedergeburt von Bottega Veneta

Mandy Bork (links) und Ann-Kathrin Götze (rechts) posieren mit ihren It-Pieces von Bottega Veneta.
Mandy Bork (links) und Ann-Kathrin Götze (rechts) posieren mit ihren It-Pieces von Bottega Veneta.
© Getty Images
Fans von "Old Céline" können aufatmen: Der unverkennbare Stil des Trendlabels lebt weiter - in Italien. Dank des eher unbekannten Designers Daniel Lee feiert die angestaubte Marke Bottega Veneta ein fulminantes Comeback.

So richtig weg waren sie ja nie. Aber eben auch nicht "in", "hot" oder "trendy". Bottega Veneta, das steht für feinste italienische Handarbeit, zurückhaltende Eleganz und den Stil der oberen Zehntausend.

Doch seit diesem Jahr ist alles anders. Kein Label hat 2019 einen solchen Hype ausgelöst wie Bottega Veneta. Monatelang müssen Kunden zum Teil auf ihre Produkte warten, die Vorbestellungen und Wartelisten stapeln sich. Der Grund: Daniel Lee.

Daniel Lee: Designer aus der zweiten Reihe

Chefdesigner Daniel Lee holt sich nach der Show von Bottega Veneta in Paris seinen verdienten Applaus ab.
Chefdesigner Daniel Lee holt sich nach der Show von Bottega Veneta in Paris seinen verdienten Applaus ab.
© Getty Images

Als Mitte Juni 2018 bekannt wurde, dass der junge Brite - ein Designer aus der zweiten Reihe - beim altehrwürdigen Lederspezialisten aus Venetien übernehmen würde, gab es erstmal viele fragende Blicke. Daniel wer?! Der Absolvent des prestigeträchtigen Central Saint Martins College war zu diesem Zeitpunkt 32 Jahre alt, hatte in den vergangenen sechs Jahren bei Céline gearbeitet, zuletzt als Chef der Ready-to-Wear-Linie. Alles schön und gut, möchte man sagen, aber wieso darf ein vermeintlicher Nobody so ein großes Modehaus führen?

Weil er gut ist, so einfach ist das. Daniel Lee hat in den vergangenen 15 Monaten bewiesen, dass sein Talent und sein Geschäftssinn wichtiger sind als ein funkelndes Image und große Bekanntheit. Nach einer Beinahepleite im Jahr 2001 und einer ersten Wiedergeburt durch den deutschen Designer Tomas Meier erlebt die Modewelt heute die zweite Wiedergeburt von Bottega Veneta.

Bottega Veneta: Unverkennbarer Stil, begeisterte Kunden

Der dänische Style-Star Pernille Teisbaek trägt Schuhe und Clutch von Bottega Veneta.
Der dänische Style-Star Pernille Teisbaek trägt Schuhe und Clutch von Bottega Veneta.
© Getty Images

Kantige Sandalen mit großen Knotendetails, das handwerklich perfektionierte und für Fashionistas sofort erkennbare "Intrecciato"-Leder und knallige Farben lassen Frauenherzen dieser Tage höher schlagen. Stars wie Rosie Huntington-Whiteley, Ann-Kathrin Götze, Emma Roberts und internationale Top-Influencerinnen von Stockholm bis Tokio sind ganz verrückt nach den neuen Designs.

Wer ein Piece von Bottega Veneta besitzen möchte, muss traditionell tief in die Tasche greifen. Sandalen kosten mindestens 500 Euro, die Musthave-Taschen "Pouch", "Cabas" und "Knot" gibt es ab 1000 Euro zu kaufen. Man darf gespannt sein, mit welchen Trendteilen Daniel Lee und Bottega Veneta uns noch begeistern werden. Wir fangen sicherheitshalber schon einmal an zu sparen.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
kst


Mehr zum Thema


Gala entdecken