VG-Wort Pixel

Berlin Fashion Week Politische Statements auf den Laufstegen von Berlin

Berlin Fashion Week: Politische Statements auf den Laufstegen von Berlin
© Sebastian Reuter / Getty Images
Diese Modenschauen sorgen für Gänsehaut! Auch die Fashion Week in Berlin wird vom Krieg in der Ukraine überschattet. Viele Designer:innen haben durch ihre Entwürfe und Inszenierungen Solidarität gezeigt und dazu aufgerufen. Wir zeigen die prägendsten Looks der Berliner Laufstege.

Mode in Zeiten von Krieg – geht das überhaupt? Auf der diesjährigen Fashion Week in Berlin setzen viele Designer:innen durch ihre Kleidung ein politisches Statement und rufen zum solidarischen Zusammenhalt mit der Ukraine auf. Durch ganze Kollektionen oder szenische Momente stehen die momentanen politischen Geschehnisse bei vielen Künstler:innen im Vordergrund und werden immer wieder in der Kleidung aufgegriffen.

Blutiges Statement: Designer schickt Blut-Klamotten über den Runway

Die Modenschau des ukrainischen Designers Jean Gritsfeldt sorgt für Gänsehaut. Ein Model mit blutrotem Oberkörper und blutverschmiertem Outfit betritt den Laufsteg. Auf ihrem Oberteil der Schriftzug "Frieden" auf Englisch und Ukrainisch. Zeitgleich ertönen laute Sirenen, wie bei einem Bombenalarm. Jean Gritsfeldt, der sich momentan selbst in der Ukraine befindet und deshalb nicht vor Ort sein kann, gelingt es, sein Leid über den Krieg zum Ausdruck zu bringen. Über eine Videobotschaft, die auf eine Leinwand projiziert wird, berichtet der 32-Jährige: "Heute ist nicht die Zeit, über Mode zu sprechen, sondern durch Mode".

Berlin Fashion Week: Politische Statements auf den Laufstegen von Berlin
© Sebastian Reuter / Getty Images

Ein emotionales Finale

Auch Designer Kilian Kerner setzt auf der Berlin Fashion Week ein Zeichen gegen den Krieg. In schwarzen Hoodies mit der Aufschrift "Peace" versammelt sich das ganze Team des Designers auf dem Laufsteg. Unterstützt wird dieser emotionale Moment von einem Video im Hintergrund, das hunderte Bilder mit "Stop the War"-Aufschrift zeigt.

Berlin Fashion Week: Politische Statements auf den Laufstegen von Berlin
© Sebastian Reuter / Getty Images

"Weltgewand(t)" wird weltrelevant

Designerin Anja Gockel ist bekannt für ihre relevanten und tiefgründigen Thematiken in ihren Kollektionen. Auch in diesem Jahr spricht sie in ihrer Kollektion "Weltgewand(t)" die Themen Akzeptanz, Vielfalt, Frieden und Freiheit an. Um noch genauer auf den Krieg in der Ukraine einzugehen und darauf aufmerksam zu machen, performt die kürzlich geflüchtete ukrainische Tänzerin Nataliia Ovcharova. Sie trägt dabei einen speziell angepassten Look.

Berlin Fashion Week: Politische Statements auf den Laufstegen von Berlin
© Isa Foltin / Getty Images

Verwendete Quelle: www.fashionstreet-berlin.de

Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken