Misslungene Schleichwerbung: Dieses Supermodel leistet sich eine peinliche Panne

Dass Stars heutzutage auch mit leicht gemachter Schleichwerbung auf Kanälen wie Instagram ihr Geld verdienen, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Ein Supermodel scheint allerdings mit dieser einfachen Aufgabe überfordert und leistet sich eine wirklich peinliche PR-Panne

Soziale Medien wie Facebook, Twitter und Instagram machen es Stars heute noch einfacher Geld zu verdienen als jemals zuvor.

Schon für ein einziges Produktfoto einer Marke kassieren Sänger, Models und Influencer horrende Summen. Die Höhe ist abhängig von ihrer Follower-Zahl und ihrem Bekanntheitsgrad.

Herzogin Meghan

Beim Londoner "Fashion Award" überrascht sie alle

Herzogin Meghan 
Herzogin Meghan sorgt bei dem „Fashion Award“ in London für Jubelschreie, als sie der Designerin ihres Brautkleids einen Preis überreicht.
©Gala

Ein einfacher Job - eigentlich

Klingt sehr einfach und schnell gemacht. Foto hochladen, die Marke verlinken und der Job ist erledigt. Das Geld ist schon vor dem ersten Like verdient. So die Theorie. Die Praxis kann aber auch anders aussehen.

Das Mode-Label adidas ließ Supermodel Naomi Campbell ihr neustes Sportschuh-Modell zukommen, damit diese ein bezahltes Foto davon auf Instagram postet. Doch leider ging die PR-Aktion komplett nach hinten los.

Peinliche Panne

Ikonen der Neunziger

Das machen die Supermodels heute

Die Rotzgöre aus London konnte, durfte und machte alles: Kate Moss war schon zu Beginn ihrer Karriere das Enfant Terrible unter den sonst so perfekten Supermodels. Rauchend, trinkend, koksend und knutschen feierte das Aushängeschild des "Heroin-Chics" wilde Parties. Gebucht wurde sie dennoch von absolut allen namhaften Labels.
In 2019 ist es wesentlich ruhiger um Kate Moss geworden, die nun Mitte 40 ist und sich einen viel eleganteren Style - und auch gesitteteren Freund - zugelegt hat. Beliebt ist sie bei den Modemarken allerdings noch immer. 
Die Anwaltstochter aus Rheinberg am Niederrhein hat es bis ganz nach oben geschafft: Mit dem Sexappeal einer Brigitte Bardot, blonder Mähne und perfekten Proportionen eroberte Claudia Schiffer die Modebranche im Sturm. Einer ihrer größten Verehrer: Superdesigner Karl Lagerfeld.
Drei Kinder, einen Produzentenehemann und mehr als 25 Jahre Modelkarriere hat "La Schiffer" heute vorzuweisen. Sie lebt mit ihrer Familie in England und gibt selten Einblicke in ihr Privatleben. Auf großen Werbeplakaten sehen wir sie aber auch in 2019 noch. Gerade erst hat sie für "Bash" eine riesige Kampagne geschossen.

30

Wie das Newsportal "Mashable.com" berichtet, hat Naomi ausversehen einen Text des PR-Beraters zum Foto gepostet.

"Naomi, schön zu sehen, dass du gut drauf bist! Könntest Du sowas schreiben wie: 'Danke an meinen Freund @gary.aspden und Alle bei adidas - ich liebe diese adidas 350 SPZL aus der adidas Spezial range.'"

Ups! Ziemlich peinlich! Da scheint sich das Topmodel nicht einmal den Text des PR-Beraters durchgelesen zu haben, sondern einfach copy and paste gedrückt zu haben.

Nicht nur für Naomi ist diese Aktion ganz schön unangenehm. Auch auf adidas wirft dieses Missgeschick eher kein positives Licht.

Shitstorm auf Instagram

Auch wenn Campbell den Anfang des Textes schnell herauslöschte, hatten bereits einige Follower diesen Fehler bemerkt und überhäuften sie mit zahlreichen, schadenfreudigen Kommentaren.

Nach diesem Vorfall dürfte Naomis neuer Job als Influencer wohl vorerst auf Eis liegen.

Themen

Erfahren Sie mehr: