Melissa McCarthy: Jetzt wird sie Designerin

Die Schauspielerin will Sportmode designen - für Frauen in allen Größen

Melissa McCarthy, 44, geht unter die Designerinnen.

Die Leinwand-Powerfrau besitzt mit M&M Clothing Co. bereits eine Modefirma, die in Los Angeles ihren Sitz hat. Jetzt will sie zusammen mit dem Unternehmen "Sunrise Brands" Sportmode auf dem Markt bringen. Die Kollektion soll im Herbst 2015 ihren Launch feiern und die noch namenlose Linie wird mit lässigen Fitness-Klamotten starten.

Herzogin Catherine

Sie reagiert mit einem deutlichen Statement auf die Baby-Gerüchte

Herzogin Catherine
Schwanger oder nicht schwanger: Herzogin Catherine soll Gerüchten zufolge ihr viertes Kind erwarten. Mit ihrem Auftritt in einem Londoner Kinderzentrum setzt die 37-Jährige jetzt ein klares Statement
©Gala

Mode für alle Frauen

"Ich habe mich immer gefragt "Wieso finde ich kein tolles Zeug?", erklärt McCarthy ihren Schritt und schafft mit der Kollektion nicht nur sich selbst Abhilfe. "[Ich hatte] jede Größe auf diesem Planeten. Ich habe Erfahrung damit, mich in Größe sechs [38], zwölf [44] und mehr einzukleiden. Doch auch wenn man über eine Größe zwölf hinauskommt, verliert man nicht die Liebe an der Mode", betonte die Schauspielerin gegenüber "WWD".

Ihre neue Kollektion wird sich allerdings nicht auf Plus-Size-Frauen beschränken: Melissa möchte Entwürfe für alle Formen und Größen kreieren. Anfangs wird die Sportswear in Großbritannien, Amerika und Kanada verkauft. Pop-up- und Flagship-Stores sowie der Verkauf übers Internet stehen ebenfalls auf dem Programm. 2016 sollen dann Accessoires und Beautyprodukte folgen.

Traumberuf: Modedesignerin

Melissa ist für ihr komisches Schauspiel-Talent bekannt und wurde für ihre Darbietung in "Brautalarm" für den Oscar nominiert. Dabei hat McCarthy seit Kindheitstagen von der Modewelt geträumt. "Es ist etwas, das ich seit der Grundschule mache. Ich lag auf dem Boden, blätterte durch die "Vogue" und schnitt Muster aus. Das war alles, was ich jemals tun wollte", rief sich die Darstellerin in Erinnerung.

Stars mit Übergröße

Rundum schick

Schwarze Culottes, Stilettos mit Schnürung, taillierter, schwarzer Mantel, Sonnenbrille und Hut - Adele sieht aus wie ein echter Megastar.
Keine Angst vor auffälligen Muster: Melissa McCarthy zeigt, wie stylisch zum Beispiel ein weiter schwarz-weißer Jumpsuit auch bei molligen Frauen aussehen kann.
Beth Ditto glänzte nicht nur mit ihrem tollen Auftritt bei der GALA-Jubiläumsfeier zum 20. Geburtstag auf der MS Europa 2, sondern auch im goldenen Pailletten-Kleid von Marina Rinaldi.
Spaß muss sein: Beth Ditto setzt in ihrer Freizeit auf bequeme und verspielte Outfits. Zur schlichten Kleid-Jeansjacke-Kombination trägt sie eine auffällige Mustertasche und kreatives Augen-Make-up.

7

Eigentlich wollte sie später auf das angesehene Fashion Institute of Technology in New York gehen, doch ihr ehemaliger Mitbewohner, der heutige Schuh-Designer Brian Atwood, änderte ihre Meinung, indem er sie davon überzeugte, dass Stand-up-Comedy genau ihr Ding sei. Doch die Mode ließ sie trotzdem nie los.

Ihr Idol: Jean Paul Gaultier

Jetzt scheint es, als könne man die Darstellerin nicht mehr aufhalten, die Fashion-Branche zu erobern - das hätte man der kleinen Melissa mal erzählen sollen. "Ich lebte auf einer Farm in Illinois und wir hatten nicht viel Geld. Aber ich lebte indirekt durch die Magazine", so die Entertainerin. "Ich war von Jean Paul Gaultier besessen. Ich habe immer noch die Scrapbooks und ich habe all meine Designs und Zeichnungen behalten. Ich liebte die Verspieltheit der Mode. Ich denke, dass ich deshalb Schauspielerin wurde. Man zieht sich ein Outfit an und fühlt sich auf einmal anders und ein wieder anderes Outfit gibt einem ein neues Gefühl. Klamotten sind ein wunderbares Werkzeug", schwärmt Melissa McCarthy.

Themen

Erfahren Sie mehr: