Melania Trump: Ihre Luxus-Outfits beim Staatsbesuch in London

Melania Trump war an der Seite ihres Mannes, US-Präsident Donald Trump, vom 3. bis 5. Juni 2019 als Staatsgast bei Queen Elizabeth eingeladen. GALA fasst ihre Looks zusammen

Die Looks von Melania Trump

Wo Melania Trump, 49, auftaucht, steht vor allem eines im Mittelpunkt: ihre Garderobe. Der Staatsbesuch in Großbritannien machte da keine Ausnahme. Um modisch an der Seite von Queen Elizabeth, 93, und ihrer Familie zu glänzen, scheute die First Lady keine Kosten. 

Melania Trump: Ihre Looks beim Staatsbesuch

Melania Trump in Gucci.

Tag 1, Abflug in Washington: Look für etwa 4.380 Euro

Die Modenschau der First Lady beginnt schon auf dem Weg vom Weißen Haus zum Flughafen. Dabei wird von ihren Stylisten nichts dem Zufall überlassen: Um Melanias Gastgebern in London zu schmeicheln, greift man zu einem smarten Trick und kleidet sie in ein Maxi-Dress des Labels Gucci (etwa 3.900 Euro). Der Clou : der mit Doppeldecker-Bussen, Big Bens und dem House of Parliament bedruckte Stoff. Eine Hommage an die britische Hauptstadt und damit der passende Fashion-Auftakt zum Staatsbesuch. Die nudefarbenen Pumps sind von Dior (etwa 480 Euro).

Emmy Awards 2019

Die heissesten Red Carpet Looks

Naomi Watts bei den Emmy Awards 2019
Hollywood-Glamour pur: Schauspielerin Naomi Watts trägt bei den Emmy Awards ein schulterfreies schwarzes Kleid von Christian Dior.
©Gala / Brigitte

Melania Trump in Burberry und Michael Kors

Tag 1, Ankunft in London: Look für mindestens 3.097 Euro

Der 8,5 Stunden lange Flug bietet genügend Zeit, sich umzuziehen. Als Melania in London aus der Air Force One steigt, trägt sie eine sogenannte Pussy-Bluse des britischen Labels Burberry (etwa 577 Euro), einen Blazer von Michael Kors (etwa 1.950 Euro) und einen farblich dazu abgestimmten Rock (Label unbekannt). An den Füßen trägt sie Pumps von Christian Louboutin (etwa 570 Euro).  

Melania Trump in Dolce & Gabanna

Tag 1, Besuch des Buckingham Palastes: Look für mindestens 2.500 Euro

Für den Empfang im Palast mit Queen Elizabeth, Prinz Charles und Herzogin Camilla setzt Melania auf ein weißes, knielanges Kleid aus dem Luxus-Modehaus Dolce & Gabbana. Hingucker: Kragen und Taillengürtel in Navy-Blau, die dem Look einen Hauch von 80er-Jahre verleihen. Den Hut hat ihr Stylist Hervé Pierre kreiert. Kosten für den Look: unbekannt. Da beide Labels im Hochpreis-Segment anzusiedeln sind, kann der Wert auf mindestens 2.500 Euro geschätzt werden.

Donald Trump, die Queen und Melania Trump (in Dior Haute Couture)

Tag 1, Staatsbankett im Buckingham Palast: Look für etwa 35.00 bis 70.000 Euro 

Wenn Queen Elizabeth zum Dinner in den Palast einlädt, muss das Kleid etwas ganz Besonderes sein. Deshalb hat Melania sich vom französischen Modehaus Dior eine Haute-Couture-Kreation auf den Leib schneidern lassen. Die cremeweiße, bodenlange Abendrobe spiegelt Glamour und zeitlose Eleganz zugleich wider. Der gezackte Schnitt überhalb des Dekolletés und der Organza-Einsatz gibt der Kreation einen Hauch von Moderne. Nach Aussage von Catherine Riviere, bei Dior zuständig für die Bestellungen der exklusiven Stücke, kostet ein Abendkleid je nach Aufwand und Material etwa 35.000 bis 70.000 Euro. 

Melania Trump in Céline

Tag 2, Besuch von Downing Street No. 10: Look für mindestens 33.235 Euro

Der zweite Tag des Staatsbesuches führt Melania zu einem Termin in den Amtssitz von Noch-Premierministerin Theresa May. Für den Anlass wählt die First Lady ein Trench-Coat-Dress von Celine (Kosten etwa 1.235 Euro) und eine Hermès Birking Bag aus Krokodil-Leder. Sie gehört zu den teuersten Handtaschen der Welt. Shopping-Expertin Amber Gordon sagte der "Daily Mail": "Birkin' 25 können 25.000 bis 30.000 Pfund wert sein, wenn sie zum ersten Mal verkauft werden, aber aus zweiter Hand verdoppeln sie ihren Preis - können also für bis zu 50.000 Pfund weiterverkauft werden." Da Melania Trump sicher nicht aus zweiter Hand kauft, belaufen sich die Kosten für die Tasche auf etwa 32.000 bis 38.000 Euro.

Melania Trump in Givenchy.

Tag 2, Dinner in Winfield House: Look für etwa 6.355 Euro

Am Abend des zweiten Tages in London laden Donald und Melania Trump Prinz Charles und Herzogin Camilla zum Abendessen ins Winfield House, dem Amtssitz des US-Botschafters in London, ein. Melania erscheint in einem bodenlangen, roten Kleid mit Cape-Ärmeln aus dem französischen Modehaus Givenchy. Es ist eines der Liebglingslabels von Herzogin Meghan. Kosten für die Robe der First Lady: etwa 6.355 Euro. Das Dress wirkt nicht nur elegant, sondern ist einem Dinner mit royalen Gästen absolut angemessen. Ein Blick auf die Schuhe der First Lady bleibt leider verwehrt.

Melania Trump in The Row

Tag 3, Gedenkfeier zum D-Day: Look für mindestens 3.240 Euro

Der letzte Tag des Staatsbesuches führt die Trumps ins Küstenstädtchen Portsmouth. Hier findet der Festakt zum 75. Jahrestag der Landung der Alliierten in der Normandie statt. Auch bei ihrem Style für die staatstragende Veranstaltung beweist Melania wieder das richtige Händchen: Sie trägt einen Mantel des US-amerikanischen Labels The Row (gegründet von den TV-Zwillingen Mary Kate und Ashley Olsen) in cremeweiß mit einem Gürtel um die Taille. Der Mantel stammt aus der Kollektion 2017 und ist derzeit nicht mehr zu kaufen. Die aktuelle Kollektion von The Row zeigt allerdings, dass die Kreationen kein Schnäppchen sind: ein einfacher, weißer Leinen-Blazer kostet 2.240 Euro, eine Lederjacke 4.760 Euro.  Auf dem Kopf trägt Melania Trump einen Hut des bei den Royals beliebten britischen Designers Philip Treacy. Der Preis für das Exemplar der First Lady kann auf etwa 1.000 Euro geschätzt werden.

Fazit: Nimmt man die Minimal-Kosten der Staatsbesuch-Looks von etwa 87.807 Euro, müsste der deutsche Durchschnittsverdiener (laut "Statista" 2.860 Euro im Monat) für die dreitägige Modenschau von Melania Trump weit über 30 Monate arbeiten gehen .

Fashion-Looks

Der Style von Melania Trump

Zum Staatsdinner mit dem australischen Premierminister Scott Morrison erscheint Melania Trump in einer blass türkisfarbenen Robe von J. Mendel mit transparenten Ärmeln und dezenten Rüschen. Das findet eine gar nicht toll:  Vanessa Friedman, Mode-Redakteurin bei der renommierten Zeitung "The New York Times". Das Kleid sei nicht nur ein Understatement gewesen, sondern eine ganze Abstinenz von Statement. Klartext: Das Kleid sei viel zu langweilig und unspektakulär. 
Präsident Donald Trump und First Lady Melania Trump heißen den australischen Premierminister Scott Morrison und seine Frau Jenny Morrison im Weißen Haus mit einer feierlichen Zeremonie willkommen. Dabei trägt Melania ein babyblaues Kleid der Marke "Scanlan Theodore" für etwa 720 Euro.  
Ihr sonst eher züchtiges Outfit peppt die First Lady mit High-Heels in schimmernder Schlangenoptik von Manolo Blahnik auf. 
Am dritten und letzten Tag des G7 Gipfels in Biarritz geht es an den Strand. Die First Ladys schauen sich eine Surf-Class an und setzen alle auf sommerliche Looks. Die sonst so modebewusste Melania Trump setzt jedoch auf einen eher unvorteilhaften Look. 

324

Verwendete Quellen: Vogue, Harper's Baazar, Elle, Daily Mail, Guardian, The Independent

Themen

Erfahren Sie mehr: