VG-Wort Pixel

Melania Trump Lieblingsfarbe: Das steckt hinter ihren Wahl-Outfits


Melania Trump wählte ihre meist weißen Outfits vor der Präsidentschaftswahl mit Bedacht. Gala erklärt, was dahinter steckt

Der perfekte Auftritt: Darum ging es in den vergangenen Monaten bei Donald Trump und vor allem seiner Frau Melania Trump. Dabei fiel auf, dass die zukünftige First Lady eine gewisse Vorliebe bei ihrer Garderobe hat - nämlich Weiß. Auffällig oft zeigte sich Melania bei offiziellen Anlässen in leuchtend weißen Kleidern, blitze-weißen Mänteln, blendend weißen Blusen und, und, und. Zufall oder Kalkül?

image

Okay, Weiß - nicht gerade die praktischste Klamotten-Farbe, wenn man einen ganz normalen Alltag vor Augen hat. Doch im Leben der Trump-Gattin ist eben nichts gewöhnlich und Melania so wohlhabend, dass sie die meisten Aufgaben des Alltags, die das reine Weiß bedrohen würden, einfach nicht erledigen muss - schließlich ist sie die nächste First Lady. Weiß suggeriert diesen Wohlstand, den die Trumps immer wieder gern in den Vordergrund stellen. Das jedenfalls behauptet Edwina McCann, Chefredakteurin der "Vogue" in Australien. "Außerdem steht es für ein endlos großes Reinigungs-Budget", so McCann scherzhaft. Weiß betone "Ich fahre mit der Limousine, habe minimalen Kontakt zu Tinte oder farbigem Essen und ich bevorzuge Champagner gegenüber rotem Wein."

Doch Weiß hat noch weitere Bedeutungen - gerade in Verbindung mit Wahlen. So trugen vor über einem Jahrhundert vor allem Stimmrechtlerinnen Weiß, wenn sie für das Wahlrecht von Frauen protestierten. Sie kombinierten die Farbe mit Grün und Lila. Grün sollte für die Hoffnung stehen, Lila für Würde und Weiß für die Reinheit.

Genau aus diesem Grund wählten viele Hillary-Clinton-Anhänger während des Wahlkampfes die Farbe Weiß für ihre Kleidung, um ihre Unterstützung für eine weibliche Kandidatin zum Ausdruck zu bringen. Daher gab es großes Unverständnis innerhalb der Twitter-Gemeinde, als Melania Trump wie auch Ivanka Trump am Tag der Wahl in weißer Garderobe erschienen. Und auch am Abend, als Donald Trump seinen Sieg feierte, glänzte Melania in einem strahlend weißen Hosenanzug.

image

Wohlstand - ja, der ist der zukünftigen First Lady wahrlich nicht abzusprechen. Reinheit? Dazu sagt McCann nur: "Da bedarf es vielleicht etwas mehr als eines weißen Kleides, um zu überzeugen." Spielt sie damit etwa auf die kürzlich aufgetauchten Schmuddelbilder von Melania Trump an? Von denen würde die unschuldige Gattin von Donald Trump mit Sicherheit gerne ablenken.

rbr Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken