Melania Trump: Kein Designer wollte sie einkleiden - bis jetzt!

Eigentlich weigerten sich viele Designer im Vorfeld, US-Präsidentengattin Melania Trump auszustatten. Trotzdem sieht die First Lady bei öffentlichen Auftritten immer umwerfend aus - wer zuletzt lacht, lacht am besten?!

Melania Trump
Letztes Video wiederholen
Anfangs weigerten sich die Designer, First Lady Melania Trump, 47, einzukleiden. Doch das Blatt könnte sich gewendet haben - lacht die US-Präsidentengattin etwa zuletzt?

Die modischen Anfänge der amerikanischen First Lady Melania Trump, 47, hätte durchaus besser sein können.
Viele Designer weigerten sich im Vorfeld, die Ehefrau von US-Präsident Donald Trump, 70, einzukleiden.

Die Designer wollten sie nicht ausstatten

Modemacher Tom Ford, 55, wollte sich für den guten Stil von Melania nicht verantwortlich zeigen und auch die Haus- und Hofdesignerin ihrer Vorgängerin Michelle Obama, Sophie Theallet, möchte nicht mit den Trumps in Verbindung gebracht werden. Doch jetzt könnte sich das Blatt wenden. 

Fashion-Looks

Der Style von Melania Trump

Ein Outfit ganz nach Melania Trumps Geschmack: Bei einem offiziellen Termin in Washington kombiniert die Ehegattin von Donald Trump zur Lederbluse von Equipment eine schlichte, dunkelgrüne Anzugshose. Ein brauner Ledergürtel des amerikanischen Designers Ralph Lauren runden den recht schlichten Look ab. Herrlich normal: Melania recycelt ihre innig-geliebten Loafer mit Schlangen-Print von Zara für rund 45 Euro. 
Beim Staatsbesuch des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan und seiner Frau Emine Erdogan im Weißen Haus zeigte sich Melania Trump in einem hellblauen zweireihigen Mantel von Altuzarra. Zum Schurwoll-Mantel mit Kaschmir Anteil kombiniert sie elegant ein schwarzes Kleid und klassische Lackleder-Heels von Louboutin. 
Schlicht aber umso luxuriöser - Melania Trump lässt sich nicht lumpen und setzt bei Ihrem Look auf puren Luxus. Der Mantel von Altuzarra kostet ca. 1.845 Euro und auch die Louboutin High-Heels haben einen stolzen Preis von ca. 545 Euro. 
Zum Staatsdinner mit dem australischen Premierminister Scott Morrison erscheint Melania Trump in einer blass türkisfarbenen Robe von J. Mendel mit transparenten Ärmeln und dezenten Rüschen. Das findet eine gar nicht toll:  Vanessa Friedman, Mode-Redakteurin bei der renommierten Zeitung "The New York Times". Das Kleid sei nicht nur ein Understatement gewesen, sondern eine ganze Abstinenz von Statement. Klartext: Das Kleid sei viel zu langweilig und unspektakulär. 

327


Themen

Erfahren Sie mehr: