VG-Wort Pixel

Meghan Markle vs. Prinzessin Eugenie Ihre Verlobungsringe haben ziemlich viel gemeinsam

Meghan Markle, Prinzessin Eugenie
© Getty Images
Bei den Royals liegt Liebe in der Luft. Nach Prinz Harry und Meghan Markle haben sich nun auch Prinzessin Eugenie und James Brooksbank verlobt. So unterschiedlich die beiden Frauen auch wirken, so haben sie doch etwas gemeinsam: Ihre Verlobungsringe sind etwas ganz besonderes

In diesem Jahr können wir uns auf gleich zwei royale Hochzeiten freuen. Neben Prinz Harry und Meghan Markle im Mai, werden sich Prinzessin Eugenie und ihr langjähriger Freund James Brooksbank im Herbst das "Ja"-Wort geben. Kurz nach der Verlobung liegt es natürlich nah die beiden Bräute zu vergleichen. So unterschiedlich wie sie auf den ersten Blick wirken, so haben sie doch einige Gemeinsamkeiten. Vor allem ihre Verlobungsringe erzählen eine ähnlich rührende Geschichte.

Ende November 2017 gaben Prinz Harry und Schauspielerin Meghan Markle bekannt, dass sie sich verlobt haben und bereits im Mai 2018 heiraten werden. Seither funkelt ein wunderschöner Ring am Finger der 36-Jährigen. Harry hat ihn persönlich für seine Meghan designt.

Meghans Verlobungsring aus Dianas Schmuck

Während Prinz William damals mit dem Verlobungsring seiner Mutter, Prinzessin Diana, um die Hand seiner Catherine anhielt, bediente auch sein kleiner Bruder Harry sich an der Schmuckschatulle seiner Mutter. 

Meghans Verlobungsring ist eine Sonderanfertigung von "Cleave and Company", dem Juwelier der Royals. Der Ring besteht aus einer mit Diamanten besetzten Tiara von Prinzessin Diana. Das Ergebnis ist ein Ring mit drei Diamanten im Brilliantschliff in einer Krappenfassung.

Den Verlobungsring hat Prinz Harry tatsächlich persönlich gestaltet. Der Diamantring funkelt mit einem großen Stein in der Mitte umrandet von zwei kleineren Steinen, die aus einem Schmuckstück von Prinzessin Diana stammen. 
Den Verlobungsring hat Prinz Harry tatsächlich persönlich gestaltet. Der Diamantring funkelt mit einem großen Stein in der Mitte umrandet von zwei kleineren Steinen, die aus einem Schmuckstück von Prinzessin Diana stammen. 
© Reuters

Die kleinen Diamanten stammen aus Prinzessin Dianas Schmuckstück, der große Diamant ist aus Botswana, einem Binnenstaat im südlichen Afrika, den Prinz Harry schon häufig besucht hat und somit eine ganz besondere Verbindung zu diesem Ort hat. Auch mit Meghan hat er dort schon viel Zeit verbracht, wie der Kensington-Palast bestätigt. Laut Schmuckexpertin hat der mittlere Diamant drei Karat, die äußeren haben je ein Karat. Die Ringschiene an sich ist aus 750er Roségold gearbeitet. Allein das Armband soll um die 114.000 Euro wert sein. Wie viel der Verlobungsring der Schauspielerin gekostet hat, ist offiziell nicht bekannt.

Prinzessin Eugenie: Trägt sie den Ring ihrer Mutter?

Prinzessin Eugenie hat von ihrem langjährigen Freund James Brooksbank ebenfalls einen Ring bekommen, der einen familiären Hintergrund hat. Der Verlobungsring der 27-Jährigen sieht dem ihrer Mutter, Sarah Ferguson, verdächtig ähnlich. Es handelt sich jedoch nicht um ein und denselben Ring, wie zunächst vermutet wurde. 

In diesem Jahr können wir uns neben Prinz Harry und Meghan Markle auf eine weitere royale Hochzeit freuen. Prinzessin Eugenie von York gab heute ihre Verlobung mit ihrem langjährigen Freund Jack Brooksbank bekannt. Ihr Ring ist ein ganz besonderes Stück und erinnert etwas an das Modell von Herzogin Catherine. Statt eines blauen Steines bildet ein Padparadscha-Saphir in Orange-Pink-Tönen den Mittelpunkt, umrahmt von Diamanten. Für das offizielle Foto im Buckingham Palast trug Eugenie ein Kleid von Erdem und Schuhe von Jimmy Choo.
In diesem Jahr können wir uns neben Prinz Harry und Meghan Markle auf eine weitere royale Hochzeit freuen. Prinzessin Eugenie von York gab heute ihre Verlobung mit ihrem langjährigen Freund Jack Brooksbank bekannt. Ihr Ring ist ein ganz besonderes Stück und erinnert etwas an das Modell von Herzogin Catherine. Statt eines blauen Steines bildet ein Padparadscha-Saphir in Orange-Pink-Tönen den Mittelpunkt, umrahmt von Diamanten. Für das offizielle Foto im Buckingham Palast trug Eugenie ein Kleid von Erdem und Schuhe von Jimmy Choo.
© Dana Press

Tatsächlich hat James ohne einen Ring um die Hand seiner Eugenie angehalten. Ungewöhnlich, aber beinahe schon wieder ein wenig niedlich. Denn er wollte ganz sicher gehen, dass seiner Liebsten der Verlobungsring auch wirklich gefällt. Im Interview erzählte er, dass er zwar schon einen Ring gefunden hatte, sie dann aber gemeinsam die Diamanten rings um den Padparadscha-Saphir ausgesucht haben. So konnte er sicher gehen, dass das Schmuckstück Prinzessin Eugenie auch wirklich gefällt.

Der Padparadscha-Saphir ändert in jedem Blickwinkel seine Farbe, erscheint mal roséfarben und dann wieder orangefarben. Auch Meghans Ring überzeugt vor allem im Licht.

Royale Tradition 

Die Verlobungsringe der beiden zukünftigen royalen Bräute weisen zwar rein äußerlich kaum Gemeinsamkeiten auf, beschäftigt man sich jedoch näher damit, fallen viele ähnliche Werte auf. Noch eindeutiger ist hingegen der Vergleich mit dem Verlobungsring von Herzogin Catherine und Prinzessin Eugenie. 

Der Saphirring, den Prinz William seiner Braut schenkte, gehörte einst seiner verstorbenen Mutter Diana.
Der Saphirring, den Prinz William seiner Braut schenkte, gehörte einst seiner verstorbenen Mutter Diana.
© Getty Images

Die beiden Ringe ähneln sich optisch sehr. Während Kate das Schmuckstück von Prinz Williams Mutter trägt, ist Eugenies Ring dem ihrer Mutter beinahe zum Verwechseln ähnlich. Welch schöne Tradition! 

nme Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken