Meghan Markle : War ihr Hut ein modischer Fehltritt?

Am ersten Weihnachtsfeiertag waren alle Augen auf Meghan Markle gerichtet. Die Verlobte von Prinz Harry hatte ihren ersten Auftritt gemeinsam mit der britischen Königsfamilie. Doch nun kommen kritische Stimmen über den Hut der Schauspielerin auf

Für Meghan Markle war das diesjährige Weihnachtsfest eine echte Bewährungsprobe. Denn obwohl sie noch nicht mit Prinz Harry verheiratet ist, durfte sie mit der Queen das Fest der Liebe feiern und trat erstmals mit ihr in der Öffentlichkeit auf. Zum traditionellen Gottesdienst erschien Meghan perfekt gestylt - das dachte sie zumindest ...

Die ehemalige "Suits"-Darstellerin wählte für diesen ganz besonderen Anlass einen beigefarbenen Mantel des Labels Sentaler sowie dazu passende Accessoires. Stiefel, Handschuhe, Handtasche und der obligatorische Hut waren farblich perfekt aufeinander abgestimmt. 

London Fashion Week 2019

Prinz Charles geht unter die Designer

Prinz Charles
Prinz Charles begibt sich auf neues Terrain und schaut sich im Bereich Fair Fashion um. Für seine erste Kooperation hat er sich ein ganz besonderes Material ausgesucht.
©Gala

Ist Meghans Hut ein Fashion-Fauxpas?

Während Herzogin Catherine, ihre Schwägerin in spe, auf einen bunt karierten Mantel setzte, glänzte Meghan mit eleganter Zurückhaltung und bekam dafür fast ausschließlich positives Feedback der Medien. 


Doch ausgerechnet ihr Hut, der zugegebenermaßen ein extravagantes Modell für ihren ersten royalen Auftritt war, erntet nun fiese Kritik und wird sogar als Fashion-Fauxpas betitelt.

Fiese Kritik für ihren ersten royalen Auftritt

Die berühmte Journalistin Helen Weathers, sowie einige Royal-Experten, bezeichnen die Kopfbedeckung von Prinz Harrys Verlobter als "Weihnachts-Pudding", umrahmt von Schokolade an den Seiten. 

Ziemlich harte Worte und eine doch sehr phantasievolle Interpretation von Meghans Hut. Wir finden die Kopfbedeckung der angehenden Royal eine stilvolle Wahl - bei ihrem perfekten Style bleiben nicht viel Möglichkeiten das Haar im Pudding zu finden. 

Fashion-Looks

Der Style von Meghan Markle

So bodenständig kann ein Royal aussehen! Bei ihrem ersten Auftritt nach dem "Megxit" im Downtown Eastside Women's Centre in Vancouver beweist Herzogin Meghan in Jeans und Strickpullover Bodenständigkeit.
Back to Business: Gehüllt in einen marineblauen Wollmantel von Massimo Dutti wird Herzogin Meghan in London gesichtet. Für den Besuch des National Theaters wählt sie einen schicken Business-Look, der an ihre vergangene "Suits"-Zeit erinnert. Zu einem blauen, weit aufgeknöpften Hemd, das sie in ihre schwarze Anzughose gesteckt hat, trägt die Herzogin elegante Pumps. Außerdem hat sie ihre langen Haare ganz ladylike zu einer Hochsteckfrisur zusammengebunden.
Prinz Harry und Herzogin Meghan sind zurück. In einem beigen Mantel und einer tollen Kombi aus braunem Satinrock von Massimo Dutti und braunem Rollkragenpullover zeigt sich eine strahlende Meghan bei ihrer Ankunft am Canada House in London. 
Dazu trägt sie ihr Haar offen. Selbst die Pumps sind farblich perfekt auf den Look abgestimmt - einzig die nackten Beine überraschen, herrschen in London doch noch winterliche Temperaturen. 

447






Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals