Victoria Beckham: Sie designt nicht das royale Brautkleid

Vielerorts wurde angenommen, dass Victoria Beckham das Hochzeitskleid von Meghan Markle designen könnte. Das sagt das Ex-Spice-Girl dazu

Ehemaliges Spice Girl, Designerin und Hochzeitsgast: (43) hat in der US-Talkshow von James Corden (39) indirekt bestätigt, dass sie eine Einladung für die Hochzeit des Jahres erhalten hat. Sie wird im Mai einer der Gäste von (33) und (36, "Suits") sein. Eine Sache musste Beckham aber verneinen: Sie wird nichts mit dem royalen Hochzeitskleid zu tun haben. Zuvor wurde vielerorts spekuliert, dass Beckham womöglich das Kleid designen werde.

Sie wird "unglaublich" aussehen

"Vielleicht weißt du etwas, das ich nicht weiß, aber mit dem Kleid habe ich nichts zu tun", antwortete Beckham auf Frage nach dem Brautkleid. Leider sei sie dafür nicht zuständig, "aber ich bin sicher, dass sie [Anm. d. Red.: Meghan Markle] unglaublich aussehen wird", in was für einem Kleid sie auch immer auftreten werde.

Victoria Beckham verplappert sich - ohne etwas zu sagen

Danach gefragt, ob sie die Hochzeit besuchen werde, fing Beckham derart zu stottern an, dass sie quasi auch einfach gleich "Ja" hätte sagen können. Auf eine falsche Fährte lockte sie mit dem Auftritt auf jeden Fall niemanden.Beckham scheint sich zudem bereits sehr auf das Fest zu freuen. Ganz England sei gespannt und "die beiden sehen so glücklich aus", erklärte sie. Am 19. Mai wird sie dann auf Schloss Windsor eigenhändig sehen können, wie glücklich Prinz Harry und seine Meghan wirklich sind.

Welches wird ihr Brautkleid?

Zwischen diesen Roben könnte Meghan Markle wählen

In der Serie "Suits" schlüpft Meghan Markle in ihrer Rolle als Rachel Zane in ein Brautkleid von Designerin Anne Barge. Es überzeugt durch einen V-Ausschnitt mit feinen Trägern, einen taillierten Schnitt und aufwendige Stickereien auf Tüll. Eigentlich eine passende Kreation für eine angehende Prinzessin.
Auf den offiziellen Verlobungsfotos trägt Meghan Markle eine Robe von Ralph & Russo. Seither wird das Label als Favorit für ihr Brautkleid gehandelt. Bei der Runway-Show im Januar 2018 zeigt die Marke daraufhin diesen pompösen Traum in Weiß. Ob Meghan tatsächlich auf so einen prunkvollen Entwurf setzen wird?
Während der Schau präsentiert Ralph & Russo weitere Traumroben. Bei dieser sticht besonders die Drapage in Form von Blumen ins Auge. Sonst ist die Kreation eher schlicht gehalten.
Äußerst glamourös ist dieses Modell von Ralph & Russo. Hier ersetzt ein XXL-Cape die Schleppe, Spitze und Stickereien machen den Look besonders romantisch. Können wir von Meghan etwa auch so viele Perlen und Strass erwarten?

17

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche