VG-Wort Pixel

Herzogin Meghan Wie sehr vermisst sie ihr altes Leben in Kanada?

Herzogin Meghan + Prinz Harry
© facebook.com/DowntownEastsideWomensCentre/ / Getty Images
Es sind die ersten neuen Bilder, die wir seit dem Rücktrittsschock von Meghan sehen: Sie zeigen die Herzogin bei einem Termin in Vancouver und die Wahl ihres Outfits spricht Bände. 

Während ihr royaler Rücktritt momentan weltweit die Schlagzeilen bestimmt, hat sich Meghan selbst nach einem kurzen Aufenthalt in London wieder nach Kanada zurückgezogen, wo sie schon die Feiertage mit Baby Archie und Prinz Harry verbrachte und wo die kleine Familie in Zukunft mehr Zeit verbringen möchte. 

Meghan flüchtet zurück in ihre alte Heimat

Eine Flucht an den Ort, den die ehemalige Schauspielerin fast sieben Jahre lang ihr Zuhause nannte, und die erneut beweist, wie verbunden sie dem nordamerikanischen Land ist. Während der Dreharbeiten für die TV-Serie "Suits" wohnte Meghan fast sieben Jahre in Toronto, jetzt ist sie auf Vancouver Island, einer Insel vor der kanadischen Pazifikküste. 

Besonderer Termin in Vancouver

Auch dort zeigt sie sich pflichtbewusst und engagiert, besuchte am Dienstag (14. Januar) den "Downtown Eastside Women's Centre" in Vancouver, der den Frauen aus der Nachbarschaft einen sicheren Rückzugsort, Mahlzeiten und Beratungen bietet. Auf einem Foto, das das Zentrum auf seiner Facebookseite veröffentlichte, zeigt sich Meghan Arm in Arm mit den Frauen, die stolz mit dem royalen Besuch posieren. Ein Termin, der nicht offiziell angekündigt wurde und bei dem Meghan mit den Frauen über deren Probleme in der Gemeinde sprach. 

Ihr Outfit als Spiegel ihres Gemüts?

Auch wenn Meghans Outfit, eine Kombination aus Jeans und Strickpullover, auf den ersten Blick nicht besonders auffällig zu sein scheint, könnte es doch mehr über den Gemütszustand der jungen Mutter verraten: Der gemütliche Wollpullover stammt vom amerikanischen Label The Row und ist schon länger im Besitz der Herzogin. So sah man sie schon vor Jahren - in der dritten Staffel von "Suits" (Erstausstrahlung Juli 2013) -  in dem cremefarbenen "Cable Knit Sweater", der mittlerweile restlos ausverkauft ist. 

Dass der Strickpullover aus einer Seiden-Kaschmir-Mischung sehr viel gemütlicher und wärmer ist, als das Outfit, das Meghan noch vor einer Woche in London zu einem Termin trug, scheint widerzuspiegeln, was derzeit in der Herzogin von Sussex vorgeht: Kanada ist für sie ein Ort der Sicherheit, eine Komfortzone, sie ist weit weg von England, dem Rest der königlichen Familie, einem potentiellen Streit und dem Protokoll.

Hier kennt sie sich aus, fühlt sich nicht mehr als Neu- oder Eindringling. Sie kann durchatmen und nach dem Stress der letzten Tage etwas entspannen - mental und modisch. Zu dem Pullover trägt sie eine schlichte dunkle Jeans und braune Stiefel ohne Absatz. Warm, gemütlich, unaufgeregt, bequem und vor allem eins: 100 Prozent die alte Meghan. 

Paparazzifotos zeigen eine glückliche Meghan

Weitere Bilder von Meghan in Kanada, die der britischen Daily Mail vorliegen, zeigen sie auf dem Weg auf das kanadische Festland. Sie wird dabei fotografiert, wie sie in Begleitung von Security in ein Kleinflugzeug steigt. Die Frau von Prinz Harry ist in einen dicken khakifarbenen Parka von Barbour gehüllt und hat die Kapuze tief ins Gesicht gezogen, um sich vor der dort herrschenden Kälte zu schützen. Meghans Gesichtsausdruck strahlt jedoch eine unglaubliche Wärme aus; sie lächelt auf allen Bildern, keine Spur von Anspannung. 

Verwendete Quellen: eigene Recherche, Daily Mail, Instagram 

lho Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken