Herzogin Meghan : Ihre Polo-Clutch wurde innerhalb einer Stunde 3.000 Mal verkauft

Der Meghan-Effekt bricht mal wieder alle Rekorde! Während Herzogin Meghan noch ihren Auftritt beim Polo genießt, wird die Clutch, die sie trägt, über 3.000 Mal innerhalb nur einer Stunde verkauft  

Herzogin Megahn trägt eine schwarze Sonnenbrille mit goldenen Details, es ist das Modell "Priscilla" von Mykita. Dazu kombiniert sie nudefarbene Pumps von Aquazzura, die sie auch in schwarz besitzt und die "Fan Rattan Clutch" von J. Crew.

Wir staunten nicht schlecht als Herzogin Meghan sich vor wenigen Tagen mit einem wirklich erschwinglichen Accessoire beim Polo zeigte. Zu einem eleganten Jeanskleid in A-Linie kombinierte die Frau von Prinz Harry die "Fan Rattan Clutch" von J.Crew, die zuvor auch Pippa Middleton in Wimbledon getragen hatte. Das sommerliche Modell lag umgerechnet bei einem Preis von ungefähr 99 Euro, wurde aber offensichtlich nicht besonders gut verkauft - bis Meghan Markle sie trug. 

Denn der Meghan-Effekt brach mal wieder alle Rekorde. Die Clutch, die inzwischen auf 50 Euro reduziert war, wurde - nachdem die ehemalige "Suits"-Schauspielerin sie trug - 3.000 Mal innerhalb nur einer Stunde verkauft. Während Meghan also noch beim Polo weilte, war ihr Look schon wieder restlos ausverkauft. 

Prinzessin Charlotte

Diesem süßen Hype kann sie nicht widerstehen

Geschafft: Jetzt kann für Prinzessin Charlotte der erste Schultag beginnen. 
Prinzessin Charlotte hat ein Faible für Einhörner: Immer wieder sieht man die kleine Prinzessin mit einem Accessoire in Form des Fabelwesens.
©Gala

Herzogin Meghan bricht alle Rekorde

Herzogin Meghan mit der "Fan Rattan Clutch" von J.Crew

Die glücklichen Frauen, die noch eine der begehrten Clutches ergattern konnten, freuten sich vermutlich besonders über den guten Preis. Ob das Label die Handtasche wohl reduziert hätte, hätten sie gewusst, dass Herzogin Meghan schon bald für einen solchen Verkaufsrekord sorgt?

So oder so ein Erfolg für das amerikanische Modeunternehmen. Im Onlineshop konnte man sehen, dass bevor die Herzogin of Sussex die Handtasche trug, nur 66 Stück verkauft wurden - inzwischen liegt die Verkaufszahl bei über 3.000 Stück und dementsprechend ist das Modell natürlich restlos ausverkauft. 

Alle wollen tragen, was Meghan trägt

Ähnlich wie ihre Schwägerin, Herzogin Catherine, kurbelt Meghan Markle die Umsätze der Modebranche ordentlich an. Vor allem seit der Hochzeit am 19. Mai ist ihr Einfluss enorm und sehr viele Frauen wollen ihre Looks nachshoppen. Experten der Unternehmensbewertung "Brand Finance" sagten voraus, dass Meghan umgerechnet für 170 Millionen Euro Umsatz in der Modebranchen sorgen wird.

Die "Fan Rattan Clutch" ist natürlich nicht das erste Kleidungsstück, das dank Meghan restlos vergriffen ist und für absolute Rekordzahlen sorgte. Und mit großer Sicherheit auch nicht das letzte. 

Palast- vs. Red-Carpet-Looks

Der royale Style-Wandel von Herzogin Meghan

Bei der Verleihung der "Coach Core Awards" wird Herzogin Meghan selber aktiv und greift kurzerhand zum Ball. So richtig mitspielen kann sie auf ihren Heels von Aquazzura jedoch nicht. Und auch ihre Wickelbluse von Oscar de la Renta (ca. 1.900 Euro) ist nicht gerade die beste Sportswear.
Ganz anders sieht Meghans Look noch vor vier Jahren aus, als sie am Celebrity Beach Bowl teilnimmt. Als TV-Sternchen kann sie noch im Trikot und Sportleggings zu einem öffentlichen Termin. Als Herzogin undenkbar...
Bei einem Charity-Event in London erscheint Herzogin Meghan in einem Style-Trio - bestehend aus Blazer, Anzughose und trägerlosem Seidenoberteil. Unterwegs ist sie auf spitzen Pumps.
Ein ganz ähnliches Outfit hat Meghan bereits drei Jahre zuvor an. In 2015 ist es jedoch kein Trio, sondern ein Duo. Die Hose und das Bandeau-Oberteil bleiben gleich, nur das Sakko lässt sie damals noch weg. Zu diesem muss sie in royalen Zeiten jedoch greifen. Schließlich muss das Outfit schick und seriös sein. Freie Schultern wären da weniger angebracht!

34

Themen

Erfahren Sie mehr: