Stella McCartney über Meghan Markle: Ihr Brautkleid bedeutete den großen Wendepunkt

Designerin Stella McCartney hat nun über das Hochzeitskleid von Meghan Markle gesprochen, in dem sie den letzten freudigen Moment für die Herzogin sieht

Ginge es nach Stella McCartney, ist dies der letzte Auftritt, bei dem Meghan Markle "freudige Kleidung" tragen dürfte.

Die große Robe von Givenchy bekam bei der Hochzeit von und natürlich die größte Aufmerksamkeit geschenkt. Dieses wundervolle, schlichte Kleid mit dem ewig langem Schleier, in dem Meghan vor dem Traualtar stand und einfach zauberhaft aussah.

Meghan Markle wählte ein Neckholderkleid von Stella McCartney für den Abend

Doch ein zweites Kleid machte dieser Maßanfertigung noch einmal mächtig Konkurrenz. Die Rede ist von dem Neckholder-Dress, in das die Neu-Herzogin für den Hochzeitsempfang am Abend schlüpfte. Jenes Kleid, in dem sie mit ihrem Prinzen in den Oldtimer stieg und glücklich davonbrauste.

Nun sprach die Designerin über diesen Look und erklärt, warum er so bedeutend ist:
"Es war eine so private Erfahrung", beginnt ihr Interview mit BBC und erzählt auch, wie Meghan mit Ideen zu ihr kam und sie zusammen an dem Kleid arbeiteten.

War das der letzte "Meghan-Moment"?

Besonders stolz mache sie dabei die Tatsache, dass sich Meghans Persönlichkeit in diesem Kleid widerspiegelte. "Dieses war IHR Kleid", betont McCartney.

Nicht nur Meghan Markle vertraut auf die Künste von Stella McCartney (mittig). Auch Stars wie Paris Jackson und Miley Cyrus lassen sich von der Britin einkleiden.

"Die Rolle, in die sie nun geschlüpft ist, ist sehr nüchtern und karg. Und ich glaube, dieser Part der Hochzeit war der letzte Moment in dem sie ihre ganz eigene Seite zeigen konnte - wie die Freude und das Menschliche in ihr", fährt sie fort.

Ihre Rechnung scheint sie jedoch nicht mit Meghan gemacht zu haben. Schließlich tauchte diese im Nachhinein schon wieder in einem Look auf, der alles andere als nüchtern und streng war. Das Rosa ihres "Trooping the Colour"-Outfits ist ja wohl Lebensfreude pur!

Fashion-Looks

Der Style von Meghan Markle

Herzogin Meghan feierte am 4. August ihren 37. Geburtstag. Es ist ihr erster als Ehefrau von Prinz Harry, 33. Anstelle einer Party steht heute allerdings ein anderen Termin im Kalender. Das Paar besucht die Hochzeit von Charlie Van Straubenzee und Daisy Jenks Churt Surrey. Van Straubenzee ist ein enger Freund Harrys aus Kindheitstagen. Obwohl man es vermuten könnte, scheint es Meghan nichts auszumachen ihre großen Tag für das Glück des befreundeten Paares zu verschieben. 
Zu ihrem Kleid von der Marke "Club Monaco" kombiniert Meghan farblich passende Accessoires - eine Clutch in Korb-Optik, High Heels, einen zur Schleife gebundenen Ledergürtel und natürlich einen Fascinator. Ihr Plisseerock bietet einen farblichen Kontrast und ist ein echter Hingucker.
Von vorne gewährt die schöne Ehefrau von Prinz Harry allerdings überraschend tiefe Einblicke. Blitzt da etwa ein Spitzen-BH hervor? 
Geplant war dieser Spitzen-Blitzer sicherlich nicht. Oder was meinen Sie? 

154

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche