Herzogin Meghan: Darum will sie sich keinesfalls wie Kate kleiden

Seit Mai 2018 ist Herzogin Meghan ein offizielles Mitglied des britischen Königshauses und befolgt viele royale Vorschriften. Doch eines möchte sie keinesfalls: Den Style von Herzogin Kate kopieren!

Glamouröse Events und rote Teppiche gehörten zum Alltag der ehemaligen Schauspielerin Meghan Markle. Seit ihrer Hochzeit mit Prinz Harry im Mai 2018 ist sie ein Teil der britischen Königsfamilie und folgt nun der Etikette der Royals. Dazu gehört auch ein vornehmer Kleidungsstil, der nicht zu offenherzig oder anrüchig daherkommt. Etwas, dass Herzogin Catherine wunderbar beherrscht!

Die Frau von Prinz William wird regelmäßig für ihren tollen Style bewundert. Was sie bei öffentlichen Auftritten trägt, ist binnen weniger Minuten ausverkauft. Kate ist eben eine wahre Stil-Ikone! Ein Fakt, der auch Herzogin Meghan bestens bekannt ist und sich auf ihren eigenen Kleiderschrank auswirkt.

Im sexy Minikleid

Ana Ivanovic präsentiert auf Instagram ihren After-Baby-Body

Ana Ivanovic
Weg ist der Bauch: Ana Ivanovic präsentiert drei Monate nach der Geburt ihren After-Baby-Body im Minikleid.
©Gala

Meghan will sich nicht wie Kate kleiden

Ein Mode-Vergleich zwischen Meghan und Kate ist unvermeidbar – das wissen auch die ehemalige Schauspielerin und ihre persönliche Stylistin Jessica Mulroney. Darum konzentriert sich das Duo darauf, Meghan selbst einen einzigartigen Kleidungsstil zu verleihen. Und der soll sich von Kates eindeutig abgrenzt: "Es war eine bewusste Entscheidung einen anderen Kleidungsstil zu nutzen", verrät ein Palast-Insider gegenüber "elle.com". So kommen gleichzeitig auch keine Beschuldigungen einer Kopie von Kates Style auf.

Die Lieblingsdesigner von Herzogin Meghan & Herzogin Kate

Während Herzogin Meghan und Herzogin Catherine bei öffentlichen Auftritten im Dienste der Krone gerne auf Designer wie Emilia Wickstead, Erdem und Amanda Wakeley zurückgreifen, könnte ihre Wahl der Modeschöpfer privat nicht unterschiedlicher sein. So liebt Kate die Kreationen von Alexander McQueen, Jenny Packham und Catherine Walker – übrigens auch einige der Lieblingsdesigner ihrer verstorbenen Schwiegermutter Lady Diana.

Herzogin Meghan hingegen setzt auf Mode aus dem Hause Givenchy sowie Stella McCartney, Aritzia und Brandon Maxwell. Am liebsten mag die 37-Jährige gedeckten Farben und Schwarz. Kate hingegen wird meistens in strahlenden Farben, Pastelltönen und Mustern abgelichtet.

Herzogin Catherine + Herzogin Meghan

Zwei Ladys im Stilvergleich

Herzogin Catherine und Herzogin Meghan
Im Rahmen der Feierlichkeiten des "Remembrance Day" in London zeigt sich die royale Familie in der Royal Albert Hall. Herzogin Kate trägt zu diesem Anlass ein dunkelblaues, tailliertes Midi-Kleid mit elegantem U-Boot-Ausschnitt, das ihre schlanke Silhouette perfekt zur Geltung bringt. Schwarze Wildleder-Pumps von Jimmy Choo und ein dazu passender Taillengürtel runden ihren Look ab. Besonderer Hingucker: Die Herzogin trägt einen funkelnden Haarreif von ZARA, der mit schwarzen Pailletten besetzt ist.
Herzogin Meghan hingegen setzt auf einen dramatischeren Look, als ihre Schwägerin: Sie trägt eine schwarze Robe von Erdem im 50er-Jahre-Stil mit einem weit ausgestellten Rock. Außerdem setzt sie ihr Dekolleté mit einem tiefen Ausschnitt in Szene und betont dieses zusätzlich mit ihrer Mohnblumen-Brosche. Wildlederne Deneuve-Pumps von Aquazzura und rubinrote Herz-Hänger von Jessica McCormack runden Meghans Abend-Look ab.
Für den frühabendlichen Besuch des "District Six"-Museums zeigt sich Herzogin Meghan dann in einem blauen Hemdkleid von Designerin Veronica Beard, das sie zuletzt während ihrer Reise nach Tonga im Herbst 2018 trug. 

181

Verwendete Quellen: elle.com

Themen

Erfahren Sie mehr: