Herzogin Meghan: Darum will sie sich keinesfalls wie Kate kleiden

Seit Mai 2018 ist Herzogin Meghan ein offizielles Mitglied des britischen Königshauses und befolgt viele royale Vorschriften. Doch eines möchte sie keinesfalls: Den Style von Herzogin Kate kopieren!

Glamouröse Events und rote Teppiche gehörten zum Alltag der ehemaligen Schauspielerin Meghan Markle. Seit ihrer Hochzeit mit Prinz Harry im Mai 2018 ist sie ein Teil der britischen Königsfamilie und folgt nun der Etikette der Royals. Dazu gehört auch ein vornehmer Kleidungsstil, der nicht zu offenherzig oder anrüchig daherkommt. Etwas, dass Herzogin Catherine wunderbar beherrscht!

Die Frau von Prinz William wird regelmäßig für ihren tollen Style bewundert. Was sie bei öffentlichen Auftritten trägt, ist binnen weniger Minuten ausverkauft. Kate ist eben eine wahre Stil-Ikone! Ein Fakt, der auch Herzogin Meghan bestens bekannt ist und sich auf ihren eigenen Kleiderschrank auswirkt.

Meghan will sich nicht wie Kate kleiden

Ein Mode-Vergleich zwischen Meghan und Kate ist unvermeidbar – das wissen auch die ehemalige Schauspielerin und ihre persönliche Stylistin Jessica Mulroney. Darum konzentriert sich das Duo darauf, Meghan selbst einen einzigartigen Kleidungsstil zu verleihen. Und der soll sich von Kates eindeutig abgrenzt: "Es war eine bewusste Entscheidung einen anderen Kleidungsstil zu nutzen", verrät ein Palast-Insider gegenüber "elle.com". So kommen gleichzeitig auch keine Beschuldigungen einer Kopie von Kates Style auf.

Die Lieblingsdesigner von Herzogin Meghan & Herzogin Kate

Während Herzogin Meghan und Herzogin Catherine bei öffentlichen Auftritten im Dienste der Krone gerne auf Designer wie Emilia Wickstead, Erdem und Amanda Wakeley zurückgreifen, könnte ihre Wahl der Modeschöpfer privat nicht unterschiedlicher sein. So liebt Kate die Kreationen von Alexander McQueen, Jenny Packham und Catherine Walker – übrigens auch einige der Lieblingsdesigner ihrer verstorbenen Schwiegermutter Lady Diana.

Herzogin Meghan hingegen setzt auf Mode aus dem Hause Givenchy sowie Stella McCartney, Aritzia und Brandon Maxwell. Am liebsten mag die 37-Jährige gedeckten Farben und Schwarz. Kate hingegen wird meistens in strahlenden Farben, Pastelltönen und Mustern abgelichtet.

Herzogin Catherine + Herzogin Meghan

Zwei Ladys im Stilvergleich

Für Herzogin Meghan ist der Gottesdienst am Nachmittag bereits der zweite Termin am "Commonwealth Day". In einem weißen Kleid ( Preis 1.350 Euro) mit passendem Mantel (beides von Victoria Beckham) erscheint sie zusammen mit Prinz Harry bei Westminster Abbey. Clutch und Schuhe (ebenfalls von Victoria Beckham) sind dunkelgrün und passen so perfekt zu dem Kettendruck auf ihrem Kleid. 
Herzogin Catherine hingegen setzt auf leuchtendes Rot: Sie trägt einen doppelreihigen Mantel von Catherine Walker und kombiniert dazu beige Accessoires, die perfekt zu den perlmuttfarbenen Knöpfen passen. Auch unter dem Mantel sticht knalliges Rot hervor. 
Beide sprechen nach dem Gottesdienst mit ein paar Kindern und nehmen Blumen in Empfang. Meghan scheint sich für diesen Anlass ein komplett neues Designer-Outfit zugelegt zu haben. Auch ihre Kopfbedeckung ist spektakulär und passt farblich perfekt zum Rest des Looks. 
Der Mantel, den Herzogin Catherine trägt, ist älter. Sie trug ihn schon 2014 während einer Reise nach Australien - damals wählte sie dunkle Accessoires und trug ihr Haar offen. 

166

Verwendete Quellen: elle.com

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche