Kolumne: Fashion Friday: Wieviel Luxus ist beim Look erlaubt?

Wenn ein Kleid ein paar Tausend Euro kostet, ist das dann Luxus? Und darf ich Meghan Markle verurteilen, nur weil sie ein solches Kleid trägt? Redakteurin Tabea philosophiert über wertvolle Antworten

Meghan Markles Verlobungsring ist nicht das einzige Stück, das an ihr ziemlich wertvoll ist. Sie trägt gerne auch Ohrstecker von Cartier - Preis aus Anfrage.

Allein in der letzten Woche hat Looks im Wert von etwa 27.000 Euro getragen. Und das nur bei offiziellen Events seit dem 18. April. Was sie in den eigenen vier Wänden anhatte, ist da noch nicht einmal mit eingerechnet.
Das kann eigentlich nur toppen, die an einem Tag von einem Designerkleid ins nächste schlüpfte. Kostenpunkt: 14.000 Euro.

Ich stehe währenddessen im Hamburger Alsterhaus vor einer Handtasche, die dagegen wirklich Peanuts kostet. Denke ich. Mein Freund reißt hingegen die Augen erschrocken auf, als er das Preisschild sieht. Er steht neben mir. Und ich ganz neben der Spur. Ich möchte diese It-Bag haben. Koste sie, was sie wolle.

Meghan Markles Look ist überall beliebt. Und auch in ihren Schuhschrank kann frau sich schnell verlieben.

Meghan Markles High-Heel-Sammlung

Ihr Schuhschrank ist ein Vermögen wert


Jeder hat seine eigene Grenze

Wirklich? Shoppe ich jetzt tatsächlich nach dieser Redewendung? Und halte ich jetzt 500 Euro ernsthaft für ein Schnäppchen, weil Meghan ja noch viel teurere Täschchen trägt? 
Gestern habe ich noch gemeckert: "Immer diese Luxus-Looks." Stellt sich die Frage: Ab wann ist ein Look Luxus? Und wieviel ist erlaubt?

Erst einmal: Laut Duden kann man Luxus mit "verschwenderische Fülle" übersetzen. Mit "nur zum Vergnügen betriebener Aufwand". Stimmt. Die Tasche wäre jetzt wirklich nur zu meinem Entzücken. Doch die Begriffserklärung geht noch weiter. Luxus bezeichnet nämlich auch eine Verhaltensweise, die über den üblichen Lebensstandard hinausgeht. Heißt im Umkehrschluss: Luxus ist völlig individuell zu berechnen und ich mit meinem Gemecker über Meghan (laut Definition) im Unrecht.

Ein Kleid für 1.600 Euro (ganz links), ein Blazer für 1.650 Euro (zweites Bild links), ein Mantel für 830 Euro (zweites Bild rechts) - und das ist längst nichts alles, was Meghan Markle innerhalb von wenigen Tagen getragen hat.


Meghan Markle hat sich ihre Looks verdient

Schließlich soll die Schauspielerin pro Jahr 365.000 Euro verdienen und wird auf ein Vermögen von 4,5 Mio. Euro geschätzt. Eine Handtasche von ein paar Hundert Euro übersteigt also längst nicht ihr Einkommen. Sie kann es sich sprichwörtlich und auch rein rechnerisch leisten.

Eine Erlaubnis braucht Meghan übrigens auch nicht. Sie darf kaufen und tragen, was sie möchte. Die Queen schreibt ihr nicht vor, was in der Einkaufs-Bag landet. Aufpassen sollte die Amerikanerin dennoch. Sonst eilt ihr noch der Ruf einer Luxus-Göre voraus, während ihre Schwägerin, , als "eine von uns" gilt.

Prinz Harry als Shopping-Bremse?

Und wer weiß: Vielleicht sagt ihr zwar Königin Elizabeth nicht, was sie im Kleiderschrank haben darf, aber eventuell steht ja beim Shoppen neben ihr und guckt ebenso erschrocken auf Barcodes wie mein Freund. Dann dürfte Meghan bald weniger für ihre Looks ausgeben. Der Blick zieht nämlich.

Fashion-Looks

Der Style von Meghan Markle

Was ein schillernder Auftritt! Während einer Charity-Veranstaltung des "Cirque du Soleil" in London, steht Herzogin Meghan mit ihrer glitzernden Robe im Zentrum der Aufmerksamkeit. Ein Babybauch könnte wohl kaum schöner in Szene gesetzt werden, als in diesem Kleid von Roland Mouret. Meghan stellt mit einem Detail außerdem unter Beweis, wie sexy Schwangerschaft aussehen kann...
... Der Beinschlitz bricht das bodenlange Kleid auf und befreit Meghans schöne Knie. Die Herzogin von Sussex weiß einfach, wie Mode funktioniert. 
Ton in Ton: Von Kopf bis Fuß in Beige gekleidet, besucht Herzogin Meghan eine Tierschutzorganisation im Norden Londons und sorgt bei Fashionistas für eine ordentliche Überraschung. Denn: Die Schwangere trägt ein körperbetontes Viskose-Kleid aus der Maternity-Kollektion von H&M für 30 Euro und präsentiert darin stolz ihren wachsenden Babybauch.
Nicht nur das Dress selbst betont Meghans schlanke Beine, sondern auch ihre beigefarbenen High Heels. Stilsicher kombiniert sie zu dem Look einen Armani-Mantel und eine Handtasche von Stella McCartney.

320


Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche