Matthew Vaughn + Claudia Schiffer: Stylischer Pärchen-Auftritt in New York

Claudia Schiffer ist eine Stilikone. Das hat sie einmal mehr mit Ehemann Matthew Vaughn bei der "Rocketman"-Premiere in New York bewiesen

Claudia Schiffer, 48, zog bei der "Rocketman"-Premiere in New York alle Blicke auf sich. Das deutsche Supermodel hatte sich für den Besuch der Vorführung des Films über Musiklegende Elton John, 72, für ein fließendes, bodenlanges Abendkleid entschieden, das in den verschiedensten Grün- und Türkistönen leuchtete. Weiterer Hingucker war das aufsehenerregende tiefe Dekolleté der langjährigen Muse von Modezar Karl Lagerfeld (1933-2019).

Claudia Schiffer + Matthew Vaughn begeistern bei der "Rocketman"-Premiere 

Das lange blonde Haar fiel Claudia Schiffer lässig über ihre Schultern. Für weitere Farbtupfer sorgten leuchtend rot-orange Fingernägel und ihr in Blautönen gehaltenes Augen-Make-up. Passend zur Mini-Clutch in Gold und Silber hatte die 48-Jährige ihre Accessoires in Form einer Kette, Ringen und Armreifen gewählt.

Sie schritt gemeinsam mit ihrem Ehemann Matthew Vaughn, 48, über den roten Teppich. Er fungiert neben Elton Johns Ehemann David Furnish, 56, sowie Adam Bohling und David Reid als Co-Produzent des Films. Auch Schiffer ist als Produzentin gelistet. Vaughn erschien bei der Premiere in einer lässigen Kombination aus Samt-Sakko, Hemd, Schirmmütze, Sonnenbrille, dunkler Jeans und weißen Turnschuhen. "Rocketman" läuft ab 30. Mai in den deutschen Kinos.

Ikonen der Neunziger

Das machen die Supermodels heute

Die Anwaltstochter aus Rheinberg am Niederrhein hat es bis ganz nach oben geschafft: Mit dem Sexappeal einer Brigitte Bardot, blonder Mähne und perfekten Proportionen eroberte Claudia Schiffer die Modebranche im Sturm. Einer ihrer größten Verehrer: Superdesigner Karl Lagerfeld.
Drei Kinder, einen Produzentenehemann und mehr als 25 Jahre Modelkarriere hat "La Schiffer" heute vorzuweisen. Sie lebt mit ihrer Familie in England und gibt selten Einblicke in ihr Privatleben. Auf großen Werbeplakaten sehen wir sie aber auch in 2019 noch. Gerade erst hat sie für "Bash" eine riesige Kampagne geschossen.
Die Rotzgöre aus London konnte, durfte und machte alles: Kate Moss war schon zu Beginn ihrer Karriere das Enfant Terrible unter den sonst so perfekten Supermodels. Rauchend, trinkend, koksend und knutschen feierte das Aushängeschild des "Heroin-Chics" wilde Parties. Gebucht wurde sie dennoch von absolut allen namhaften Labels.
In 2019 ist es wesentlich ruhiger um Kate Moss geworden, die nun Mitte 40 ist und sich einen viel eleganteren Style - und auch gesitteteren Freund - zugelegt hat. Beliebt ist sie bei den Modemarken allerdings noch immer. 

30

Verwendete Quellen: SpotOnNews, Instagram

Themen

Erfahren Sie mehr: