VG-Wort Pixel

Mark Wahlberg + Lukas Podolski DIE Badehose vom Jetset

Mark Wahlberg
© instagram.com /poldi_official / Splashnews.com
Von Mallorca bis Malibu – Stars und Jetset tragen im Urlaub meistens eine Badehose: die bunten Modelle der französischen Marke Vilebrequin. Gala sprach mit Roland Herlory, dem CEO, darüber, warum es wichtig ist, auch am Strand hervorragend auszusehen

Monsieur Herlory, immer wenn ich im Urlaub jemanden sehe, der eine Badehose von Vilebrequin trägt, überlege ich mir eins: Warum tragen selbst die spießigsten Männer Badehosen mit pinkfarbenen Schildkröten?

Ich glaube, weil wir für einen Spirit stehen, den alle schätzen: Freiheit und eine gewisse Hippie-eske Einstellung.

Roland Herlory
Roland Herlory
© PR

Das heißt selbst ein, sagen wir, übergewichtiger Banker ist eigentlich ein Hippie?

Im Grund schon. Zumindest im Urlaub. Da kann er diese Seite ausleben. Sehen Sie: Unsere Brand wurde 1971 gegründet. In Saint Tropez, dem Ort genau jener Freiheit.

Also dort, wo auch heute noch der ganze Jetset seinen Urlaub verbringt.

Ja, das stimmt. Aber von dem heutigen Saint Tropez möchte ich mich eigentlich distanzieren. Er steht nicht mehr für diesen Freigeist von damals. Damals war das anders. Sie kennen die Geschichte unseres Gründers?

Ja, aber sie ist so schön, dass Sie diese gerne noch einmal erzählen können…

(lacht) Na gut! Unser Gründer, Monsieur Fred Prysquel war eigentlich Fotograf und hoffnungslos in eine Frau verliebt. Doch die wollte nichts von ihm wissen. Also skizzierte er auf einer Tischdecke eine Badehose und nähte aus Stoffen mit afrikanischen Mustern seine erste Badehose. Nicht nur die Angebetete war begeistert. Auch viele andere waren es.

Eine Liebe mit Happy End also…

Genau. Unsere Marke wurde aufgrund einer Liebesgeschichte gegründet und diesen Geist wollen wir bis heute fortführen.

Schwimmshorts von Vilebrequin
Schwimmshorts von Vilebrequin
© PR

Waren Sie schon einmal in einem deutschen Freibad?

Zumindest in einem deutschsprachigen! Ich war in Österreich schwimmen. Wieso?

Nun, da werden sie gemerkt haben, dass sehr wenige Leute viel Wert auf eine anständige Badehose legen.

Dabei ist das so wichtig.

Das müssen Sie natürlich als Anbieter von 300-Euro-Aufwärts-Badehosen natürlich auch sagen!

Nun kommen wir zum Punkt. Ja, wir sind nicht billig. Aber wir legen so unglaublich viel Wert auf die Qualität, so dass der Preis berichtigt ist. Unsere Swimwear hält über Jahre. Vor allem ist sie bequem und wir achten sogar auf die kleinsten Details. Letztlich arbeiten wir genauso hochwertig wie Hermès.

Dort haben Sie ja auch mal gearbeitet.

Genau. Daher habe ich auch diese Obsession für Qualität.

Lukas Podolski trägt Sohn Lois auf den Schultern: Sehr trendig sind auch die Ananas-Badehosen im Partnerlook.
Lukas Podolski trägt Sohn Lois auf den Schultern: Sehr trendig sind auch die Ananas-Badehosen im Partnerlook.
© instagram.com/poldi_offical

Sagt denn eine Badehose auch etwas über den Träger aus?

Aber natürlich! Sogar eine ganze Menge. Ob sie eher klassisch denken, ob sie ein Freigeist sind – ich sehe das sofort. Genau deshalb ist es so wichtig, am Strand gut auszusehen.

Das ist ja schon schwierig genug.

Eben. Letztlich haben sie am Meer wenig Möglichkeiten. Schließlich sind sie fast nackt. Ein Mann kann mit seiner Uhr beeindrucken, mit seinen Schuhen oder eben mit seiner Badehose. Ich finde, dass man an jedem Ort auf der Welt zu jeder Sekunde stilvoll und gut aussehen sollte. Außerdem verbindet man mit jedem Sommer natürlich auch ganz besondere Erinnerungen.

Die Badehose als Tagebuch?

Ein wenig schon. Schließlich haben wir alle doch die Erwartung, dass der Sommer immer perfekt wird. Ein schöner Sonnenuntergang am Meer, ein Flirt – wir werden immer daran denken. Jeder erinnert sich an den ersten Moment seines Urlaubs. Eine Badehose trägt dazu bei.

Kommen wir zum Schluss zum pikanten Punkt in Ihrem Leben?

Was meinen Sie?

Nun: Sie haben den wahrscheinlich beneidenswertesten Arbeitsplatz der Welt. Sie arbeiten von St. Barth aus.

Oh ja. Mein Büro ist wirklich unglaublich und ich werde unserem Inhaber ewig dankbar sein, dass er mir den Wunsch erfüllt hat, von St. Barth aus zu arbeiten. Zwischen zwei Telefonaten springe ich in meinen Pool, auf den ich vom Schreibtisch sowieso schaue.

Und welche Badehose tragen Sie dabei?

Keine. Ich schwimme am liebsten nackt…

Marcus Luft Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken