Marie von Dänemark: Ihre Lieblings-Tiara

Marie von Dänemark trägt eine bestimmte Tiara sehr gerne. Das florale Schmuckstück hat eine ganz besondere Geschichte

Die florale Diamanten-Tiara

Prinzessin von Dänemark wird immer wieder mit der gleichen Tiara gesichtet. Ein Schmuckstück aus floralen Elementen, welche mit Diamanten besetzt sind.

Auch hier trägt Marie das florale Diamanten-Diadem, welches sie am Tag ihrer Hochzeit als langfristige Leihgabe erhielt.

Die Tiara trug die Prinzessin erstmalig als sie 2008 Prinz Joachim das Jawort gab. Die florare Tiara war allerdings kein Geschenk des dänischen Königshauses, sondern eine langfristige Leihgabe. Seitdem trägt Marie sie auch zu anderen feierlichen Anlässen wie zur Hochzeit von und Chris O'Neill oder auch zum Neujahrsbankett in Kopenhagen. Zuletzt sah man sie damit Mitte April beim Staatsbankett anlässlich des Besuches von Mexikos Präsident .

Die Geschichte von Maries Lieblings-Tiara

Die Tiara gehörte einst Königin Dagmar, der Tochter von König Frederik VIII. Der Neffe von Königin Dagmar, König , schenkte sie später seiner ältesten Tochter, der heutigen Königin von Dänemark. trug die florale Diamant-Tiara allerdings nur selten. 2008 verlieh sie diese dann an ihre künftige Schwiegertochter Marie Cavallier, die ihren Sohn Joachim heiratete. Seither trägt diese das zarte Schmuckstück sehr häufig.

Warum Königin Margrethe Marie die florale Diamant-Tiara nicht schenkte, sondern nur als Leihgabe überließ, darüber kann nur spekuliert werden. Die gebürtige Französin ist die zweite Ehefrau von Prinz Joachim. Seine erste Ehefrau Alexandra erhielt zur Hochzeit ein Diadem geschenkt, das unter dem Namen "Alexandrine Tropfen Diadem" unter royalen Schmuckfans bekannt ist.

Es scheint, als wäre Margerethe nach der gescheiterten Ehe vorsichtiger geworden mit dem Verschenken von kostbaren Erbstücken.

Flora-Danica-Tiara

Doch dafür erhielt Marie ein neues, eigens für sie kreiertes Stück: Das Flora-Danica-Diadem. Sie wurde von der Designerin Anja Blinkenberg entworfen und trägt drei Lilien, die an die französische Herkunft der Prinzessin erinnern. Doch die florale Diamanten-Tiara ist dennoch das Lieblingsstück von Prinzessin Marie von Dänemark, auch wenn sie diese nicht ihr Eigen nennen darf.

Marie von Dänemark trägt zu feierlichen Anlässen immer die flora Diamanten-Tiara ( v. l. n. r.): 2016 zum Staatsbankett in Kopenhagen, 2013 zur Hochzeit von Madeleine von Schweden und Christopher O'Neill; im Januar 2013 zum Neujahrsbankett von Königin Margrethe von Dänemark. Das erste Mal trug sie die Tiara 2008, als sie Prinz Joachim von Dänemark ehelichte.

Royaler Schmuck

Königliche Hochkaräter

Wow, was für ein royales Schmuckstück! Prinzessin Victoria trägt zum Nobelpreisdinner in Stockholm die "Connaught Tiara" – einen Hochkaräter mit großer Tradition, denn das Diadem war ein Hochzeitsgeschenk an Prinzessin Margareth von Connaught als sie den König von Schweden Gustaf Adolf VI. im Jahr 1905 heiratet.
Nach dem Tod von Prinzessin Margareth von Connaught erbt Schwiegertochter Prinzessin Sibylla – Mutter von König Carl Gustaf – die schöne Tiara und trägt diese sooft, dass sie nun auch als "Prinzessin-Sibyllas-Diadem" bestens bekannt ist.
Die Schweden-Royals können so einige wunderschöne Hochkaräter ihr Eigen nennen. Auch dieses Schmuckstück gehört zu den Schätzen des Königshauses: eine funkelnde Tiara, die Prinzessin Sofia anlässlich des Nobel-Banketts im Rathaus in Stockholm trägt. Der Hochkaräter scheint zu ihren Lieblingen zu gehören, denn Sofia trägt das Diadem nicht nur zu ihrer Hochzeit mit Prinz Carl Philip im Jahr 2015, sondern auch zu anderen wichtigen Staatsbanketts.
Die Schatzkammer der spanischen Königsfamilie ist groß, und Letizia kann immer mal wieder mit neuen alten Schmuckstücken glänzen. Das Schleifen-Diadem von Königin Maria Christina war ein Hochzeitsgeschenk für die Erzherzogin von Österreich, die 1897 König Alfons XII. heiratete. Das Prachtdiadem von Cartier - aus Platin, Diamanten und Perlen gefertigt - ist aber besser bekannt als das Hochzeitsdiadem von Infantin Pilar, der Schwester des ehemaligen König Juan Carlos, die im Mai 1967 Luis Gomez-Acebo ehelichte. Auch ihre Tochter Simoneta trug das Diadem zu ihrer Hochzeit. Danach tauchte es 2006 wieder auf dem royalen Haupt von Königin Sofia auf, was die Besitzverhältnisse klargestellt haben dürfte. Beim Gala-Dinner für den chinesischen Präsidenten Xi Jinping debütierte Letizia im November 2018 diesen Hochkaräter.

138

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche