Marc Jacobs: Verhandlungen mit Dior

Marc Jacobs soll angeblich schon bald als Chefdesigner für Dior arbeiten und damit John Galliano ersetzen. Auch eine Nachfolgerin für Jacobs bei Louis Vuitton sei schon gefunden

Die Gerüchte um Marc Jacobs' Wechsel zu Dior gehen in eine neue Runde: Wie der Onlineauftritt der Fachzeitschrift "wwd.com" berichtet, sollen noch in dieser Woche in Paris weitere Verhandlungen zwischen dem Designer und dem Modekonzern geführt werden. Seine Nachfolgerin bei Louis Vuitton soll angeblich die Designerin Phoebe Philo werden, die auch weiterhin für Céline arbeiten würde.

Bernard Arnault, Chef des Luxusgüterherstellers "LVMH", zu dem das Haus Dior gehört, soll Jacobs schon länger als Nachfolgekandidat im Auge haben. "Die beiden haben sich in den vergangenen Wochen oft getroffen, um das Thema zu besprechen", verriet ein Insider gegenüber "wwd.com".

Der Posten des Kreativdirektors bei Dior ist seit März 2011 unbesetzt, nachdem John Galliano wegen antisemitischer Äußerungen in der Öffentlichkeit gekündigt wurde. Bislang ist Jacobs noch als Chefdesigner bei Louis Vuitton beschäftigt. Seinen Vertrag hatte er erst im Januar erneuert.

aze

Themen

Erfahren Sie mehr: