Marc Jacobs: Hier fand seine Sex-Orgie statt

Vor einigen Monaten machte Marc Jacobs mit einer Sex-Orgie Schlagzeilen, die in seinen eigenen vier Wänden stattfand. Jetzt öffnet der Star-Designer seine Türen für die Öffentlichkeit

Marc Jacobs

Diesem Mann wird nie langweilig. Marc Jacobs landet immer wieder in den Schlagzeilen mit seinen schlüpfrigen Ideen und intimen Einblicken. Letzten Juni postete er "aus Versehen" ein nacktes Selfie von sich auf Instagram mit dem Titel "Du darfst es gerne ausprobieren". Diesen Faux-Pas erklärte er hinterher als fehlgeschlagenen privaten Flirtversuch über die App. Außerdem solle man daraus nicht so eine große Sache machen.

Sex-Sause bei ihm Zuhause

Im vergangenen Oktober machte Jacobs zudem mit einer wilden Sex-Orgie Schlagzeilen, die in seinen eigenen vier Wänden stattfand. Über die Schwulen-Dating-App "Grindr" lud er sich zehn Männer zu sich nach Hause ein.

Wie die Mutter, so die Töchter

Prinzessin Leonor und Prinzessin Sofia überzeugen mit ihrem Modestil

Königin Letizia mit Prinzessin Leonor und Prinzessin Sofia
Königin Letizia gilt schon lange als Stilikone. Doch jetzt bekommt sie Konkurrenz von ihren eigenen Töchtern. Denn Prinzessin Leonor und Prinzessin Sofia fallen bei öffentlichen Terminen immer häufiger durch ihre schicken Outfits auf.
©Gala / Brigitte

Jetzt öffnete der Star-Designer seine Türen für das Architektur- und Lifestyle-Magazin "AD" und offenbarte damit indirekt die Location seiner Privatparty.

So wohnt Marc Jacobs

Pikante Details

Die Party dauerte das ganze Wochenende, bis in den Sonntagmorgen hinein. Um das durchzuhalten, wurden unter anderem die leistungsfördende Droge GHB genommen, sowie "Tina", welches Crystal-Meth-ähnlich wirkt. Die Quelle verriet weiterhin: "Die Leute sahen nicht so gut aus, wie ich erwartet hatte. Ich dachte, da würden alle aussehen wir Lorenzo Martone. Das waren durchschnittliche, entspannte Typen, ohne Diva-Gehabe. Das war wirklich nett." Lorenzo Martone ist der Ex-Verlobte von Jacobs, von dem er sich 2010 trennte.

Er meldet sich zu Wort

Der offenherzige Gastgeber wandte sich nach Bekanntwerden der Geschichte mit einem eigenen Statement an seine Fans auf Instagram mit einem Oben-Ohne-Bild, auf dem zu lesen ist: "Auf Wiedersehen, Grindr (fürs Erste). Es hat Spaß gemacht, um "Gruppen"-Treffen zu organisieren, aber was mich jetzt wirklich interessiert, ist meine Arbeit." Kurze Zeit später bezog er sich direkt auf das amerikanische Portal und bezeichnete seine Orgie eher "mild" als "wild". Dem jungen Herrn, der die Story ausgeplaudert hat, wünsche er ein gesegnetes Leben und weitere Möglichkeiten, die Nettigkeit von Fremden für seine Vorteile auszunutzen.

Diesen Post veröffentlichte der Designer kurz nach Bekanntwerden der Orgie

Themen

Erfahren Sie mehr: