VG-Wort Pixel

Mandy Bork Was sie wirklich über Bodyshaming auf Instagram denkt

Mandy Bork
Mandy Bork
© Getty Images
GALA traf Mandy Bork zum Interview und sprach mit ihr über Bodyshaming, Hochzeitspläne und die Berliner Fashion Week. 

Als GALA Mandy Bork vor der Show von Marina Hoermanseder in Berlin zum Interview trifft, kommt sie gerade vom Styling. Ein natürliches Make-up, leicht gewellte Haare, ein gemustertes Ensemble aus der Feder der österreichischen Designerin - Mandy weiß, was ihr steht, und wie sie alle Blicke auf sich ziehen kann.

GNTM-Finalistin Mandy Bork im Interview

Sie stand 2009 im Finale der vierten Staffel von "Germany's next Topmodel", hat sich seitdem einen Namen als Model, Influencerin und Kampagnengesicht (unter anderem von Lancôme) gemacht. Während der Mercedes Benz Fashion Week in Berlin ist sie ein gern gesehener Gast auf Events und in der Front Row. 

GALA: Wie sieht Ihr Fashion-Week-Alltag aus? 
Mandy Bork: Es ist entspannter geworden. In den letzten Jahren habe ich immer noch mehr gemacht, alles hört sich cool an. Aber seit ein, zwei Jahren selektiere ich und mache nur noch Sachen, auf die ich wirklich Lust habe. Mein Tag startet ganz normal, ich gehe zwei Stunden mit meinem Hund in den Wald, dann versuche ich mich schnell fertig zu machen, was zu essen und dann ist meist auch schon das erste Event. Man zieht sich im Auto um, fährt zum nächsten Event, schiebt Streetstyle-Shootings dazwischen. Wenn ich dann nach einem abendlichen Event um 22 oder 23 Uhr im Bett liege, bin ich auch kaputt. (lacht) 

In einem pink-blau gemusterten Zweiteiler von Marina Hoermanseder setzt Mandy Bork ihre tolle Figur in Szene. Dazu trägt sie ein natürliches Make-up von Lancôme und leicht gewelltes Haar. 
In einem pink-blau gemusterten Zweiteiler von Marina Hoermanseder setzt Mandy Bork ihre tolle Figur in Szene. Dazu trägt sie ein natürliches Make-up von Lancôme und leicht gewelltes Haar. 
© Getty Images

Wie unterscheidet sich Ihrer Meinung nach die Berliner Fashion Week von internationalen Fashion Weeks? 
Ich finde es schade, dass die Berliner Fashion Week international noch nicht so angekommen ist, die gibt es ja auch schon lange. Ich glaube es müsste mehr Wert darauf gelegt werden internationalere Gäste einzuladen. Die Events und die Schauen sind genauso gut. Die Designer haben genauso viel drauf. Für mich ist es in Berlin ein Heimspiel, deswegen freue ich mich, wenn alle kommen. 

Verfolgen Sie die Karrieren Ihrer GNTM-Nachfolgerinnen - auf und abseits des Laufstegs? 
Natürlich erkenne ich einige, ich habe ja auch Instagram und stalke alle. (lacht) Ein paar Mädels kenne ich auch und man freut sich immer, wenn man sich sieht, aber ich verfolge es jetzt nicht mehr so wie noch vor ein paar Jahren. 

Sie möchte ein Zeichen gegen Bodyshaming setzen

Sie haben sich kürzlich auf Ihrem Instagram-Account gegen Bodyshaming ausgesprochen - wie stehen Sie zu dem Thema?
Es ist mein Account und deswegen sage ich, wenn mir jemand etwas Negatives schreibt. Es geht nicht darum, dass ich nicht mit Kritik umgehen kann. Kritik ist super und daraus lernt man. Aber wenn geschrieben wird 'Du bist viel zu dünn' , dann ist das keine Kritik sondern nur Hate und auf meinem Profil möchte ich dem keine Chance geben.

Mir persönlich sind solche Kommentare egal, es geht mir auch nicht nah, aber ich möchte ein Zeichen setzen.

Das passiert ja nicht nur mir sondern auch anderen. In meinem Fall gibt es unter 130.000 Leuten nur 20 Idioten, die so etwas schreiben. Ich muss niemandem gefallen, aber mir eine Krankheit zu unterstellen oder zu sagen, ich wäre ein schlechtes Vorbild, ist unmöglich. Außerdem gab es Zuspruch, ich habe viele Nachrichten bekommen von Mädels, denen es genau so geht. In 2019 sollte man wissen, dass jeder Körper und jeder Typ anders ist, und dünn nicht gleich ungesund ist. Das ist Unsinn. 

Ist Mandy ein gutes Vorbild für ihre Fans?

Wieviele Gedanken machen Sie sich wegen Ihrer Posts? Wie stehen Sie zu Ihrer Vorbildfunktion?
Eigentlich nicht viele, weil ich ein sehr langweiliger Mensch bin; ich mache nicht viel, was ich bereuen könnte. Ich bin sicherlich ein besseres Vorbild als viele andere. Ich trinke mal alle drei Monate ein Glas Rotwein, gehe nicht feiern, rauche nicht, bin früh im Bett. Ich mache andere Leute nicht nieder, bin ein positiver Mensch. Man muss sich an mir kein Beispiel nehmen, aber ich glaube, es wäre ok. (lacht) 

Sie haben sich auf der Hochzeit Ihrer guten Freundin Ann-Kathrin Götze sehr sexy gezeigt, war das abgesprochen?

Ann-Kathrin hat mir von Anfang an gesagt, dass sie schöne Freundinnen um sich herum haben möchte.

Ich habe ihr ein Foto von dem Kleid geschickt, sie fand es super. So machen wir es immer, sie ist meine Beratung und wenn sie nicht dabei ist, schicke ich ihr Fotos. Sie fand es super, ich fand es super, es war alles gut! 

Und wie sieht es bei Ihnen in Sachen Hochzeitsplanung aus? 
Wir genießen das verlobt sein und planen noch nicht. 

lho Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken